Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Thüringen

Erste virtuelle Rundumblicke laden ein

Ein Angebot, das auch Einheimische neugierig machen soll: Im Rahmen des Projektes "360 Grad Thüringer Wald Erleben" des Regionalverbundes Thüringer Wald sind nun die ersten virtuellen 360- Grad-Rundgänge online.



Damit garantiert niemand im Wald stehen muss, wenn es um touristische Angebote und Sehenswürdigkeiten geht: Mit und auch ohne eine solche VR-Brille ist der virtuelle Rundgang durch erste Ziele in der Region möglich.   Foto: Regionalverbund Thüringer Wald » zu den Bildern

Dort, wo die Voraussetzungen stimmen, können die Museen voraussichtlich in der kommenden Woche unter entsprechenden Auflagen wieder öffnen. Doch ist es ja bekanntlich so, dass der Prophet im eigenen Land wenig zählt - oder anders gesagt, vor allem die Einheimischen die Sehenswürdigkeiten und Museen vor Ort oft kaum oder gar nicht kennen. Und obwohl der Regionalverbund Thüringer Wald e.V. und die Thüringer Tourismusgesellschaft sich mit dem Projekt "360 Grad Thüringer Wald Erleben" vor allem an die Gäste wenden, welche die Region als Touristen entdecken, bieten sie mit der neuen Offerte auch den hier Lebenden Ein-, Aus- und Rundumblicke, die neu und äußerst interessant sind.

An- und Einblicke

Paul Hentschel ist beim Regionalverbund für das Onlinemanagement zuständig.In diesen Tagen ist er zwischen Rennsteig und Rhön, Saale und Werra unterwegs, um die Rundgänge zu erstellen. Dazu nutzt er eine 360-Grad-Kamera, die auf einem Stativ positioniert wird. Binnen weniger Sekunden sind dann die Rundumaufnahmen gemacht. "Dabei ist es wichtig, sich zu verstecken, sonst ist man selbst mit auf den Bildern zu sehen", scherzt er und verrät: "Ich kümmere mich nicht nur um die bekannten Sehenswürdigkeiten, sondern bemühe mich auch um Einblicke, die sonst nicht unbedingt zu sehen oder zugänglich sind."

Gerade sind die ersten virtuellen Rundgänge durch das Fröbelmuseum Oberweißbach, das Fahrzeugmuseum Suhl, das Stadtmuseum Beschussanstalt Zella-Mehlis, das Museum Gesenkschmiede Zella-Mehlis und das Metallhandwerksmuseum Steinbach-Hallenbach möglich geworden. Hinzu kommen Rundgänge, die bereits virtuell existieren, etwa auf der Wartburg oder durch das Museum Automobile Welt Eisenach, in dem Entwicklungs- und Produktionsgeschichte der Automobile und Motorräder aus Eisenach und die Produktion dargestellt werden.

Angebot wächst ständig

Auf einer interaktiven Karte unter vr.thueringerwald.de können die jeweiligen Orte angeklickt werden - und schon kann der Rundgang beginnen. Man kann seinen Blick in alle Richtungen schweifen lassen, sich die gewünschte Perspektive aussuchen und zoomen. Oft kann man etwa in den Museen einzelne Exponate oder besondere Stücke auf eigenen Fotos betrachten.

"Dieses Angebot wird derzeit quasi täglich erweitert", sagt Paul Hentschel. Demnächst erstellt er beispielsweise die Präsentationen für das Miniathür in Ruhla und auch das Suhler Waffenmuseum.

Über die neue Möglichkeit freut sich auch Torsten Orban vom Fahrzeugmuseum Suhl: "Wir hatten selbst schon überlegt, dass es eigentlich überfällig ist, so eine Geschichte anzubieten. So gesehen kam die Initiative des Regionalverbundes genau zur richtigen Zeit", sagt er. Vielleicht eine Dreiviertelstunde habe es letztlich vor wenigen Tagen gedauert, alle Aufnahmen zu machen. Da das Museum wegen der Corona-Krise derzeit sowieso geschlossen ist, kam es auch nicht zu Einschränkungen oder Behinderungen für Besucher. Und gerade jetzt sei es doch schön, sagen zu können: "Wenn die Besucher nicht ins Museum kommen, dann kommt das Museum halt zu ihnen".

Ergänzung statt Konkurrenz

Das neue virtuelle Angebot für die Region und ihre Besucher, geplant, als Corona noch kein Thema war, kommt schon jetzt gut an. Und auch, dass es den Museen das Wasser abgraben könnte, befürchtet Torsten Orban nicht: "Wir leben natürlich von den Eintrittsgeldern und dem Souvenirverkauf. Beides ist ja im Moment weggebrochen. Ich glaube eher, dass die Leute durch die virtuellen Rundgänge eher neugierig gemacht werden. Eine Konkurrenz ist das nicht, eher eine Ergänzung."

Und weil die virtuellen 360-Grad -Rundgänge im Rahmen des Projekts "360 Grad Thüringer Wald Erleben" des Regionalverbundes Thüringer Wald entstehen, sind sie nicht nur auf einer gemeinsamen Plattform zu finden, sondern auch schon bezahlt: "Dieses Angebot hat uns nicht einen Cent gekostet", freut sich Fahrzeugmuseumschef Torsten Orban.

 

 

Autor

Holger Schalling
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 04. 2020
10:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Exponate Metallhandwerksmuseum Museen und Galerien Museum Automobile Welt Regionalverbund Thüringer Wald e.V. Rennsteig Saale Stadtmuseen Wald und Waldgebiete Wartburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Hat das Ausflugslokal am Ziel der Wanderung offen? Dank "Thücat" sollen Touristen künftig alle Informationen schnell und auf einen Blick erhalten. Foto: Christin Klose

29.06.2020

Thüringen-Werbung mit der perfekten Datenwolke

Thücat ist keine Katze. Sondern ein Projekt, das den Thüringen-Tourismus auf die nächste digitale Ebene heben soll. Mit besseren und aktuelleren Infos im Internet. Starten wird er im Thüringer Wald. » mehr

Goldwaschen bei der Ferienfreizeit in Bad Blankenburg.

04.07.2020

Ferienangebote: Große Nachfrage, Streichungen wegen Corona

Die Corona-Pandemie hat viele Urlaubspläne durcheinander gebracht. Auch etliche Ferienangebote für Kinder und Jugendliche fallen weg. Was bleibt an Programm? » mehr

Wandern

18.06.2019

Ganz besondere Wandertouren überzeugen die Jury

Zwei Preisträger des diesjährigen Tourismuspreises kommen aus dem Gebiet des Regionalverbundes Thüringer Wald. Der Verbund wird jetzt auch zum Vorreiter bei der Digitalisierung. » mehr

Ski Opening Silbersattel Steinach Steinach

07.12.2019

Wintersportorte in den Startlöchern für die Saison

Vielerorts sind die Schneekanonen bereits in Betrieb und das Schneetelefon ist geschaltet. Aber auch abseits von Pisten und Loipen gibt es immer mehr Wintersportangebote in Thüringen. » mehr

Lutherhaus Eisenach

17.05.2020

Thüringer Museen präsentieren sich digital

Vor allem mit digitalen Angeboten haben Thüringer Kultureinrichtungen zum Internationalen Museumstag auf ihre Arbeit und Ausstellungen aufmerksam gemacht. » mehr

An Werbung mangelt es nicht: Ein Bus mit der Aufschrift Rennsteig-Ticket wartet in Vesser.

11.07.2019

Rennsteig-Ticket für die gesamte Region? Studie soll helfen

Begeistert erzählen viele Urlauber, dass sie anderswo auf der Welt im Urlaub mit dem Bus von A nach B gefahren sind. Und dass das Busticket schon in ihrer Kurtaxe inbegriffen war. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Motorradunfall Linden

Motorradunfall Linden | 10.07.2020 Linden
» 7 Bilder ansehen

Verkehrsunfall Oberhof Oberhof

Unfall Oberhof | Oberhof
» 6 Bilder ansehen

Verkehrsunfall Hildburghausen Hildburghausen

Verkehrsunfall Hildburghausen | 07.07.2020 Hildburghausen
» 11 Bilder ansehen

Autor

Holger Schalling

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 04. 2020
10:08 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.