Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Thüringen

Entlaufener Nandu auf Feld erschossen

Sondershausen - Ein in Nordthüringen entlaufener Nandu ist tot. Ein Jäger habe den großen Laufvogel am Donnerstagmorgen auf einem Weizenfeld zwischen Badra und Sondershausen (Kyffhäuserkreis) erschossen, teilte die Polizei mit.



nandu
Ein Nandu grast auf einem Feld in Norddeutschland.   Foto: Archiv/dpa

Eine Frau hatte das Tier zunächst im Garten eines Nachbarn gesehen und die Polizei alarmiert. Der Vogel lief dann aber weiter zu dem Feld. Der Jäger erschoss das Tier dort dann in Absprache mit der Polizei.

Das Tier war am vergangenen Freitag im Heringer Ortsteil Hamma (Kreis Nordhausen) seinem Besitzer entwischt. Das Landratsamt hatte den Vogel zum Abschuss freigegeben. Er hätte zur Gefahr etwa für den Straßenverkehr werden können. dpa/maz

Lesen Sie dazu auch: Nanu, nanu - wie kommt der Nandu in den Garten?

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 06. 2018
10:05 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Erschießungen Gärten Polizei Tiere und Tierwelt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
nandu

13.06.2018

Nanu, nanu - wie kommt der Nandu in den Garten?

Badra/Hamma - Ein ausgebüxter Nandu hat im Garten einer Frau aus Badra im Kyffhäuserkreis Blumen gepflückt und sich danach in Richtung Sondershausen aus dem Staub gemacht. » mehr

jagdunfall jäger

Aktualisiert am 19.07.2018

56-jähriger Jäger wird bei Erntejagd erschossen

Mehrere Jäger sind an einem Feld, um Wildtiere herauszutreiben. Plötzlich fällt ein Schuss, ein Jäger sackt tot zusammen. Erst vor wenigen Tagen wurde ein Mädchen angeschossen - auch dort war in der Nähe eine Erntejagd. » mehr

"Den Wolf einfach wie ein normales Tier behandeln"

04.04.2018

"Den Wolf einfach wie ein normales Tier behandeln"

Wer hat Angst vorm Wolf? In Thüringen sorgt eine Wölfin mit ihren Jungen auf dem Truppenübungsplatz Ohrdruf für Diskussionen - auch nachdem drei der Mischlings-Jungen erschossen wurden. Es scheint nötig, darüber zu reden... » mehr

Wolf-Mischlinge

Aktualisiert am 27.03.2018

Nach Abschuss von drei Wolf-Hund-Hybriden geht Jagd weiter

Drei der umstrittenen Wolf-Hund-Mischlinge auf dem Truppenübungsplatz in Ohrdruf sind erschossen worden. Einem weiteren Mischling könnte ein Zug zum Verhängnis geworden sein. Das die restlichen Tiere noch lebend gefangen... » mehr

Hundebiss

15.08.2018

Hund verletzt drei Menschen und tötet kleinen Hund

Drei Menschen sind am Mittwochvormittag im Eichsfeld von einem Schäferhund gebissen und verletzt worden. Ein kleiner Hund wurde von dem Tier ebenfalls angegriffen und totgebissen. » mehr

wasserbueffel

06.08.2018

Polizisten als Großwildjäger - Wasserbüffel nach drei Stunden eingefangen

Ein ausgebüxter Wasserbüffel hat im Norden Erfurts einen Polizeieinsatz ausgelöst. Den Büffel in sein nahe gelegenes Gehege zu bekommen, kostete viel Schweiß. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

DSC_1792-leserfest2.jpg Meiningen

Leserfest Meininger Tageblatt 2018 | 19.08.2018 Meiningen
» 74 Bilder ansehen

woodstock 2018 Waffenrod

Woodstock forever 2018 | 19.08.2018 Waffenrod
» 31 Bilder ansehen

keramikmarkt 2018 Römhild

10. Thüringer Keramikmarkt Römhild | 19.08.2018 Römhild
» 30 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 06. 2018
10:05 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".