Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

Ehemaliger Stasi-Spitzel will Linke-Geschäftsführer werden

Thüringens Linke-Parteitag muss am Wochenende eine brisante Personalentscheidung fällen. Als neuer Landesgeschäftsführer kandidiert Mathias Günther, der in seinem Lebenslauf eine Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Ministerium für Staatssicherheit angibt.



Der Parteitag der Linken findet am Wochenende statt. Es wird ein neuer Landesgeschäftsführer gewählt.
Der Parteitag der Linken findet am Wochenende statt. Es wird ein neuer Landesgeschäftsführer gewählt.   Foto: dpa

Thüringens Linke-Parteitag muss am Wochenende eine brisante Personalentscheidung fällen. Als neuer Landesgeschäftsführer kandidiert Mathias Günther, der in seinem Bewerbungsschreiben eine "offizielle und inoffizielle Zusammenarbeit mit der Abteilung 2000 des MfS" (Ministerium für Staatssicherheit) angibt. Günther gehe seit Jahren offen mit seiner Vergangenheit und seiner Stasi-Tätigkeit um und habe sich deshalb etwa ein Jahrzehnt lang nicht für ein öffentliches Amt beworben, sagte ein Sprecher der Linken auf dpa-Anfrage. Zuerst hatte «Bild» Thüringen (Dienstag) über die Personalie berichtet.

Der 57 Jahre alte Günther war nach eigenen Angaben bis 1989 Offizier. Im Rahmen seines Berufes habe er mit der Stasi Kontakt gehalten. Seit Anfang dieses Jahres ist Günther Geschäftsstellenleiter der Thüringer Linken. Seit 2015 ist er Kreisvorsitzender der Linken in Hildburghausen, geht aus seinem Bewerbungsschreiben an den Parteitag hervor.

Einen Gegenkandidaten für das Amt des Landesgeschäftsführers gebe es nicht, sagte der Parteisprecher. Auf einem Landesparteitag an diesem Samstag und Sonntag in Erfurt soll ein neuer Vorstand der Linken gewählt werden. Der Parteitag wird sich auch mit der schwierigen Regierungsbildung beschäftigten. Die Linke hatte in Thüringen erstmals in Deutschland eine Landtagswahl gewonnen. Sie strebt die Fortsetzung von Rot-Rot-Grün als Minderheitsregierung an.

Vertreter von Grünen und SPD zeigten sich irritiert über die Personalie für das Amt des Landesgeschäftsführers der Linken. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 12. 2019
16:16 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beruf und Karriere Deutsche Presseagentur Die Linke Ministerien Ministerium für Staatssicherheit Parteitage SPD Thüringer Linke
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Linke

Aktualisiert am 15.12.2019

Ex-Stasi-Spitzel im Vorstand: Wahl der Linken umstritten

Beim Landesparteitag wählt die Thüringer Linke ihr Spitzenpersonal neu. Die Landesvorsitzende Susanne Hennig-Wellsow wird mit einem mäßigen Ergebnis in ihrem Amt bestätigt. Für Aufregung sorgt aber vorrangig eine andere ... » mehr

Susanne Hennig-Wellsow

14.12.2019

Linke wählt neuen Landesvorstand - umstrittene Personalie

Bei einem Landesparteitag wählt die Thüringer Linke ihr Spitzenpersonal neu. Die Landesvorsitzende Susanne Hennig-Wellsow wird mit einem mäßigen Ergebnis in ihrem Amt bestätigt. Für Aufregung sorgt aber vorrangig eine an... » mehr

Landtagssitzung Thüringen

18.01.2020

Abgespeist - Die Woche in Erfurt

Selten war Landespolitik so aufregend wie nach der Landtagswahl 2019. Was war diese Woche in Erfurt wieder los? Unser (launiger) Rückblick. » mehr

Thüringer Landtag

22.01.2020

Streit um Regierungsbildung in Thüringen - Ministerien verteilt

Linke, SPD und Grüne stehen kurz vor der Bildung einer Minderheitsregierung in Thüringen. Die Zuschnitte der Ministerien stehen bereits. Ramelow soll Anfang Februar zum Ministerpräsidenten gewählt werden. Doch ob das gel... » mehr

Landtag Thüringen

Aktualisiert am 16.01.2020

Parteien verhandeln über neue Zuschnitte für Ministerien

Hinter verschlossenen Türen haben Linke, SPD und Grüne in Thüringen mit den Verhandlungen über die Zuschnitte der Ministerien begonnen. » mehr

Susanne Hennig-Wellsow (Linke)

14.12.2019

Linke will Tag der Befreiung 2020 zum Feiertag machen

Thüringens Linke-Vorsitzende Susanne Hennig-Wellsow hat vorgeschlagen, den Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus einmalig im kommenden Jahr zum bundesweiten Feiertag zu erklären. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Jubiläum Meininger Tageblatt Meiningen

Meininger Tageblatt Jubiläum | 24.01.2020 Meiningen
» 21 Bilder ansehen

WG: Brand Meiningen Meiningen

Brand Meiningen | 24.01.2020 Meiningen
» 13 Bilder ansehen

Auto überschlägt sich und landet auf Dach Suhl

Unfall Suhl | 23.01.2020 Suhl
» 6 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 12. 2019
16:16 Uhr



^