Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

Dreitägige Polizeiaktion: 475 offene Haftbefehle vollstreckt

In einer dreitägigen Aktion hat die Thüringer Polizei 475 offene Haftbefehle gegen 365 Personen vollstreckt. 118 Straftäter kamen daraufhin in eine der Thüringer Justizvollzugsanstalten.



Erfurt - Es seien gute Tage für die Thüringer Polizei und die Bürgerinnen und Bürger und  schlechte für Straftäter gewesen, erklärt Innenminister Georg Maier zum Ergebnis der jüngsten dreitägigen Polizeiaktion. Nach langwieriger Ermittlungsarbeit konnten von Dienstag bis Donnerstag 475 offene Haftbefehle gegen 365 Personen vollstreckt werden. Darunter seien 17 von 21 offenen Haftbefehlen von rechtsextremistischen Straftätern. 118 Straftäter kamen nach Angaben des Ministeriums in eine der Thüringer Justizvollzugsanstalten. Eine weitere Person wurde in ein Haftkrankenhaus eingeliefert.

Die Aktion war nach Polizeiangaben einer der größten Einsätze der Beamten in der jüngeren Vergangenheit. Die Bereitschaftspolizei, das Landeskriminalamt, die Autobahnpolizei sowie alle Landespolizeiinspektionen waren beteiligt - mehr als 1400 Beamte waren im Einsatz. Damit hätten mehr als 20 Prozent der Vollzugsbeamten der Landespolizei eine Woche lange «nichts anders gemacht als gefahndet, unter Zurückstellung aller anderen Aufgaben», sagte Löther. Die Aktion wurde auch mit der Bundespolizei und dem Zoll abgestimmt.

In zwei Fällen gab es bei der Festnahme Widerstand gegen die Polizisten, erklärten Maier und Löther. Mehrere Gesuchte wollten fliehen. In einem Fall hatte ein Gesuchter bereits ein Schlupfloch vorbereitet, über das er auf das Dach eines Hauses floh. Dort konnte er dann aber festgenommen werden.

Die Mehrzahl der Haftbefehle betraf die Vollstreckung von Ordnungswidrigkeiten sowie den Straftatbestand der Leistungserschleichung sowie niedrigschwellige Vergehenstatbestände. Herausragende Tatbestände waren Betäubungsmitteldelikte, Bandendiebstahl, Vergewaltigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Maier sagte, mit der Aktion habe die Polizei nicht nur die Zahl der in Thüringen offenen Haftbefehle deutlich senken wollen. Die Aktion habe auch das Sicherheitsgefühl der Menschen im Freistaat stärken sollen.

Trotz des großen Aufwandes für die Landespolizei soll eine solche konzentrierte Fahndung in der Zukunft wiederholt werden. Jedoch sei es unmöglich, alle in Thüringen offenen Haftbefehle zu vollstrecken, weil ihre Zahl ständig schwanke und ständig neue Haftbefehle dazu kämen, sagte Maier.

Laut Ministerium waren zum 1. November statistisch 2634 Haftbefehle offen. Davon gelten rund 1.400 als polizeilich ausermittelt. Dies bedeute, dass die Polizei keine Möglichkeit mehr habe, dem Täter in Thüringen aufgrund unbekannten Aufenthalts habhaft zu werden. Eine Weiterverfolgung wäre nur noch auf europäischer oder internationaler Ebene möglich. Von den restlichen 1200 offenen Haftbefehlen, die als weiter ermittelbar gelten, seien damit in den vergangenen drei Tagen mehr als ein Drittel der vollstreckt worden, so ein Sprecher des Ministeriums. lö/cob/dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 11. 2019
13:26 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bereitschaftspolizei Fahndungen Georg Maier Haftbefehle Landeskriminalämter Minister Ministerien Polizei Polizeiaktionen Straftatbestände Straftaten und Strafsachen Thüringer Polizei Verbrecher und Kriminelle Vollstreckung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
AfD-Fähnchen

18.10.2019

Gegen Polizisten auf AfD-Liste läuft ein Disziplinarverfahren

Zwei Mal hat Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) gesagt, Polizisten, die zum Flügel der AfD stehen, müssten mit Disziplinarmaßnahmen rechnen. Ein Verfahren gegen einen Beamten läuft schon. » mehr

Gegen Kinderpornografie

15.08.2019

LKA-Beamte werteten 32 Terabyte Kinderpornos aus

Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) sieht in der Digitalisierung eine der größten Herausforderungen für die Polizei. «Wir treten in ein ganz neues Zeitalter was die Bekämpfung von Kriminalität anbelangt». » mehr

Thüringer Polizei

Aktualisiert am 03.10.2019

Vorwurf der Vergewaltigung: Polizisten weiter in U-Haft

Schrecklicher Verdacht: Zwei Thüringer Polizeibeamte sollen im Dienst eine Frau in ihrer Wohnung sexuell missbraucht haben. Sie sitzen weiter in Untersuchungshaft. Die Tatumstände sind mysteriös. » mehr

Polizisten

27.10.2019

Hakenkreuz und Gewalt: Acht Straftaten bei Demos vor der Landtagswahl

Mehrere Demos und Gegendemos prägten den Samstag in der Erfurter Innenstadt. Die Polizei berichtet von acht Straftaten und vier Ordnungswidrigkeiten. » mehr

Blaulicht auf Polzei-Fahrzeug

01.08.2019

Geldautomat in Supermarkt gesprengt - Täter flüchten

In einem Erfurter Supermarkt haben unbekannte Täter einen Geldautomaten gesprengt. Sie seien wahrscheinlich mit einem Auto geflüchtet, teilte die Polizei in Erfurt am Donnerstagmorgen mit. » mehr

Thüringer Polizei präsentiert neue Uniformen

15.10.2019

260 Anwärter bei der Polizei bekommen neue Uniformen

Bei der Thüringer Polizei haben 260 Anwärter des gehobenen und mittleren Dienstes neue Polizei-Uniformen bekommen. Die Ausstattung der angehenden Polizisten war am Dienstag der Auftakt einer schrittweisen Umstellung der ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hubschrauber-Säge Baumbeschneidung Sonneberg Sonneberg

Baumfällarbeiten Sonneberg | 09.12.2019 Sonneberg
» 37 Bilder ansehen

Meiningen Mallorca Party

Meiningen Mallorca Party | 08.12.2019 Meiningen
» 138 Bilder ansehen

Weihnachtsmarkt in Eisfeld Eisfeld

Weihnachtsmarkt Eisfeld | 08.12.2019 Eisfeld
» 89 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 11. 2019
13:26 Uhr



^