Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Thüringen

Drei Erwachsene und ein Baby tot in Wohnung: Wohl Beziehungstat

Vier Tote werden in Jena gefunden, darunter ein drei Wochen altes Kind. Die Ermittler vermuten persönliche Motive des mutmaßlichen Täters. Die Untersuchungen laufen.



Nach dem Fund von vier Toten in einer Wohnung in Jena werden die Leichen nun in der Rechtsmedizin untersucht. Zudem gab die Staatsanwaltschaft am Dienstag weitere Details zu der mutmaßlichen Beziehungstragödie bekannt: So handelt es sich bei dem getöteten drei Wochen alten Säugling um das leibliche Kind des mutmaßlichen Täters. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen soll der 38-Jährige seine 25-jährige Ex-Partnerin und deren 43 Jahre alten neuen Freund getötet haben, wie ein Sprecher in Gera sagte. Danach soll der Mann das Baby und sich selbst getötet haben.

Als mögliche Tatwaffe komme ein Messer in Frage. Die Untersuchung der Leichen könne aber noch einige Tage in Anspruch nehmen, sagte der Behördensprecher. Einen Medienbericht, wonach der mutmaßliche Täter und das Kind an einer Rauchgasvergiftung starben, bestätigte er nicht. Dass es sich bei dem getöteten Kind um einen Jungen gehandelt haben soll, konnte der Sprecher nicht bestätigen. Dazu lägen ihm keine Angaben vor.

Die Leichen des Kindes, der Frau und der beiden Männer - alles deutsche Staatsangehörige - waren am Montag entdeckt worden. Das Verbrechen selbst soll sich den Angaben zufolge bereits am Wochenende ereignet haben. Die Leichen lagen in einer Wohnung im obersten Geschoss eines fünfgeschossigen Wohnhauses im Jenaer Stadtteil Winzerla.

Der Mitteldeutsche Rundfunk hatte am Dienstag berichtet, der mutmaßliche Täter habe zunächst die Frau und ihren neuen Partner erstochen. Danach habe er in der Wohnung einen Holzkohlegrill entzündet und Fenster und Türen geschlossen. Deshalb seien der Mann und das Baby an einer Rauchgasvergiftung gestorben. dpa

 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 11. 2018
21:04 Uhr

Aktualisiert am:
20. 11. 2018
16:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Erwachsene Polizei Säuglinge und Kleinkinder Wohnungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Vier Tote in Jena gefunden

21.11.2018

Ein ganzer Stadtteil trauert nach mutmaßlicher Beziehungstat

Ein totes Baby, drei tote Erwachsene: Noch immer ermitteln die Behörden in Jena, was hinter dem tragischen Geschehen steckt. Unterdessen herrscht im ganzen Stadtteil Winzerla Trauer und Unverständnis. » mehr

03.07.2017

Mutter unter Drogen: Jugendamt holt Kleinkinder aus Wohnung

Zwei Kleinkinder hat das Jugendamt in Altenburg aus der Wohnung ihrer unter Drogeneinfluss stehenden Mutter geholt. Die Kinder hatten am offenen Fenster gestanden und gerufen. » mehr

Polizeikelle

25.12.2018

Wenn die Dame nicht so schön Auto fährt

Kurz vor Jahresende hat die Sprecherin der Landespolizeiinspektion Gotha, Karin Köhler, nochmal in Protokollen der vergangenen Monate geblättert und dabei zahlreiche Schmunzelstücke entdeckt. Eine Auswahl haben wir hier ... » mehr

Blaulicht

03.02.2017

Erwachsene und Kinder rauben Rentnerin in ihrer Wohnung aus

Sechs Erwachsene und drei Kinder haben eine 79 Jahre alte Frau in Erfurt ausgeraubt. » mehr

Am 25. November ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen.	Symbolbild: dpa-Archiv

23.11.2018

Häusliche Gewalt kostete zwölf Menschen in Thüringen das Leben

Frauen, Männer, Kinder - im vergangenen Jahr sind acht Menschen Opfer häuslicher Gewalt geworden. Darunter zwei Kinder. Erst Anfang dieser Woche hat eine Bluttat in Jena mit vier Toten erschüttert. Darunter ein drei Woch... » mehr

22.01.2019

Mit Haftbefehl gesuchte Frau versteckt sich unter Wäsche

An einem ungewöhnlichen Ort hat die Polizei eine 26-Jährige gefunden, die auch noch per Haftbefehl gesucht wurde. Die junge Frau hatte sich unter der Wäsche in der Wohnung ihres Freundes versteckt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand Hermannsfeld

Brand Hermannsfeld | 12.02.2019 Hermannsfeld
» 20 Bilder ansehen

Night-Crash Vol.II Volkshaus Meiningen Volkshaus Meiningen

Night-Crash Vol. 2 Meiningen | 09.02.2018 Volkshaus Meiningen
» 50 Bilder ansehen

bockwurst ilmenau Ilmenau

Bockwurst-Challenge in Ilmenau | 09.02.2019 Ilmenau
» 17 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 11. 2018
21:04 Uhr

Aktualisiert am:
20. 11. 2018
16:14 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".