Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

Die Rhön setzt zum Sprung an die Spitze an

Wildflecken/Gersfeld - Im Wettbewerb um Urlauber und Besucher will die Rhön als Tourismus-Region mit neuen Angeboten attraktiver werden.



Tourismus-Region Rhön
Neu gebaute Holzhäuser stehen im Feriendorf auf Hessens höchstem Berg, der Wasserkuppe.   Foto: Marc Niedermeier/Archivbild

«Wir wollen nicht nur bekannter, sondern auch begehrter werden», sagte Thorn Plöger von der Rhön GmbH im unterfränkischen Wildflecken. Der Geschäftsführer der Gesellschaft für Tourismus und Markenmanagement hat sich zum Ziel gesetzt, die Rhön im Drei-Länder-Eck von Hessen, Bayern und Thüringen zum bekanntesten Mittelgebirge Deutschlands zu machen. Laut Erhebungen in Fachkreisen rangiere die Rhön ein Jahr nach seiner formulierten Zielsetzung beim Bekanntheitsgrad bundesweit an Position zwei hinter dem Schwarzwald, aber vor dem Harz.

«Wir haben den Bekanntheitsgrad aber schon gesteigert und aufgeholt, wie aus einer Umfrage hervorgeht» sagte Plöger. Am bekanntesten sei die Rhön im Rhein-Main-Gebiet und außerhalb der drei Bundesländer, in denen die Rhön liegt, in Baden-Württemberg.

In der Rhön GmbH werden die Interessen von fünf Landkreisen gebündelt: vom Landkreis Fulda in Hessen, den Landkreisen Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld in Bayern und sowie dem Wartburgkreis und dem Landkreis Schmalkalden-Meiningen in Thüringen. Bekannt ist die Rhön unter anderem für ihr Biosphärenreservat. Es ist das zweitgrößte in Deutschland.

Angebote für sportliche Urlauber

Um mehr Besucher in die Region zu locken, wollen die Rhön-Touristiker unter anderem gesundheitsbewusste und sportlich orientierte Urlauber vermehrt ansprechen. «Wandern, gesundheitsfördernde Waldspaziergänge, sogenanntes Waldbaden, und Yoga werden immer beliebter», sagte Plöger.

Neue touristische Angebote gebe es für Radler. Vor ein paar Wochen wurde der Rhönexpress Bahn-Radweg eröffnet. Die 26 Kilometer lange Strecke führt auf einer ehemaligen Schienentrasse von Zeitlofs (Landkreis Bad Kissingen), kurz hinter der hessischen Grenze, nach Wildflecken in Unterfranken, wie die Stadt Bad Brückenau mitteilte.

Aber auch im Wanderwege-Netz der Rhön hat sich etwas getan. Die Zahl der zertifizierten Extratouren sei auf mehr als zwei Dutzend gestiegen. Unterdessen sei Thüringen gerade dabei, sagte Plöger, das Angebot an Familienwanderwegen zu stärken - kurze Routen mit hohem Erlebniswert für die Kleinen.

Zu wenig Gastronomie

Verbesserungsbedarf sieht Plöger bei der Versorgung und Infrastruktur an den Rhöner Wanderwegen. «Ein ansprechendes gastronomisches Angebot fehlt leider immer noch. Aber wir sind dabei, Alternativen zu etablieren. In Dorfläden, an Bauernhof-Verkäufen, Wurst- und Getränkeautomaten sollen sich die Wanderer verpflegen können.» Im kommenden Jahr wollen sich die Tourismus-Verantwortlichen verstärkt mit dem Thema Wanderverpflegung befassen.

Für Übernachtungen gibt es ebenfalls neue Angebote. Auf der Wasserkuppe, Hessens höchstem Berg in Gersfeld, ist ein Feriendorf entstanden. Bis Weihnachten sollen alle 14 Häusern fertiggestellt sein, Ende Juli waren neun Häuser bezugsfertig. Im thüringischen Breitungen können Besucher in Schäferwagen übernachten.

Internet:

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
31. 08. 2019
16:17 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Biosphärenreservat Rhön Stadt Bad Brückenau UNESCO Urlauber Wald und Waldgebiete Wanderer Wandern Wasserkuppe
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wander-Weltmeisterschaften am Rennsteig

05.05.2019

Wander-Weltmeister trotzen Schnee und Eis

Die Wander-Weltmeisterschaften über die gesamte Rennsteiglänge von 169,3 Kilometer und über 100 Kilometer werden am Wochenende zu gnadenlosen Ausscheidungs-Wettbewerben. » mehr

Der Reformator hat seine Schuldigkeit getan, der Reformator kann gehen, könnte man denken. Allerdings stammt dieses Bild aus dem Jahr 2016 und zeigt die Vorbereitungen auf das Luther-Jubiläum in Eisenach. Und der Reformator hat zumindest touristisch noch lange nicht ausgedient, sagt Bärbel Grönegres, Chefin der Thüringer Tourismus-Gesellschaft. Archivfotos: ari

31.10.2019

"Luther hat Thüringen sichtbar gemacht"

Vor zwei Jahren kamen Hunderttausende, um auch in Thüringen im Jubiläumsjahr die Orte der Reformation zu besuchen. Millionen wurden für das Luther-Jahr investiert, Wirkungsstätten des Reformators saniert und auch der Lut... » mehr

Wander-Wahlkampf: Bodo Ramelow (2. von links), Gregor Gysi (2. von rechst), Vessers Ortsteilbürgermeisterin Sylvia Hamatschek und mehrere Dutzend Wanderer erkundeten am Dienstag das Vessertal. Foto: ari

21.08.2019

Wandern mit dem Thüringen- und dem Welt-Erklärer

Wandern ist bei Spitzenpolitikern in diesem Jahr in Mode. Ministerpräsident Bodo Ramelow hat sich in dieser Woche mit Gregor Gysi auf Entdeckungsreise durch Thüringen gemacht. » mehr

Schlafsack auf der Empore - Pilgern in Thüringen

18.07.2019

Schlafsack auf der Empore - Pilgern in Thüringen weiterhin beliebt

Offene Kirchen, Pilgerbetten und eine Pilgerkarte in der vierten Auflage: Pilgern ist in Thüringen nach wie vor beliebt. » mehr

Wandern

18.06.2019

Ganz besondere Wandertouren überzeugen die Jury

Zwei Preisträger des diesjährigen Tourismuspreises kommen aus dem Gebiet des Regionalverbundes Thüringer Wald. Der Verbund wird jetzt auch zum Vorreiter bei der Digitalisierung. » mehr

An Werbung mangelt es nicht: Ein Bus mit der Aufschrift Rennsteig-Ticket wartet in Vesser.

11.07.2019

Rennsteig-Ticket für die gesamte Region? Studie soll helfen

Begeistert erzählen viele Urlauber, dass sie anderswo auf der Welt im Urlaub mit dem Bus von A nach B gefahren sind. Und dass das Busticket schon in ihrer Kurtaxe inbegriffen war. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall am Rohrer Berg bei Evakuierung des Meininger Stadtgebiets nach Bombenfund

Unfall Meiningen Rohrer Berg |
» 3 Bilder ansehen

Bombenblindgänger in Meiningen

Bombe in Meiningen |
» 70 Bilder ansehen

Narrenzug Bad Salzungen Bad Salzungen

Narren regieren Bad Salzungen | 11.11.2019 Bad Salzungen
» 31 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
31. 08. 2019
16:17 Uhr



^