Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Thüringen

Corona-Screening für Pflegeheim- und Klinikpersonal kommt

Betreiber von Pflegeheimen und Krankenhäusern fordern schon länger vorsorgliche und regelmäßige Corona-Tests für ihr Personal. Thüringen will ein solches Screening einführen. Solange die Finanzierung durch die Krankenkassen nicht geklärt ist, kommt das Geld von anderswo her.



Thüringen will angesichts gelockerter Einschränkungen des Alltagslebens während der Pandemie die Labortests auf Coronavirus-Infektionen deutlich ausweiten. Dabei sollen auch vorsorgliche Tests beim Personal von Pflegeheimen, ambulanten Pflegediensten und Krankenhäusern eingeführt werden, wie Gesundheitsministerin Heike Werner (Linke) am Dienstag in Erfurt sagte. Es gehe um den Schutz von Risikogruppen wie älteren und gesundheitlich angeschlagenen Menschen, betonte sie. Sie seien angesichts der Rückkehr zu einer «eingeschränkten Normalität» besonders gefährdet.

«Wir haben noch kein Impfmittel und noch kein Medikament», stellte Werner fest. Daher sei es wichtig, Infektionsketten zu unterbrechen. Geplant ist das Screening von Krankenhaus- und Pflegepersonal, das selbst keine oder nur wenige Symptome zeigt, mit bis zu zwei Tests pro Woche. Dabei würde unter anderem Personal einbezogen, das Patienten mit der durch das Virus verursachten Lungenkrankheit Covid-19 betreut. Hinzu kommen Mitarbeiter besonders gefährdeter Bereiche wie Intensivstationen, Geriatrieabteilungen und Krebsstationen von Krankenhäusern sowie Beschäftigte von Kliniken und Pflegeeinrichtungen in Regionen mit besonders vielen Corona-Fällen.

Auch Menschen, die neu in Pflegeeinrichtungen aufgenommen werden oder zum Beispiel nach Klinikaufenthalten dorthin zurückkehren, sollen getestet werden. Dies hatten Pflegeheimbetreiber gefordert. Zudem soll der Kreis der zu testenden Menschen mit bestehenden Atemwegssymptomen und Lungenentzündungen erweitert werden.

Die Laborkapazitäten für die Ausdehnung der Tests sind Werner zufolge vorhanden. Von 24 000 möglichen Tests pro Woche würden derzeit nur 11 000 in Anspruch genommen. Mit der Einbindung tiermedizinischer Laborkapazitäten des Landesamtes für Verbraucherschutz in die Diagnostik und die Einführung neuer Testtechniken könne die Kapazität langfristig auf 30 000 Tests wöchentlich hochgefahren werden.

Weil die gesetzlichen Krankenkassen die Finanzierung vorsorglicher Tests bislang nicht übernehmen, will das Land dafür zunächst die Kosten tragen. Für die Beschaffung von Erreger-Tests und Antikörper-Tests, mit denen sich eine bereits durchgemachte unbemerkte Coronavirus-Infektion nachweisen lässt, rechnet Werner mit einem Finanzbedarf von 25 Millionen Euro.

In Thüringen ist es bisher in einer Reihe von Pflegeeinrichtungen zu Coronavirus-Infektionen gekommen. Im Landkreis Greiz, der in Thüringen besonders stark von der Pandemie betroffen ist, waren bei einem Massentest in fünf Pflegeheimen bei etwa 900 Menschen Abstriche genommen worden. dpa

>>> Mehr zum Thema

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 05. 2020
14:16 Uhr

Aktualisiert am:
05. 05. 2020
16:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ambulanz Coronavirus 19 Deutsche Presseagentur Einrichtungen im Pflegebereich Heike Werner Impfungen Krankenhäuser und Kliniken Pflegedienste Pflegeheime
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Altenpflege

19.04.2020

Mehr Corona-Tests in Altenpflege gefordert - Virus in 14 Heimen

Waschen, Ankleiden, Hilfe beim Essen – Pflege von Menschen lässt sich ohne Körperkontakt nicht bewältigen. Umso größer ist das Risiko für Pflegebedürftige und Altenpfleger, sich gegenseitig mit dem neuartigen Coronavirus... » mehr

Geschützt?

25.03.2020

Nachschub an Corona-Schutzausrüstung - erste Lieferung für Thüringen

Thüringens Krankenhäuser, Gesundheitsämter und Pflegeeinrichtungen erhalten im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie Nachschub an Schutzausrüstungen. » mehr

Corona-Test

08.06.2020

Kliniken für mehr Coronatests gerüstet

Die Krankenhäuser in Thüringen sehen sich für vorsorgliche regelmäßige Coronatests beim Klinikpersonal gerüstet. «Die Häuser sind organisatorisch vorbereitet», sagte die Vorsitzende der Landeskrankenhausgesellschaft, Gun... » mehr

Verdienst von Pflegekräften

17.05.2020

Krankenhäuser können schrittweise zurück in den Regelbetrieb

Thüringens Krankenhäuser können schrittweise wieder in einen normalen Betrieb übergehen. Das Aufschieben von Behandlungen über einen längeren Zeitraum könne dazu führen, dass sich Krankheiten und Leiden verschlimmern. » mehr

Hygieneregeln im Urlauber

Aktualisiert am 09.06.2020

Hochzeit, Kirmes, Kino: Die Corona-Lockerungen ab Samstag

Die Thüringer Landesregierung hat beschlossen, eine Vielzahl von coronabedingten Einschränkungen im Freistaat zu lockern. Vor allem viele Privatleute werden aufatmen. » mehr

Pflegeheim

08.04.2020

Vier Todesfälle in Pflegeheim - Task Force nimmt Arbeit auf

Nach vier Todesfällen im Zusammenhang mit einer Coronainfektion in einem Seniorenheim in Tritpis (Saale-Orla-Kreis) hat im Landratsamt eine neue Expertengruppe ihre Arbeit aufgenommen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Autokino Konzert mit der Band Die Letze Rettung Meiningen

Autokino Konzert | 27.06.2020 Meiningen
» 24 Bilder ansehen

AfD Treffen in Suhl Suhl

AfD Treffen in Suhl | 26.06.2020 Suhl
» 27 Bilder ansehen

Brand in Schmalkalden Schmalkalden

Brand Carport Schmalkalden | 24.06.2020 Schmalkalden
» 5 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 05. 2020
14:16 Uhr

Aktualisiert am:
05. 05. 2020
16:08 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.