Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Thüringen

Corona-Beschränkungen: Das wird gelockert – und das nicht

Der Bund und die Länder haben sich auf einige vorsichtige Lockerungen der Corona-bedingten Beschränkungen in Deutschland geeinigt. Bei einigen Punkten gibt es Unterschiede zwischen den Ländern. Das sind die wesentlichen Regeln für Thüringen.



Grundsätzliches und Abstände:

 

Die bestehenden Regelungen zur Kontaktbeschränkung bleiben bis auf Weiteres wie bisher bestehen. Damit müssen Menschen in der Öffentlichkeit einen Mindestabstand von 1,5 Metern von anderen Personen einhalten und dürfen sich dort nur alleine, mit einer weiteren, nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes aufhalten. Auf private Reisen und Besuche von Verwandten sollen die Menschen nach dem Willen der Bundes- und Landesregierung weiterhin verzichten. Zudem empfehlen sie ihnen „dringend“, zum Beispiel beim Busfahren und Einkaufen einen Nasen-Mund-Schutz zu tragen.

Schulen und Kindergärten:

In den Thüringen wird der Vor-Ort-Schulbetrieb ab dem 27. April wieder langsam hochgefahren. Ab diesem Tag sollen nach einem Beschluss der Landesregierung vom Mittwoch zunächst die Jugendlichen wieder in den Schulen unterrichtet werden, die in diesem Jahr ihre Abiturprüfungen ablegen sollen. Ab dem 4. Mai werden dann die Schüler der Abschlussklassen der Grundschulen, Regelschulen, Gemeinschaftsschulen und Berufsschulen sowie der Förderschulen wieder mit dem Unterricht vor Ort beginnen. „Bis zum 2. Juni 2020 werden alle Schulen Präsenzunterricht in verschiedenen Varianten anbieten“, heißt es in dem Beschluss der Landesregierung. Wie genau der Schulbetrieb mit teilweise mehreren hundert Kinder und Jugendlichen pro Schule organisiert werden soll, sodass die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden, ist noch nicht in allen Details klar.

Bei den Kindergärten und -krippen ändert sich bis Anfang Mai erst einmal nichts Wesentliches an der derzeitigen Situation: Sie sind dem Beschluss nach grundsätzlich geschlossen, nur einige wenige Eltern können ihre Kinder in die Notbetreuung geben. Ab Mai sollen die Kitas dann ebenfalls schrittweise wieder geöffnet werden. Wie genau das geschehen soll, ist noch unklar. Nach Angaben aus Regierungskreisen ist es am wahrscheinlichsten, dass die Einrichtungen zwar zunächst weiterhin grundsätzlich geschlossen bleiben, der Kreis der Eltern, die die Notbetreuung in Anspruch nehmen können, aber ausgedehnt wird. Zudem war in den vergangenen Tagen immer wieder diskutiert worden, zum Beispiel Kinder aus sozial schwachen Familien bevorzugt wieder in die Kitas zu lassen.

Einzelhandel und Friseure:

Ab dem 27. April dürfen in Thüringen Geschäfte wieder öffnen, die weniger als 800 Quadratmeter Verkaufsfläche haben. Einzelhändler mit einer größeren Fläche können diese auf unter 800 Quadratmeter beschränken, um wieder öffnen zu dürfen. Unabhängig von ihrer Verkaufsfläche dürfen dann auch Buchhandlungen, Fahrradläden und Autohändler wieder öffnen. Nach Angaben einer Sprecherin der Landesregierung hat sich Thüringen damit entschieden, diese Teile des Handels eine Woche später zu öffnen, als es nach dem Beschluss einer Schaltkonferenz der Ministerpräsidenten und mit der Bundeskanzlerin möglich gewesen wäre. Die Länder hätten diese Teile des Handels auch bereits am 20. April wieder öffnen dürfen. Wer seine Türen ab Ende April wieder für Kunden öffnet, muss aber den Zugang zu seinem Laden besonders überwachen und Hygieneauflagen erfüllen.

Friseure dürfen dem Beschluss der Landesregierung nach ab dem 4. Mai wieder öffnen – wenn sie ebenfalls besondere Zugangs- und Hygieneauflagen einhalten. Nach Angaben von Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) sollen die Kunden dann beim Haareschneiden einen Nasen-Mund-Schutz tragen, die Friseure sogar eine Maske „der höher qualifizierten Schutzart“. Was damit genau für ein Nasen-Mund-Schutz gemeint ist und woher die Friseure diesen angesichts des angespannten Marktes für Schutzausrüstung bekommen sollen, ist nach Angaben der Sprecherin der Landesregierung noch unklar.

Festivals und Volksfeste:

Großveranstaltungen aller Art werden bis 31. August untersagt – damit wird es in diesem Sommer keine Festivals und Konzerte, keine Volksfeste und Fußballspiele geben.

Training in Sportvereinen:

Die Sportvereine in Thüringen, aber zum Beispiel auch Fitnessstudios und Spaßbäder können sich keine Hoffnung darauf machen, ihren Trainingsbetrieb schon bald wieder aufnehmen zu können. Es bleibe dabei, dass der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen untersagt sei, sagte ein Sprecher des Thüringer Sportministeriums. Gleiches gelte für „Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen“. „Wann die Regelungen zum Sport gelockert werden können, ist derzeit nicht absehbar“, sagte er.

Zoos und Museen und ähnliches:

Ebenfalls ab dem 27. April können in Thüringen nach dem Beschluss der Landesregierung vom Mittwoch Zoologische und Botanische Gärten, Freilichtmuseen, Galerien, Museen und Ausstellungshallen wieder öffnen – wenn dort Auflagen zur Hygiene und zum Abstand eingehalten werden und es nicht zur Bildung von Warteschlangen kommt. Dort gilt ebenfalls die dringende Empfehlung, einen Mund-Nasen-Schutzes zu nutzen.

Weitere Details zu den in den nächsten Tagen und Wochen geltenden Beschränkungen des öffentlichen und privaten Lebens in Thüringen werden sich aus der Verordnung ergeben, die das Land formal noch erlassen muss, um die von der Landesregierung beschlossenen Regeln rechtssicher zu machen. Landesgesundheitsministerin Heike Werner (Linke) soll diese Verordnung nun erarbeiten. sh

>>> Mehr zum Thema

Autor

Sebastian Haak
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 04. 2020
13:26 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Automobilkaufmänner Bodo Ramelow Buchhandlungen Bundeskanzler der BRD Coronavirus 19 Einzelhändler Fahrradshops Fitness-Studios Heike Werner Kinder und Jugendliche Thüringische Ministerpräsidenten Unterschichtsfamilien Volksfeste
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Biergarten

Aktualisiert am 13.06.2020

Thüringer dürfen sich wieder uneingeschränkt treffen

Thüringen ist das erste Bundesland, in dem die Kontaktbeschränkungen aufgehoben werden. Doch mit Brandenburg zieht bereits ab Montag ein weiteres Land nach. Wie es andernorts damit weitergeht, könnte auch bei einem Treff... » mehr

Gastronomie in Stuttgart

07.05.2020

Mitte Mai ins Restaurant - Thüringen lockert Corona-Regeln

Viele Thüringer haben in den vergangenen Tagen über die Corona-Beschränkungen gestöhnt. Jetzt soll wieder deutlich mehr möglich sein - bis hin zum Gaststättenbesuch. Viel dürfen die Kommunen künftig selbst entscheiden. » mehr

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke)

Aktualisiert am 30.04.2020

Thüringen will „sanfte Form des Urlaubs“ ermöglichen und Geschäfte wieder öffnen

In einer weiteren Schaltkonferenz haben sich der Bund und die Länder über die nächsten Schritte in der Corona-Krise verständigt. Ein Sommerurlaub light scheint nun für die Menschen in Thüringen möglich, Jugendweihe-Feier... » mehr

Bodo Ramelow spricht bei einer Pressekonferenz

23.04.2020

Linke-Ministerpräsident Ramelow unterstützt Merkel

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat sich zur Linie von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Eindämmung der Coronavirus-Pandemie bekannt. » mehr

Bodo Ramelow nimmt Mund-Nasen-Schutz ab

03.06.2020

1,2 Milliarden Euro - Hilfspaket soll Corona-Krise abmildern

Bis in die Nacht verhandelten Vertreter von Linke, SPD, Grünen und CDU über Hilfen zur Bewältigung der Corona-Krise. Familien, Unternehmen und Kommunen sollen Zuschüsse erhalten. In dem Ergebnis sehen die Politiker auch ... » mehr

Ostereier

08.04.2020

Wie feiert man in Thüringen in Corona-Zeiten Ostern?

Für gewöhnlich ist Ostern – neben Weihnachten – in Deutschland das Familienfest schlechthin. Doch viele Ostertraditionen müssen wegen der Corona-Krise nun ausfallen. Komplett verzichten auf Gottesdienste und Ostergrüße m... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bad Salzungen

Gesuchte Männer | 13.07.2020 Bad Salzungen
» 5 Bilder ansehen

city skyliner weimar Weimar

City Skyliner in Weimar | 12.07.2020 Weimar
» 12 Bilder ansehen

Motorradunfall Linden

Motorradunfall Linden | 10.07.2020 Linden
» 7 Bilder ansehen

Autor

Sebastian Haak

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 04. 2020
13:26 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.