Lade Login-Box.
Topthemen: Ministerpräsidentenwahl ThüringenFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

«Combat 18»-Verbot: NS-Devotionalien und Schlagwaffen gefunden

Bei Durchsuchungen in Zusammenhang mit dem Verbot der rechtsextremen Gruppe «Combat 18» hat die Polizei Schlagwaffen beschlagnahmt.



«Combat 18»: Sichergestellte Waffen
Sichergestellte Waffen und ein Schild der kriminellen Neonazi-Gruppe «Combat 18» sind zu sehen.   Foto: Horst Pfeiffer/dpa/Archiv » zu den Bildern

Wie aus dem Bundesinnenministerium verlautete, stellten die Beamten einen mit Nägeln präparierten Baseball-Schläger, einen Teleskop-Schlagstock, einen sogenannten Morgenstern und Reizgas sicher. Zudem seien Mobiltelefone, Laptops, Datenträger, Tonträger, Kleidung, NS-Devotionalien und Propagandamittel mitgenommen worden. Scharfe Schusswaffen wurden nach ersten Informationen nicht entdeckt.

 

An dem Einsatz in sechs Bundesländern, der in den frühen Morgenstunden begann, waren bundesweit 210 Polizisten beteiligt. Die Verbotsverfügung wurde insgesamt sieben mutmaßlichen Anhängern der Gruppe überreicht.

«Das heutige Verbot ist eine klare Botschaft: Rechtsextremismus und Antisemitismus haben in unserer Gesellschaft keinen Platz», erklärte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). Er hatte das Verbot gegen die Gruppe, die von den Behörden als rassistisch und antisemitisch eingestuft wird, verfügt. Die Mitglieder von «Combat 18» hätten vor allem durch die Produktion von Liedern mit rechtsextremen Inhalten und durch den Vertrieb dieser Musik ihre «menschenverachtende Gesinnung» in die Gesellschaft zu tragen versucht, sagte Seehofer. Nach der Terrorserie des NSU hätten zuletzt auch das Attentat auf den Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke und der Anschlag in Halle gezeigt, welche Gefahr vom Rechtsextremismus in Deutschland ausgehe.

Das Bundesinnenministerium erklärte zur Begründung des Verbots: «Mit seiner Strahlkraft hat der Verein unter Rechtsextremisten eine Vorbildfunktion inne und wird als Symbol des gewaltbereiten Rechtsextremismus verehrt.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 01. 2020
09:23 Uhr

Aktualisiert am:
23. 01. 2020
10:26 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Adolf Hitler Attentäter Bundesinnenminister Bundesministerium des Innern Bundesverwaltungsgericht CDU CSU Deutsche Presseagentur GSG 9 Grünen-Fraktion Horst Seehofer Innenminister Innenministerien Landeskriminalämter Ministerien Peter Beuth Polizei Polizistinnen und Polizisten Rechtsextremisten Rechtsextremistische Organisationen Sicherheitsbehörden Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Polizeibeamte am Donnerstag vor einem Haus im Erfurter Ortsteil Vieselbach. Hier wohnt ein Mann, der als einer der führenden Köpfe von "Combat 18" gilt. Foto: Jens-Ulrich Koch/dpa

24.01.2020

Polizeiaktion mit Ankündigung

Das Verbot der rechtsextremen Gruppierung "Combat 18" richtet sich in Thüringen offenbar gegen einen Kern der Organisation. Hier verbinden sich mit der Gruppierung vor allem der Neonazi-Überfall von Ballstädt und Rechtsr... » mehr

Migration

23.12.2019

Thüringen erwägt Alleingang bei Aufnahme geflüchteter Kinder

Die Zustände in überfüllten Flüchtlingslagern in Griechenland sind dramatisch - vor allem für Kinder. Schon Anfang des Monats kam ein Vorstoß aus drei Bundesländern, einige von ihnen ins Land zu holen. Nun überlegt Thüri... » mehr

«Combat 18»

24.02.2020

Klage gegen Verbot von rechtsextremer Gruppe «Combat 18»

Mehrere mutmaßliche Mitglieder der rechtsextremen Gruppe «Combat 18» gehen vor Gericht gegen das Verbot der Vereinigung vor. » mehr

Polizei zeigt Jugendlichen Umgang mit Pfefferspray

13.04.2019

In der Kritik: Polizei zeigt Jugendlichen Umgang mit Pfefferspray

Während einer PR-Show im Thüringer Innenministerium durften Jugendliche mit Pfefferspray-Attrappen hantieren. Was zweifelhafte Botschaften vermittelt hat. Der Innenminister sieht inzwischen ein, dass das keine gute Idee ... » mehr

Mehrere Rechtsextreme Vereine in Thüringen

01.07.2019

Sieben eingetragene rechtsextreme Vereine in Thüringen

Rechtsextreme Organisationen in Thüringen sind nicht nur informelle Zusammenschlüsse von Neonazis. Manche sind ganz offiziell bei Amtsgerichten registriert. Selbst manche Reichsbürger lassen ihre Vereine eintragen. » mehr

NSU-Untersuchungsausschuss im Thüringer Landtag

03.07.2019

Zeuge berichtet von geplantem Spitzeleinsatz der Polizei gegen Rechtsextreme

Nicht nur der Thüringer Verfassungsschutz hat in der Vergangenheit versucht, rechtsextreme Strukturen im Freistaat zu unterwandern. In einer Sitzung des NSU-Untersuchungsausschusses wurde nun klar, dass auch die Landespo... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lkw in Graben A71 Rentwertshausen 27.02.20

Lkw in Graben A71 Rentwertshausen | 28.02.2020 Rentwertshausen
» 4 Bilder ansehen

Schneeunfall Schleusingen Schleusingen

Schneeunfall Schleusingen | 27.02.2020 Schleusingen
» 10 Bilder ansehen

Unfall auf der A73 zwischen Schleusingen und Eisfeld

Unfall zwischen Schleusingen und Eisfeld |
» 10 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 01. 2020
09:23 Uhr

Aktualisiert am:
23. 01. 2020
10:26 Uhr



^