Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Thüringen

Clevere Rentner lassen Telefon-Betrüger abblitzen

Neuhaus/Saalfeld - Während Betrüger bei Rentnern in Neuhaus am Rennweg und Saalfeld abblitzten, fiel die Angestellte eines Geschäftes am Telefon auf sie herein. Die Unbekannten erbeuteten sogenannte Cash-Codes im Wert von 700 Euro.



Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war am Dienstag und Mittwoch dieser Woche eine 82 Jahre alte Neuhäuserin von einem unbekannten Anrufer genervt worden. Der Anrufer gaben vor, der alten Dame einen Gewinn zukommen zu lassen. Doch die Neuhäuserin bewahrte einen kühlen Kopf und lehnte den angeblichen Gewinn von 65.000 Euro ab. Sie konnte sich nicht erinnern, an einem Gewinnspiel teilgenommen zu haben. Sie sagte dem Unbekannten, dass sie die Polizei informieren werde. Der Anrufer legte postwendend auf.

Auch in Saalfeld ließ ein 82 Jahre alter Mann Betrüger am Telefon abblitzen. Eine Unbekannte wollte ihm am Telefon zum Kauf von Bezahlkarten bewegen. Als Anreiz stellte die Anruferin einen Gewinn in Höhe von 49.000 Euro in Aussicht. Der Rentner sollte dafür in einem Einkaufsmarkt Bezahlkarten im Wert von 900 Euro besorgen und einem Boten übergeben. Dem 82-Jährigen kam das alles sehr seltsam vor. Er kontaktierte einen Anwalt und die Polizei. Als sich die Betrügerin erneut bei dem Rentner meldete, gab er ihr zu verstehen, dass er die Polizei einschalten werde. Daraufhin legte die Unbekannte auf.

Pech hatte dagegen die Angestellte eines Saalfelder Geschäfts. Sie ließ sich von einer Anruferin überrumpeln. Eine vermeintlichen Unternehmensmitarbeiterin hatte am Donnerstagabend in dem Geschäft angerufen. Der Unbekannten gelang es, die Angestellte zu überzeugen, ihr Cash-Codes durchzugeben. Die überrumpelte Angestellte gab Codes im Wert von 700 Euro heraus. Dass sie Betrügern auf den Leim gegangen war, fiel erst einige Stunden nach dem Telefonat auf, als die Angestellte weiteren Kollegen vom mysteriösen Anruf erzählte.

Cash-Karten (cash englisch für Münzen, Kleingeld) haben Telefonanbieter, aber auch Online-Händler im Angebot. Diese Karten kann man zum Beispiel an Tankstellen, Kiosken, Lottoläden, Drogeriemärkten und Einkaufsmärkten in verschiedenen Nennbeträgen erwerben. Die Karten beinhalten ein Rubbelfeld, unter welchem ein Aufladecode verborgen ist. Dieser meist 16stellige (geldwerte) Cash-Code kann dann zum Aufladen der Prepaidkarte genutzt werden. maz

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 03. 2019
11:17 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Angestellte Betrüger Euro Polizei Rentner
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Telefonbetrug

26.07.2018

Betrügerin will von Rentner 10.000 Euro Gebühr für Geld-Transfer

Eine Betrügerin hat einen Rentner aus Königsee-Rottenbach (Lkr. Saalfeld-Rudolstadt) um 10.000 Euro bringen wollen. Dem fiel bei der Ansage erstmal der Hörer aus der Hand. » mehr

Telefonbetrug

11.04.2018

Rentnerin um Ersparnisse betrogen - 27.000 Euro sind weg

Weimar - Die Polizei-Masche verfängt immer wieder: EIn Betrüger hat sich gegenüber einer Rentnerin in Jena als Kommissar ausgegeben und ihr am Ende 27.000 Euro abgeluchst. » mehr

Arbeit am Computer

26.09.2018

Betrüger erleichtern Rentner per Computer um 7540 Euro

Jena - Mit List und Tücke haben Unbekannte einen Rentner in Jena um mehrere Tausend Euro gebracht. Sie hatten dem Mann wegen eines Computerproblems Hilfe aus der Ferne versprochen. » mehr

Telefonbetrug

31.05.2017

Dreiste Betrüger wollen 75-Jährige um 8000 Euro erleichtern

Nur knapp gescheitert sind Betrüger beim Versuch, einer Rentnerin 8000 Euro zu entlocken. Zuvor hatte sie schon 500 Euro überwiesen. » mehr

28. September

25.07.2018

Schädlingsbekämpfer fordert 800 Euro für getötete Wespen

Sie öffnen Türen, reinigen Rohre und bekämpfen Insekten: Einige Handwerker-Notdienste sind mit horrenden Preisen in Thüringen unterwegs. Dabei setzen Betrüger jetzt auf eine neue Masche, um Menschen in Not abzuzocken. Di... » mehr

Zwei Polizisten sprechen miteinander

15.12.2017

Falsche Polizisten wollen Wertsachen eines Rentners sicher verwahren

Saalfeld - Mutmaßliche Betrüger versuchten vor Weihnachten einen Mann aus Hirschberg (Kreis Saalfeld-Rudolstadt) um sein Erspartes zu erleichtern. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Veilsdorf Veilsdorf

Unfall B89 Veilsdorf | 18.03.2019 Veilsdorf
» 16 Bilder ansehen

Flutmulden Oberlind Unterlind Oberlind/Unterlind

Flutmulden Oberlind/Unterlind | 16.03.2019 Oberlind/Unterlind
» 10 Bilder ansehen

Große Partynacht Suhl JUMP Suhl

Jump-Party Suhl | 16.03.2019 Suhl
» 62 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 03. 2019
11:17 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".