Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

Thüringen

Bundeswehr soll in Asylbewerber-Heim in Suhl aushelfen

Die Bundeswehr ist wegen der Corona-Krise vom Land Thüringen gebeten worden, in einer Unterkunft für Asylbewerber in Suhl zu helfen. Die Bewohner der Einrichtung stehen unter Quarantäne. «Es geht dabei nicht um Bewachung, sondern um die Sicherung der Versorgung für die rund 500 Bewohner, die in Quarantäne sind», sagt ein Sprecher der Landesregierung.



Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) sagte am Donnerstag in Berlin: «Wir haben zum Beispiel eine konkrete Anfrage aus Thüringen, da geht es auch um den Einsatz unserer Kräfte in einer Aufnahmeunterkunft, die im Moment mit allen Bewohnerinnen und Bewohnern unter Quarantäne steht und wo die zivilen Kräfte, also die privaten Sicherungsdienste, eben auch im Moment nicht so verfügbar sind.» Begonnen hat dieser Einsatz aber noch nicht.

Kramp-Karrenbauer habe mit den Ländern über eine mögliche Hilfe der Bundeswehr zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus gesprochen, sagte ein Sprecher der Thüringer Landesregierung auf Anfrage. «Es wäre fahrlässig, diese Hilfe - sofern sie nötig ist - nicht in Anspruch zu nehmen», erklärte er. Thüringen nehme diese Hilfe für die Erstaufnahmeeinrichtung in Suhl in Anspruch. «Es geht dabei nicht um Bewachung, sondern um die Sicherung der Versorgung für die rund 500 Bewohner, die in Quarantäne sind.»

16.03.2020 - Einsatz Asylheim Suhl - Foto: Steffen Ittig

Suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl
Suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl
Suhl Friedberg 17. März Suhl
Suhl Friedberg 17. März Suhl
Suhl Friedberg 17. März Suhl
Suhl Friedberg 17. März Suhl
Suhl Friedberg 17. März Suhl
Suhl Friedberg 17. März Suhl
Suhl Friedberg 17. März Suhl
Polizei Asylheim Suhl 16.03.20 Suhl
Polizei Asylheim Suhl 16.03.20 Suhl
Polizei Asylheim Suhl 16.03.20 Suhl
Polizei Asylheim Suhl 16.03.20 Suhl
Polizei Asylheim Suhl 16.03.20 Suhl
Polizei Asylheim Suhl 16.03.20 Suhl
Polizei Asylheim Suhl 16.03.20 Suhl
Polizei Asylheim Suhl 16.03.20 Suhl
Polizei Asylheim Suhl 16.03.20 Suhl

Die Polizei in Thüringen hatte Anfang der Woche 22 Männer aus der unter Quarantäne stehenden Landeserstaufnahmestelle in Suhl wegen Widerstands gegen die Isolationsbestimmungen verlegt. Sie wurden in einem leerstehenden Gelände auf dem Gelände der ehemaligen Jugendarrestanstalt in Arnstadt untergebracht. Die mutmaßlichen Störer hätten sich in den vergangenen Tagen in grober Weise den getroffenen Quarantäne-Anordnungen widersetzt, hieß es. Einige von ihnen sollen sogar versucht haben, die Einrichtung über die Kanalisation zu verlassen.

In der Einrichtung in Suhl sei, nachdem Sprachmittler den Bewohnern die Lage erklärt hätten, wieder «relative Ruhe» eingekehrt, sagte der Thüringer Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Kai Christ, der Deutschen Presse-Agentur. Er betonte, die Bundeswehr könne gerne Transport- oder Versorgungsaufgaben übernehmen. Eine Bewachung der Einrichtung oder andere hoheitliche Aufgaben seien aber auch gutem Grund einzig und alleine Sache der Polizei. dpa

>>> Polizei holt mit Großaufgebot Störer aus Flüchtlingsheim

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 03. 2020
15:15 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Annegret Kramp-Karrenbauer Bundeswehr CDU Coronavirus 19 Deutsche Presseagentur Gewerkschaften Polizei Polizeigewerkschaften Verteidigungsminister
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bodo Ramelow

27.03.2020

Ramelow: "Über mir gibt es niemanden in der Landesverwaltung"

Hat Thüringen die Bundeswehr gebeten, am Flüchtlingsheim in Suhl bei der Bewachung zu helfen? Die Bundeswehr sagt: Ja, ein bisschen. Der Innenminister sagt: Ja. Der Ministerpräsident sagt: Nein. » mehr

Gewerkschafter fordert besseres Fahrtraining für Polizisten

07.03.2020

Gewerkschafter fordert besseres Fahrtraining für Polizisten

Wenn Einsatzfahrzeuge von Polizei und Rettungsdiensten mit Blaulicht und Sirene unterwegs sind, haben sie es eilig. Das führt bisweilen zu Unfällen. Die Gewerkschaft der Polizei will Thüringer Polizisten auch deswegen be... » mehr

Georg Maier sitzt im Landtag von Thüringen

25.03.2020

Zentrale Mordkommission noch nicht startklar

Ende es Monats hätte sie ihre Arbeit aufnehmen sollen: Die neue zentrale Mordkommission für Thüringen. Doch nun verzögert sich ihr Start. Schuld ist laut Innenminister Maier die Regierungskrise im Februar. » mehr

Polizei Asylheim Suhl 16.03.20 Suhl

25.03.2020

Helfer in der Corona-Krise: Ärzte und Studierende im Einsatz

Für seinen Einsatz in der Suhler Erstaufnahme für Geflüchtete hat Thüringens Migrationsbeauftragte einem Ärzteteam gedankt. » mehr

Auf dem Platz vor der Fahrzeughalle waren die Polizeianwärter - 271 Frauen und Männer - angetreten. 	Fotos (2): Stefan Sachs

16.11.2019

Polizeigewerkschaft fordert 500 Neueinstellungen jährlich

Die geplante Einstellung von jährlich 300 Anwärtern reicht nach Meinung der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) nicht aus, um die Thüringer Polizei zu stabilisieren. » mehr

Geschützt?

25.03.2020

Nachschub an Corona-Schutzausrüstung - erste Lieferung für Thüringen

Thüringens Krankenhäuser, Gesundheitsämter und Pflegeeinrichtungen erhalten im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie Nachschub an Schutzausrüstungen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Sperrung vor Neustadt am Rennsteig Neustadt am Rennsteig

Sperrung Neustadt am Rennsteig | 23.03.2020 Neustadt am Rennsteig
» 4 Bilder ansehen

Brand in Katzhütte Katzhütte

Brand Katzhütte | 23.03.2020 Katzhütte
» 4 Bilder ansehen

inbound3887575027251749210

#Ichbleibdaheim |
» 8 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 03. 2020
15:15 Uhr



^