Lade Login-Box.
Topthemen: Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

Birx mit landesweitem Regenrekord - neue Gewitterwarnung

Die vergangenen 24 Stunden haben in Thüringen besonders dem Südwesten des Landes und der Rhön reichlich Wasser von oben beschert. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) meldete am Dienstag für Birx (Kreis Schmalkalden-Meiningen) 100 Liter Regen je Quadratmeter - das war der landesweit höchste Wert. Am Abend folgten die nächsten Gewitterwarnungen.



Der Deutsche Wetterdienst warnt vor neuen starken Gewittern in Thüringen. Die Meteorologen veröffentlichten am Dienstagabend zunächst eine Warnung für mehrere Landkreise in Ost- und Mittelthüringen.

Zuvor fielen nach Birx mit 100 Litern in Geisa 91 Liter, in Moorgrund (beide Wartburgkreis) 73 Liter, wie ein Sprecher sagte. Dagegen kam Erfurt, wo zunächst vor Überschwemmungen gewarnt worden war, mit 17 Litern glimpflich davon. Den wenigsten Regen bekam das Altenburger Land ab. In Altenburg-Nobitz seien lediglich 0,9 Liter pro Quadratmeter gefallen.

Den Schwerpunkt der Regenfälle hatten laut Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz die Einzugsgebiete der Gera, der Werra im Wartburgkreis, der Ulster und Felda gebildet. Am Dienstagmorgen galt an drei Thüringer Flusspegeln zunächst die Hochwasseralarmstufe 1. Betroffen waren die Gera-Pegel in Arnstadt und Erfurt-Möbisburg und Teutleben an der Hörsel. Schon im Laufe des Vormittags sanken die Pegelstände aber wieder.

In Eisenach hatte Starkregen nach Angaben der Stadtverwaltung bereits am frühen Montagabend eine Bahnunterführung geflutet. Das Wasser habe dort 50 Zentimeter hoch gestanden. Die Sperrung wurde aber schon nach knapp zwei Stunden wieder aufgehoben, nachdem Einsatzkräfte das Wasser abgepumpt hatten. Auf die Bundesstraße 19 zwischen Wilhelmsthal und Eisenach spülte der Regen in der Nacht Laub und Schlamm. Auch in Dietlas im Wartburgkreis spülte Schlamm von einem Hang auf eine Straße.

Im Ilm-Kreis, wo die Feuerwehren bereits am Sonntag und Montag vollgelaufene Keller leerpumpen musste, gab es in der Nacht zum Dienstag zunächst keine weiteren wetterbedingten Feuerwehreinsätze, wie die Rettungsleitstelle mitteilte. Die Wasserstände unter anderem an Ilm und Gera würden regelmäßig kontrolliert. Die Meterologen rechnen für die kommende Nacht nochmals mit teils kräftigen Regenfällen, diesmal vor allem im Vogtland an der thüringisch-sächsischen Landesgrenze. dpa

Lesen Sie dazu auch:

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 05. 2019
16:57 Uhr

Aktualisiert am:
21. 05. 2019
20:23 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Presseagentur Deutscher Wetterdienst Dietlas Feuerwehren Hochwasser und Überschwemmung Kommunalverwaltungen Naturschutz Regen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Unwetter

Aktualisiert am 21.05.2019

Tief «Axel» führt zu vollen Flüssen in Thüringen - Schlammlawine

Starke Regenfälle haben die Einsatzkräfte in Thüringen in Alarmbereitschaft versetzt. In einigen Gebieten liefen Keller voll. Eine Schlammlawine ging von einem Hang ab. » mehr

Unwetter

10.06.2019

Achtung: Heftige Unwetter in Teilen Thüringens erwartet

Erfurt/Leipzig - Zum auslaufenden langen Pfingstwochenende kann es in Teilen Thüringens zu starken Regenfällen und Sturmböen kommen. Auch Überschwemmungen seien vereinzelt im Freistaat möglich. » mehr

Gewitterblitze

Aktualisiert am 20.05.2019

Unwetterwarnung für Thüringen: Heftige Gewitter mit Starkregen

Das Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz hat vor Hochwasser an der Ilm gewarnt. Durch die angekündigten Starkregen werde es zu einem raschen Anstieg der Wasserstände kommen, hieß es in einer Mitteilung... » mehr

Polizei

Aktualisiert am 04.06.2019

Dach von Schweinestall bei Starkregen eingestürzt

Bei einem schweren Gewitter mit Starkregen ist am Montagabend das Dach einer Schweinemastanlage in Hohengandern (Eichsfeldkreis) teilweise eingestürzt. » mehr

Unwetter Schleusingerneundorf Schleusingen

19.08.2019

Blockierte Straßen nach Gewitter in Südthüringen

Gewitter und starke Windböen haben in Südthüringen zu einigen Feuerwehreinsätzen geführt. » mehr

Im Auto bei Regenwetter

29.07.2019

Größte Hitze in Thüringen scheint vorbei

Nach einer Woche mit Rekordhitze endet der Juli in Thüringen mit etwas moderateren Temperaturen und der Hoffnung auf Regen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frühschoppen mit Versteigerung Sachsenbrunn

Frühschoppen mit Versteigerung | 18.08.2019 Sachsenbrunn
» 35 Bilder ansehen

Unwetter Schleusingerneundorf Schleusingen

Unwetter Schleusingen | 18.08.2019 Schleusingen
» 8 Bilder ansehen

Neptun-Taufe Ratscher Ratscher

Neptun-Taufe Ratscher | 17.08.2019 Ratscher
» 9 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 05. 2019
16:57 Uhr

Aktualisiert am:
21. 05. 2019
20:23 Uhr



^