Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

Betrügereien mit Arzneimittel-Rezepten in Thüringen aufgeflogen

Mühlhausen/Nordhausen - Im Fall von bundesweiten Betrügereien mit gefälschten Rezepten hat die Staatsanwaltschaft Mühlhausen Anklage erhoben.



Sprecher Dirk Germerodt sagte gegenüber MDR, 45 Fälle von Betrug und Urkundenfälschung seien am Amtsgericht Nordhausen angeklagt worden. Die Anklage richte sich gegen ein Apothekerpaar und eine Mitarbeiterin. Den Dreien werde vorgeworfen, mit offenbar gestohlenen Patientendaten Rezepte für teure Medikamente ausgestellt zu haben.

Diese Rezepte seien dann bundesweit bei Apotheken eingelöst worden. Die so erlangten Präparate sollen dann entweder über die Apotheke einer der Hauptbeschuldigten abgegeben und bei den Krankenkassen abgerechnet worden sein. Oder die Apotheke sei als Großhändler für andere Apotheken aufgetreten und habe sie dort weiter verkauft. Bei den 45 angeklagten Fällen liege der Schaden bei 80.000 Euro, so Germerodt. Nach Angaben des Amtsgerichts in Nordhausen wurde die Anklage zugelassen. Der Prozess beginnt demnach am 24. Oktober. Es wurden insgesamt vier Verhandlungstermine angesetzt.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hat die Mitarbeiterin ein Geständnis abgelegt. Sie sei inzwischen aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Das Apothekerpaar hingegen habe sich zu den Vorwürfen bisher nicht geäußert und säße noch in Untersuchungshaft. Laut Anklage sind die Rezepte bundesweit eingelöst worden, in Thüringen unter anderem in Weimar, Gera, Nordhausen, Meiningen oder Waltershausen. Die 45 angeklagten Taten sollen sich zwischen September 2015 und Mai 2019 abgespielt haben. Nach MDR-Informationen gehen Fahnder aber davon, dass dieses Betrugssystem deutlich länger gelaufen ist. Damit könnte der eigentliche Schaden auch deutlich höher liegen. Laut Germerodt gibt es neben den drei Angeklagten noch weitere Beschuldigte in dem Fall. Gegen sie werde aber noch ermittelt.

Die Betrügereien waren im Raum Nordhausen aufgefallen. Apotheken hatten Anzeige wegen mehrerer gefälschter Rezepte erstattet. Die Kriminalpolizei Nordhausen hatte sich dann des Falls angenommen. Zudem soll sich auch eine Krankenkasse an die Polizei gewandt haben. Dort waren ebenfalls gefälschte Rezepte aufgefallen. Nach Recherchen des Senders wurden die drei Beschuldigten wochenlang überwacht und ihre Telefone abgehört.

 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 10. 2019
12:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Amtsgericht Nordhausen Angeklagte Apotheken Betrug Fahnder Großhändler Kriminalpolizei Polizei Staatsanwaltschaft Untersuchungshaft Urkundenfälschung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Grünes Rezept ermöglicht Erstattung

24.10.2019

Soko «Pille» ermittelt: Rezeptfälscher gestehen vor Gericht

Die Soko «Pille» der Nordhäuser Polizei hat gut anderthalb Jahre gebraucht, um bundesweit agierenden Rezeptbetrügern das Handwerk zu legen. Nun steht das Trio vor Gericht. » mehr

hammer justiz gericht

18.10.2019

Seniorin aus Habgier erschlagen? Prozess gegen 24-Jährigen

Mehrmals soll die 87-Jährige ihrem jungen Nachbarn kleine Geldbeträge zugesteckt haben. Plötzlich habe er mehrere Tausend Euro gefordert. Nun steht der Mann wegen Mordes vor Gericht. » mehr

landgericht gera

20.08.2019

Nachbarn mit Messer erstochen - Mordprozess in Gera

Ein 78-Jähriger soll betrunken seinen Nachbarn im Schlaf erstochen haben. Nun sitzt er wegen Mordes auf der Anklagebank. Als Motiv sieht die Staatsanwaltschaft Rache wegen eines Streites. » mehr

Handschellen liegen auf einem Tisch

15.07.2019

Österreicherin muss in Suhler Gefängnis

Blöd gelaufen: Eine Österreicherin ist in Nordhausen in eine Polizeikontrolle geraten. Weil sie per Haftbefehl gesucht wurde, kam sie direkt ins Gefängnis nach Suhl-Goldlauter. » mehr

Gefälschter Onlineshop

22.10.2019

Internet-Betrugsmasche: Bezahlte Elektroartikel kommen nicht

Eine bundesweite Betrugsmasche im Internet beschäftigt nun auch die Erfurter Kriminalpolizei. Mehrere Kunden hatten online Elektroartikel bestellt, die jedoch nie ankamen. Es gingen bereits mehrere dutzend Anzeigen ein. » mehr

Polizeiabsperrung

23.07.2019

32-jähriger Mann stirbt nach Festnahme in Polizeizelle

Ein versuchter Diebstahl, dann stirbt der Täter wenig später: Nach dem Tod eines Mannes am Wochenende in Erfurt ermitteln nun die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall am Rohrer Berg bei Evakuierung des Meininger Stadtgebiets nach Bombenfund

Unfall Meiningen Rohrer Berg |
» 3 Bilder ansehen

Bombenblindgänger in Meiningen

Bombe in Meiningen |
» 70 Bilder ansehen

Narrenzug Bad Salzungen Bad Salzungen

Narren regieren Bad Salzungen | 11.11.2019 Bad Salzungen
» 31 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 10. 2019
12:18 Uhr



^