Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Thüringen

Bahn rüstet ICE-Strecke für Güterzüge nach

Die Trasse durch den Thüringer Wald wird nachgebessert. Künftig sollen auch schwere Güterzüge fahren können. Bisher ist der Frachtverkehr ein Totalausfall.



Suhl/Berlin - Fünf Millionen ICE-Fahrgäste zwischen Berlin und München, aber kein einziger Güterzug auf der Neubaustrecke: Diese zwiespältige Bilanz des ersten Jahres der Ende 2017 eröffneten Superlativ-Trasse durch den Thüringer Wald will die Bahn nun aufbessern. "Wir rüsten die Strecke noch in diesem Jahr so um, dass sie auch für schwerere Güterzüge zu befahren ist", sagte ein Bahn-Sprecher auf Nachfrage von Freies Wort . Damit entfiele einer der Gründe das bisherige komplette Desinteresse der Frachtkunden an der Strecke, deren gigantische Baukosten von rund zehn Milliarden Euro immer wieder auch damit begründet wurden, dass es sich um eine wichtige, schnelle Nord-Süd-Verbindung im europäischen Güterverkehr handele.

Bisher gibt es an vier Stellen kurz hinter Signalen so starke Steigungen, dass stoppende Züge von mehr als 1200 Tonnen Gewicht nicht mehr anfahren könnten. Mit den geplanten Maßnahmen wird dieses Limit auf 1500 Tonnen erhöht. Laut Bahnexperten gelten 1600 Tonnen als übliche Maximallast für Güterloks, die aus Kostengründen auch meist ausgereizt wird.

Betroffen sind die Anstiege aus dem Geratal bei Erfurt-Bischleben, südlich des Überholbahnhofs Eischleben an der A71, zwischen Röstal- und Wümbachtalbrücke bei Ilmenau sowie in der Gegenrichtung an der Fornbachtalbrücke bei Coburg. "Wir verlegen die Signale dort ein Stück zurück", sagte der Bahn-Sprecher. Die Umbaukosten hielten sich "im überschaubaren Rahmen" von unter einer Million Euro.

Die kritische Frage, warum man solche Gewichtsgrenzen nicht schon in der seit den 90er Jahren währenden Planungs- und Bauphase des Milliardenprojekts berücksichtigt habe, will der Sprecher nicht gelten lassen: "Das war allen Beteiligten von Anfang an bekannt." Tatsächlich gibt es auf vielen Schnellstrecken Einschränkungen oder gar ein Güterzug-Tabu, so auf der Linie Würzburg-Fulda-Hannover.

Die ICE-Trasse Erfurt-Nürnberg war angesichts der enormen Kosten der Thüringer-Wald-Querung mit ihren aufwändigen Brücken und Tunneln vielfach umstritten. Die Bundesregierung argumentierte stets mit dem Nutzen nicht nur für den Passagier-, sondern auch für den Frachtverkehr, nannte Zahlen von bis zu 70, 80 Güterzügen pro Tag und Richtung. Der Bund habe die Güter-Zahlen "künstlich schöngerechnet", sagte der Grünen-Verkehrspolitiker Matthias Gastel der Süddeutschen Zeitung .

Der bisherige Totalausfall liegt auch daran, dass die Neubautrasse nur in der ICE-armen Zeit zwischen 22 und 6 Uhr und nur von solchen Güterloks befahren wird, die das moderne Computer-Signalsystem ETCS beherrschen. Da dies derzeit nur wenige tun und die ICE-Trassenpreise auch deutlich teurer sind, nutzen Nord-Süd-Güterzüge nach wie vor die traditionelle Saaltalstrecke über Jena und Lichtenfels. Dort hat sich das Aufkommen seit Freigabe der Neubaustrecke sogar noch erhöht.

Die Bahn sieht das als Übergangsphänomen. Lok-Fuhrparks würden modernisiert, und die Sicherungstechnik sei irgendwann in der Lage, Güterzüge so zu steuern, dass sie auch tagsüber nicht den ICE stören, heißt es. Schon 2020 könnte der erste Jungfern-Güterzug durch den Bleßbergtunnel fahren: Es wurden "konkrete Fahrplantrassen über die Neubaustrecke angefragt", so das Bundesverkehrsministerium. er

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 03. 2019
09:21 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Güterzüge Wald und Waldgebiete
Coburg Berlin
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
autobahnausfahrt

11.07.2018

A 73 könnte neue Anschlussstelle "Bad Rodach" bekommen

Coburg/Berlin - Die Autobahn 73 Suhl-Bamberg soll eine zusätzliche Anschlussstelle "Bad Rodach" zwischen Eisfeld-Süd und Coburg bekommen. » mehr

Wann wird sie geschlossen? Die Schienenlücke zwischen Bayern und Thüringen.

22.12.2016

Berlin sieht in Werrabahn "keine überregionale Bedeutung"

Die Bundesregierung hat ihr Nein zum Lückenschluss der Werrabahn zwischen Eisfeld und Coburg nun begründet. Berlin sieht das Projekt als reine Regionalbahnstrecke. » mehr

Wenn im Frühjahr die Kettensägen heulen, reagieren immer mehr Menschen empfindlich. Sie prangern rücksichtslosen Baumschnitt an.	Foto: Jan Woitas / dpa

12.03.2019

Vermisster 55-Jähriger stirbt offenbar bei Kettensäge-Arbeiten

Ein 55 Jahre alter Mann ist offenbar beim arbeiten mit einer Kettensäge ums Leben gekommen. Der Mann wurde am Montag tot in einem Waldgebiet in der Nähe von Leutenberg (Landkreis Saalfeld-Rudolstadt) gefunden. » mehr

Langlauf-Vergnügen bietet aktuell nicht nur der Thüringer Wald.	Foto: Ari

08.03.2019

Regionalverbund: Skifahrer sollten aufs Wochenende setzen

Während im Flachland der Winter schon länger vorüber ist, zeichnet sich auch im Thüringer Wald das Saisonende ab. » mehr

An die Bleßberghöhle soll künftig oberirdisch erinnert werden. Für den Projektentwurf "Makkaroni-Vorhang" gab es grünes Licht. Foto: Schunk

Aktualisiert am 23.02.2019

"Makkaronis" sollen die Bleßberghöhle greifbar machen

Der Naturpark Thüringer Wald hat die nächsten Ziele abgesteckt. Die Bleßberghöhle wird sichtbar, zum Erfahrungsaustausch geht es auf die Alm und die Naturpark-Meisterei ist im Aufbau. » mehr

Schneeschuh-Wanderungen machen in frischem Pulverschnee besonders viel Spaß. Die vergrößerte Fläche unter den Füßen verhindert das Einsinken in den Schnee.

15.02.2019

Wanderung in unberührtem Schnee

Wir stehen am Hang zur Schillerhöhe in Masserberg. Jeder mit einem Paar Schneeschuhe in der Hand. Wir, das ist eine Gruppe aus insgesamt sechs Personen, die sich mit Karsten May gleich auf eine rund zweistündige Wanderun... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Veilsdorf Veilsdorf

Unfall B89 Veilsdorf | 18.03.2019 Veilsdorf
» 16 Bilder ansehen

Flutmulden Oberlind Unterlind Oberlind/Unterlind

Flutmulden Oberlind/Unterlind | 16.03.2019 Oberlind/Unterlind
» 10 Bilder ansehen

Große Partynacht Suhl JUMP Suhl

Jump-Party Suhl | 16.03.2019 Suhl
» 62 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 03. 2019
09:21 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".