Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagtCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFolgen Sie uns auf Instagram

Thüringen

Autos brennen am bisher heißesten Tag des Jahres

Der bisher heißeste Tag des Jahres brachte am Samstag auch die Feuerwehren in Thüringen ins Schwitzen. Allein auf den Autobahnen gingen drei Autos in Flammen auf. Es gab bei Rekordtemperaturen von über 36 Grad Kilometer lange Staus.



autobrand a4
Dicke Rauchwolken auf der Autobahn 4 bei Stadtroda: Von einem Auto blieb am 1. August 2020 nur dasSkelett übrig. Ein technischer Defekt hatte den Brand ausgelöst.   Foto: Polizei

Wie die Autobahnpolizei am Sonntag berichtete, fing am Samstagmittag auf der Autobahn 4 zwischen den Anschlussstellen Weimar und Apolda ein älterer Pkw aufgrund eines Motorschadens Feuer. Die 53 Jahre alte Fahrerin konnte den Wagen noch in der Zufahrt zum Parkplatz Habichtsfang stoppen und unverletzt verlassen. Kurz darauf stand das Fahrzeug in Flammen.

Die Fahrbahn nach Dresden musste für die Zeit der Löscharbeiten für 40 Minuten gesperrt werden. Nach etwa anderthalb Stunden konnten alle Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Es gab einen gut vier Kilometer langen Rückstau.

Kurz nach 19 Uhr machten Autofahrer auf der Autobahn 4 zwischen dem Hermsdorfer Kreuz und der Anschlussstelle Stadtroda einen Mann darauf aufmerksam, dass aus seinem Wagen Rauch dringt. Der Mann hielt sein Auto auf dem Standstreifen an und verließ ihn mit Frau und zwei Kindern. Aufgrund eines Defekts im Motorraum stand das Auto kurz darauf in Flammen. Die Richtungsfahrbahn Frankfurt/Main musste für 50 Minuten gesperrt werden. Auch hier gab es einen bis zu vier Kilometer lange Rückstau.

Weitaus weniger Auswirkungen hatte ein Fahrzeugbrand auf der Autobahn 71 zwischen den Anschlussstellen Rentwertshausen und Meiningen Süd. Gegen 21.30 Uhr hörte ein 34 Jahre alter Autofahrer einen lauten Knall im Motorraum, dann drang schon dicker Qualm aus der Motorhaube. Nach einem Defekt war Öl ausgetreten, welches auf dem heißen Abgaskrümmer verdampfte. Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Queienfeld und Jüchsen konnten den entstehenden Motorbrand schnell löschen. So blieb es bei einem Motorschaden.

Der Sachschaden beläuft sich nach Schätzungen der Polizei bei allen drei Fällen auf insgesamt 24.000 Euro.

Am Samstagnachmittag behinderten dichte Rauchschwaden die Sicht auf der Autobahn 71 bei Erfurt. Der Grund: Auf einer Wiese unweit der Autobahn im Bereich Erfurt-Schwerborn war ein Buggy umgekippt und in Brand geraten. Das Feuer griff auf die trockene Wiese über und dehnte sich schnell aus. Der 45 Jahre alte Buggy-Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Sein Buggy brannte aber völlig aus. maz

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 08. 2020
08:57 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auto Autobahnen Autobahnpolizei Autofahrer Brände Fahrerinnen und Fahrer Fahrzeugbrände Fahrzeuge und Verkehrsmittel Kinder und Jugendliche Motorbrände Motorschäden Polizei
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

06.08.2020

Rauchentwicklung im Motorraum: Auto geht in Flammen auf

Auf der Autobahn 71 bei Ilmenau hat am Donnerstagvormittag ein Auto Feuer gefangen. Die drei Insassen konnten sich unverletzt aus dem Pkw retten. » mehr

Polizei

18.07.2020

Kleintransporter brennt auf A9 aus : Insassen haben Glück

Ein mit neun Personen besetzter Kleintransporter ist am frühen Samstagmorgen auf der Autobahn 9 bei Dittersdorf in Brand geraten. » mehr

22.07.2020

Autofahrerin weicht Katze aus und landet im Kornfeld

Im Kornfeld endete die Fahrt einer 18-jährigen Autofahrerin am Dienstagnachmittag. » mehr

Unfall-Illustration

11.05.2020

Mit Kindern im Auto überschlagen und Tunnelwand gerammt

Zu sechs Unfälle mit mehreren Verletzten auf den Autobahnen 4 und 71 musste die Polizei am Sonntag ausrücken. Einen Mann musste die Feuerwehr aus dem Autowrack schneiden, ein anderer Wagen mit Kindern an Bord blieb nach... » mehr

04.06.2020

Auto prallt bei Regen gegen Leitplanke - Fahrerin schwer verletzt

Bei Regenwetter hat am Mittwochnachmittag eine 21-jährige Autofahrerin auf der A 4 zwischen Weimar und Nohra die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. Der Wagen krachte in die Schutzplanke. » mehr

Ein Notarztwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht

Aktualisiert am 07.07.2020

Auf Stauende aufgefahren - Autofahrer kommt ums Leben

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 71 zwischen Erfurt und Schweinfurt ist am Dienstag ein Mann gestorben. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Montgolfiade Heldburg

Montgolfiade | Heldburg
» 24 Bilder ansehen

Brand Tettau Tettau

Großbrand Tettau | 09.08.2020 Tettau
» 39 Bilder ansehen

Flächenbrand Limbach Limbach

Flächenbrand Limbach | 09.08.2020 Limbach
» 10 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 08. 2020
08:57 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.