Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

Ausbeutung von Arbeitern: Razzien in Thüringen und Sachsen-Anhalt

Mit falschen Ausweisen eingeschleust und mit Hungerlöhnen abgespeist: Gegen die Ausbeutung illegal in Sachsen-Anhalt und Thüringen arbeitender Osteuropäer ist der Bundespolizei am Dienstag ein Schlag gelungen. Monatelang waren die Ermittler den mutmaßlichen Drahtziehern bereits auf der Spur.



Ilmenau/Erfurt - Wegen des Verdachts der Ausbeutung illegaler Arbeitskräfte hat die Bundespolizei in Sachsen-Anhalt und Thüringen mehrere Wohn- und Geschäftshäuser durchsucht. Insgesamt wurden bei Razzien seit dem frühen Dienstagmorgen 17 Objekte in Arnstadt, Erfurt, Ilmenau, Ichtershausen und Braunsbedra durchsucht, darunter auch eine Viehzuchtanlage, wie Christian Meinhold, Sprecher der zuständigen Bundespolizeiinspektion Pirna der Deutschen Presse-Agentur sagte. Der Einsatz war bis zum späten Vormittag noch nicht abgeschlossen.

Zwei Hauptverdächtige seien in Erfurt festgenommen worden, es handele sich um ein Ehepaar. Sie sollen Arbeitskräfte aus Osteuropa eingeschleust, sie mit falschen Ausweisen versorgt und sie an Firmen verliehen zu haben. Dabei seien die Arbeiter offenbar mit Hungerlöhnen abgespeist worden, sagte Meinhold. Ihnen seien vom Lohn direkt vermeintliche Kosten für Transport, Unterkunft und Verpflegung abgezogen worden. Das Paar im Alter von 39 und 35 Jahren stamme aus der Ukraine. Zunächst hatte der Mitteldeutsche Rundfunk berichtet.

Das Paar wird verdächtigt, eine «übergeordnete Rolle» in dem Fall zu spielen. Die Frau und der Mann sollten am Dienstag und Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden.

Wie die Bundespolizei weiter mitteilte, wurden in den Unterkünften mehr als 100 Personen angetroffen. Deren Ausweise und Aufenthaltsstatus würden überprüft. Die rund 800 Beamten suchten demnach auch parallel nach Beweismitteln. Den Angaben zufolge wurde in dem Fall bereits seit Herbst 2018 ermittelt. dpa

 

 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 08. 2019
08:32 Uhr

Aktualisiert am:
27. 08. 2019
15:13 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beweismittel Bundespolizei Ermittler Festnahmen Illegalität Polizei Polizeihubschrauber Verbrechen und Kriminalität
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Polizeifahrzeuge stehen im Arnstädter Ortsteil Rudisleben - hier gab es eine Razzia gegen eine Schleuserbande.	Foto: Martin Schutt/dpa

28.08.2019

Ehepaar nach Razzia wegen Arbeitnehmer-Ausbeutung auf freiem Fuß

Ein bei Razzien wegen Ausbeutung in Sachsen-Anhalt und Thüringen festgenommenes Ehepaar ist wieder auf freiem Fuß. » mehr

Polizeifahrzeuge stehen im Arnstädter Ortsteil Rudisleben - hier gab es eine Razzia gegen eine Schleuserbande.	Foto: Martin Schutt/dpa

28.08.2019

Arbeiter ausgebeutet: Razzia gegen Schleuser

Mit falschen Ausweisen eingeschleust und mit Hungerlöhnen abgespeist: Gegen die Ausbeutung illegal arbeitender Osteuropäer in Thüringen ist der Bundespolizei am Dienstag ein Schlag gelungen. Monatelang waren die Ermittle... » mehr

"Wieviel Risiko sind wir bereit einzugehen?" Thüringens Verfassungsschutzchef Stephan Kramer in Suhl Foto: frankphoto.de

28.08.2019

"Wir werden unserem Sicherheitsversprechen nicht immer gerecht"

Auch im beschaulichen Thüringen haben Sicherheitsbehörden die Lage nicht immer so im Griff, wie sie es gerne hätten: Erkenntnisse aus einer Diskussionsrunde in Suhl. » mehr

Polizeihubschrauber Symbolfoto

31.07.2019

Polizeihubschrauber bekämpfen immer häufiger Waldbrände

Hubschrauber der Bundespolizei sind in den vergangen Jahren in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen häufiger zum Löschen von Waldbränden eingesetzt worden. » mehr

Drogen und Bargeld

12.07.2019

Drogen für 90 000 Euro: Kripo nimmt Dealer aus Suhl und Zella-Mehlis fest

Suhl - Einen enormen Ermittlungserfolg konnte die Kripo Suhl verzeichnen. Nach mehrmonatigen Ermittlungen konnten am 5. Juli in enger Zusammenarbeit mit der Bundespolizeiinspektion Kleve zwei Rauschgifthändler aus Südthü... » mehr

Ein Notarztwagen mit Blaulicht

29.07.2019

Mann stirbt nach Polizeigewahrsam: Todesursache weiter unklar

Nach einer Nacht im Polizeigewahrsam stirbt ein 32 Jahre alter Mann - gut eine Woche später ist die Todesursache weiter unklar. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Der Verhocktenumzug zum Abschluss der Kirmes in Tiefenort

Verhocktenumzug Tiefenort |
» 25 Bilder ansehen

Grenzgedenkstätte Point Alpha Rasdorf

Point Alpha Gedenkstätte | 20.10.2019 Rasdorf/Geisa
» 14 Bilder ansehen

Baumesse Suhl

Baumesse Suhl | 19.10.2019 Suhl
» 18 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 08. 2019
08:32 Uhr

Aktualisiert am:
27. 08. 2019
15:13 Uhr



^