Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Thüringen

A38 bleibt weiter gesperrt

Ein Lkw ist nach einem Unfall auf der Autobahn 38 im Landkreis Mansfeld-Südharz in Flammen aufgegangen - der Lkw-Fahrer und ein Helfer sind dabei schwer verletzt worden. Die Autobahn war an der thüringischen Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt in Richtung Leipzig auf unbestimmte Zeit gesperrt.



Berga  - «Es geht, wie erwartet, nur langsam voran», sagte ein Sprecher der Polizei in Halle am Freitagmorgen. Bei dem Unfall war Industriekleber auf den Asphalt gelaufen, den Bauarbeiter seit Donnerstagnachmittag versuchen, zu entfernen. Es sei weiterhin unklar, wie lange es dauern wird, bis die Autobahn bei Berga in Richtung Leipzig wieder freigegeben werden kann.

Am Donnerstagvormittag sind immerhin Metallplatten über die beschädigte Fahrbahn gelegt worden, sodass seit etwa 10.30 Uhr alle Lastwagen weiterfahren konnten, die seit Mittwochabend im Stau standen.

Der Lkw, der Industriekleber geladen hatte, sei aus noch ungeklärten Umständen am Mittwochnachmittag nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und dann umgekippt. Er blockierte den Standstreifen und die rechte Spur und fing an, zu brennen. Ein 32 Jähriger hielt mit seinem Fahrzeug an und zog den schwer verletzten 49 Jahre alten Lkw-Fahrer aus seinem Laster. Dabei verletze sich auch der Helfer schwer. Beide wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Das Feuer griff zuerst auf die Böschung und dann auf ein daneben liegendes Feld über. Der Brand drohte auf Wohnhäuser überzugreifen, die neben dem Feld liegen. Die Feuerwehr war mit etwa 200 Einsatzkräften und 50 Fahrzeugen aus Thüringen und Sachsen-Anhalt im Einsatz und konnte das Feuer eindämmen.

Die ganze Nacht über standen mehr als 20 Laster im Stau. Diese sollten nach den Löscharbeiten am Morgen an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Inzwischen wurde festgestellt, dass die Fahrbahn durch das Feuer und den Kleber so stark beschädigt wurde, dass kein Lkw darüber fahren könne, so die Autobahnpolizei.

Da die Laster auf der zweispurigen Strecke nicht wenden könnten, habe es Überlegungen gegeben, die Leitplanken aufzuschneiden und die Lkw auf die Gegenfahrbahn zu leiten. Laut Autobahnpolizei ist das allerdings auch sehr schwierig. Zwischendurch hieß es, der Stau solle aufgelöst werden, indem die Laster rückwärts fahrend von der Autobahn geleitet würden. dpa/cob/ap

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 07. 2018
08:11 Uhr

Aktualisiert am:
20. 07. 2018
09:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autobahnen Berga Brände Deutsche Presseagentur Feuer Lastkraftwagen Ländergrenzen Polizei Schwerverletzte Wohnhäuser
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

23.07.2018

Reparatur der A38 nach Klebstoff-Unfall: Eine Million Schaden

Nach dem schweren Lastwagenunfall auf der Autobahn 38 an der Landesgrenze zwischen Thüringen und Sachsen-Anhalt kommen die Reparaturarbeiten voran. Auf dem beschädigten 232 Meter langen Abschnitt bei Berga ist neuer Asph... » mehr

18.09.2018

Betrunkene Frau stellt Auto auf Feld ab - Wagen fängt Feuer

Bad Langensalza - In Bad Langensalza im Unstrut-Hainich-Kreis ist ein abgestelltes Auto auf einem Feld in Flammen aufgegangen. » mehr

unfall a9

14.06.2018

Transporter prallt in Stauende - Fahrer wird schwer verletzt

Heideland - Der Fahrer eines Kleintransporters ist bei einem Unfall auf der Autobahn 9 an der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt schwer verletzt worden. » mehr

Zwei Frauen aus Thüringen sterben bei Unfall auf der A9

29.05.2018

Zwei Frauen aus Thüringen sterben bei Unfall auf der A9

Die beiden Todesopfern eines schweren Unfalls auf der Autobahn 9 waren offenbar zwei Frauen aus Thüringen. Dabei war am Montag ein Auto unter einen Tanklastzug geraten und hatte Feuer gefangen. Für die beiden Insassen ka... » mehr

polizeiauto blaulicht

22.05.2018

Sperre am Autobahntunnel stoppt halsbrecherische Flucht

Friedland - Eine heruntergelassene Schranke am Heidkopftunnel der Autobahn 38 bei Friedland (Kreis Göttingen) hat die rund 100 Kilometer weite halsbrecherische Flucht eines Autofahrers vor der Polizei gestoppt. » mehr

Feuerwehr-Warnschild

02.10.2017

Lötkolben löst Wohnungsbrand aus - Haus mit 155 Menschen evakuiert

Erfurt - Bei einem Feuer in einem Wohnblock in Erfurt sind zwei Menschen schwer verletzt worden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Überflutung Südthüringen

Unwetter in Südthüringen | 23.09.2018 Südthüringen
» 15 Bilder ansehen

Auftakt Interkulturelle Woche Suhl

Interkulturelle Woche in Suhl | 23.09.2018 Suhl
» 23 Bilder ansehen

Classic & Rock im Bergwerk Merkers Merkers

Classic and Rock in Merkers | 23.09.2018 Merkers
» 9 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 07. 2018
08:11 Uhr

Aktualisiert am:
20. 07. 2018
09:03 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".