Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Thüringen

73 Menschen starben 2018 auf Thüringens Straßen

Bei Verkehrsunfällen in Thüringen haben in diesem Jahr bis Ende September 73 Menschen ihr Leben verloren.



Die Zahl der Verkehrstoten sank damit im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 18 Prozent, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Erfurt mitteilte. Gleichzeitig stieg die Zahl der Verletzten um rund ein Prozent von 6595 auf 6669. Darunter waren rund 1500 Schwerverletzte. 277 Menschen wurden bei Unfällen verletzt, bei denen Alkohol im Spiel war. Die Zahl der Verletzten bei Alkoholunfällen verringerte sich nach den Zahlen der Statistiker um knapp zehn Prozent.

Insgesamt ereigneten sich auf Thüringens Straßen im Zeitraum von Januar bis Ende September rund 42 600 Verkehrsunfälle. Ihre Zahl lag knapp unter dem Niveau des Vorjahreszeitraums. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2018
13:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Presseagentur Tote Verkehrsunfälle
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Unfall

19.03.2018

Unfallstatistik: Mehr Unfälle, mehr Tote, weniger Verletzte

Erfurt - Die Zahl der Verkehrsunfälle ist in Thüringen leicht gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr krachte es im vergangenen Jahr 1056 Mal häufiger auf den Straßen als im Jahr davor - insgesamt 58.014 Mal. » mehr

Unfall-Warnschild

30.10.2017

Mehr Verkehrsunfälle, Tote und Verletzte in Thüringen

Von Januar bis August ereigneten sich auf Thüringens Straßen 37 679 Unfälle - knapp 400 mehr als im Vorjahreszeitraum. Dabei starben 77 Menschen, vier mehr als im Vorjahreszeitraum. » mehr

Vier Tote in Jena gefunden

27.11.2018

Ermittler: Beziehungstat mit vier Toten war «erweiterter Suizid»

Die Beziehungstat mit vier Toten - darunter ein drei Wochen altes Baby - in Jena ist aus Sicht der Ermittler als sogenannter erweiterter Suizid zu werten. » mehr

bombenfund nordhausen

13.10.2018

Erneut zwei Fliegerbomben in Nordhausen entschärft

Nordhausen - Nach einer Reihe von Munitionsfunden aus dem Zweiten Weltkrieg sind in Nordhausen erneut zwei Fliegerbomben entschärft worden. » mehr

Polizeiabsperrung

Aktualisiert am 12.10.2018

Fliegerbomben in Nordhausen - 3000 Menschen in Sicherheit gebracht

Nordhausen - Nach einer Reihe von Munitionsfunden aus dem Zweiten Weltkrieg sind in Nordhausen am Freitag erneut zwei Fliegerbomben entdeckt worden. » mehr

Nach dem tödlichen Badeunfall im Juli 2014 blieb das Himmelkroner Freibad zunächst geschlossen. Foto: Archiv

13.09.2018

Badesaison: Fünf Menschen in Thüringen ertrunken

In der ablaufenden Badesaison sind in Thüringen fünf Menschen beim Schwimmen und Baden ertrunken. Bis Ende August hat es damit drei Tote mehr als im Vorjahreszeitraum gegeben. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schwerer Unfall Benshausen Benshausen/Zella-Mehlis

Unfall Benshausen | 13.12.2018 Benshausen/Zella-Mehlis
» 9 Bilder ansehen

Coca-Cola-Weihnachtstrucks in Meiningen Meiningen

Weihnachtstrucks in Meiningen | 11.12.2018 Meiningen
» 24 Bilder ansehen

Unfall auf dem Autobahnzubringer bei Eisfeld Eisfeld

Unfall auf dem Autobahnzubringer bei Eisfeld | 11.12.2018 Eisfeld
» 9 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2018
13:30 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".