Topthemen:

Thüringen

34-Jährige tot im Bett: Dienstwaffe eines Polizisten mögliche Tatwaffe

Bad Langensalza - Eine 34 Jahre alte Frau ist in Bad Langensalza (Unstrut-Hainich-Kreis) tot in einem Bett gefunden worden. Sie habe in der Nacht zum Freitag eine Schussverletzung erlitten, sagte eine Sprecherin der Polizei.



Polizisten waren nach einem Notruf zu der Wohnung der Frau gefahren. Dort befanden sich auch zwei Männer im Alter von 22 Jahren, darunter ein Bundespolizist aus Bayern und ein Bekannter der Frau. Einer der beiden soll der Freund des Opfers sein. Sie wurden festgenommen. Beide hatten den Angaben zufolge Alkohol getrunken.

In der Wohnung sei zudem eine Schusswaffe sichergestellt worden, sagte die Sprecherin. Nach ersten Informationen handle es sich um die Dienstwaffe des Bundespolizisten. Die Waffe und der Dienstausweis des Beamten wurden sichergestellt. Die Dienstwaffe gilt als Tatwaffe, dies muss aber noch genau untersucht werden.

Man wisse auch noch nicht, wer geschossen habe. Ob die Schussverletzung aus der Nacht zum Freitag tödlich war, solle am frühen Nachmittag eine Obduktion der Toten klären, sagte die Polizeisprecherin. dpa/maz/jbr

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 01. 2018
06:56 Uhr

Aktualisiert am:
12. 01. 2018
12:11 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Betten Frauen Polizei Schussverletzungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Polizeiabsperrung

12.01.2018

Tote Frau im Bett: Männer wieder auf freiem Fuß

Bad Langensalza - Die beiden 22-jährigen Männer, die in der Wohnung einer toten 34-Jährigen aus Bad Langensalza festgenommen wurden, wurden auf Weisung der Staatsanwaltschaft Mühlhausen wieder auf freien Fuß gesetzt. » mehr

29.12.2017

Unwissende Diebe, eklige Frauensachen und Nackt-Rasenmäher

Aufwachen in fremden Betten, brennende Liebesbeweise oder eklige Frauensachen und Nackt-Rasenmäher - auch das erlebte die Thüringer Polizei im Laufe eines Jahres. Einige der skurrilsten Szenen hat Karin Köhler, die Press... » mehr

Mehr Straftaten gegen Tiere in Thüringen

18.02.2017

Tierquäler gehen vor allem auf Hunde und Katzen los

Die meisten Thüringer haben ihre Tiere lieb und kümmern sich rührend um die Zwei- und Vierbeiner. Tierquälerei ist die Ausnahme - wird aber immer mehr angezeigt. » mehr

Blaulicht

Aktualisiert vor 4 Stunden

Frau belästigt: Fußballfan krankenhausreif geprügelt

In einem Schnellrestaurant in Hermsdorf in Ostthüringen ist ein Fußballfan krankenhausreif geprügelt worden, weil er in einem Reisebus eine Frau belästigt haben soll. » mehr

Knurrender Hund

18.01.2018

Spaziergängerin wird von mehreren Hunden angefallen

Jena - Eine Frau und ihr Hund sind in Jena von mehreren Hunden angefallen worden. Der Vierbeiner der Frau wurde dabei verletzt. Die Polizei sucht jetzt nach zwei Männern, die die Attacke gefilmt hatten. » mehr

17.01.2018

Mutige 40-Jährige schreit Einbrecher in die Flucht

Eine Erfurterin hat einen Einbrecher angeschrien und damit in die Flucht geschlagen. Die Frau konnte sogar die gestohlenen Wertsachen vom Langfinger zurückholen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Absolventenfeier TUI Ilmenau

Absolventenfeier TU Ilmenau | 21.01.2018 Ilmenau
» 11 Bilder ansehen

Unfall A71 bei Suhl

Unfälle im Schneechaos | 20.01.2018
» 9 Bilder ansehen

Bergung Schwerverletzter

Sturmschäden bei Bad Salzungen | 18.01.2018 Bad Salzungen
» 7 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 01. 2018
06:56 Uhr

Aktualisiert am:
12. 01. 2018
12:11 Uhr



^