Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

217 Spitzenbeamte aus Ostdeutschland in Bundesministerien

In den Leitungsebenen der Bundesministerien sind Ostdeutsche auch drei Jahrzehnte nach der Wende weiter unterrepräsentiert. Das geht aus der Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage des Bundestagsabgeordneten Matthias Höhn (Linke) hervor.



Thüringer Landtag
Eine Sitzung im Thüringer Landtag in Erfurt.   Foto: Martin Schutt/Archivbild

Erfurt/Berlin - In den Leitungsebenen der Bundesministerien sind Ostdeutsche auch drei Jahrzehnte nach der Wende weiter unterrepräsentiert. Das geht aus der Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage des Bundestagsabgeordneten Matthias Höhn (Linke) hervor. Laut den Zahlen, über die zuerst das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND, Dienstag) berichtete und die auch der Deutschen Presse-Agentur vorliegen, sind von 1750 Referatsleitern in den Bundesministerien und im Kanzleramt nur 217 in Ostdeutschland geboren. Das entspricht gut 12 Prozent, bei einem Anteil von rund 17 Prozent an der Gesamtbevölkerung.

Besonders frappierend ist die Diskrepanz bei den Abteilungsleitern: Hier liegt der Anteil der in Ostdeutschland Geborenen mit 3 von 121 Beamten noch niedriger. Dies geht aus der Antwort des Innenministeriums auf eine frühere Anfrage Höhns hervor, die ebenfalls dem RND und der dpa vorliegt.

Betrachtet man die Ebene der Referatsleiter, ist das Innenministerium die einzige Bundesbehörde, die beim Anteil der Ostdeutschen mit 18,7 Prozent über dem Bevölkerungsschnitt liegt. Schlusslicht ist das Landwirtschaftsministerium mit 7,2 Prozent. Zum Bundesverteidigungsministerium gab es keine Angaben.

Die Zahlen würden klar belegen, "wie blockiert Spitzenkarrieren für Ostdeutsche" in den Ministerien immer noch seien, sagte Höhn dem RND. Gerade der minimale Anteil bei den - Referatsleitern übergeordneten - Abteilungsleitern zeige, dass die Zahl der Ostdeutschen in Führungspositionen abnehme, "je weiter man nach oben schaut". dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 10. 2019
13:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesbehörden und Bundesämter (Deutschland) Bundeskanzleramt Bundesministerien Bundesministerium des Innern Deutsche Presseagentur Innenministerien Landwirtschaftsministerien Matthias Höhn Ministerien
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wald

10.08.2019

Forstministerin Keller will freiwillige Helfer beim Waldumbau

Wegen des schlimmen Zustands der Waldflächen in Thüringen trifft sich Ministerpräsident Ramelow am Dienstag mit den verantwortlichen Ministerinnen. Vorab hat nun Forstministerin Keller ein Konzeptpapier vorgelegt. » mehr

polizei ausbildung

30.08.2019

Immer weniger haben Bock auf Job bei Polizei

Mit einer rund 169.000 Euro teuren Kampagne will das Thüringer Innenministerium die Bewerberzahlen für Ausbildungsplätze bei der Polizei wieder steigen lassen. Sie waren zuletzt gesunken - obwohl es mehr Stellen gibt. » mehr

Euro-Geldscheine

07.08.2019

Ministerium: Bürgermeister und Landräte sollen mehr Geld bekommen

Bürgermeister und Landräte sollen nach den Vorstellungen des Thüringer Innenministeriums mehr Geld bekommen. Eine entsprechender Entwurf für eine Verordnung sei bereits vorbereitet, sagte ein Sprecher des Ministeriums am... » mehr

Feuerwehr

02.08.2019

Neues Alarmierungssystem bei der Feuerwehr verzögert sich

Erfurt - Thüringer Feuerwehrkräfte müssen weiter mit einem veralteten Alarmierungssystem arbeiten. » mehr

Blockade der Erfurter Niederlassung der Treuhandanstalt im Jahr 1992. Hier wehren sich Mitarbeiter gegen das Aus ihrer Betriebe. Archivbild: Hirschberger/dpa-ZB

07.09.2019

"Eine überforderte Behörde"

Hat die Treuhand die ostdeutsche Industrie plattgemacht und so die Stimmung bis heute vergiftet? Die Wirklichkeit ist schwieriger. Zehn Historiker arbeiten an einer "nüchternen Bestandsaufnahme". » mehr

Auch wenn es in den vergangenen Monaten zu mehreren Raubüberfällen mit Verletzten gekommen ist, sieht Bad Salzungens Polizeichef keine erhöhte Gefahr in Bad Salzungen. Foto: Heiko Matz

26.07.2019

Elf politisch motivierte Straftaten gegen Journalisten registriert

Erfurt - Elf Mal sind im vergangenen Jahr politisch motivierte Straftaten gegen Medienvertreter in Thüringen erfasst worden. Mit neun Fällen ordnete das Innenministerium die Mehrzahl der Taten der rechten Seite zu. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

weihnama1.jpg Himmelpfort

Weihnachtsbüro Himmelpforten | 15.11.2019 Himmelpfort
» 10 Bilder ansehen

Hunde-Foto-Shooting mit Angelika Elendt

Hunde-Foto-Shooting Caruso |
» 12 Bilder ansehen

Kastanienkette Ilmenau

Längste Kastanien-Kette | 14.11.2019 Ilmenau
» 5 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 10. 2019
13:36 Uhr



^