Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Thüringer helfen

Jetzt wird der Fahrstuhl für die Immelborner Zwillinge gebaut

Der Bau des Fahrstuhls für die Immelborner Zwillinge Nicklas und Luca hat begonnen. Die Finanzierung ist gesichert - daran haben großzügige Zeitungsleser einen gewaltigen Anteil.



Lange hat Familie Barthelmäs für den Bau des Fahrstuhls gekämpft. Nun haben die Arbeiten begonnen. Foto: Heiko Matz
Lange hat Familie Barthelmäs für den Bau des Fahrstuhls gekämpft. Nun haben die Arbeiten begonnen. Foto: Heiko Matz   » zu den Bildern

Immelborn - Ende Februar ist die Baufirma auf dem Grundstück von Familie Barthelmäs in Immelborn angerückt. Die Grube wurde bereits ausgehoben und die Bodenplatte gegossen. Jetzt beginnt der Bau des Schachtes für den Fahrstuhl, der den Zwillingen Nicklas und Luca trotz Rollis eine möglichst große Bewegungsfreiheit ermöglichen soll.

"Endlich ist es losgegangen", sagt die vierfache Mutter Stefanie Barthelmäs. Zur Familie gehören neben Ehemann Alexander noch die große Schwester Melissa und das Nesthäkchen Patrick, die beide gesund sind.

Nicklas und Luca leiden an spinaler Muskelatrophie Typ1, der schwersten Form dieser Erbkrankheit. Hierbei werden Nervenzellen, die Muskelbewegungen steuern, geschädigt, was zum fortschreitenden Verlust dieser Zellen führt. Dadurch leiden die Betroffenen unter Muskelschwund und Lähmungserscheinungen.

Dank eines neuen Medikamentes, das die Jungs regelmäßig am Uniklinikum in Freiburg bekommen, hat sich die einst dramatisch kurze Lebenserwartung der Zwillinge zwar wesentlich verlängert. Auf den Rollstuhl angewiesen sein werden die Jungs jedoch auch künftig.

In einem bewegenden Brief hatte sich Stefanie Barthelmäs im Jahr 2018 an unsere Zeitung gewandt und um Hilfe gebeten. Denn die acht Stufen zum Hauseingang bedeuten für die Zwillinge eine unüberwindbare Hürde und auch im Haus gelangen die Jungs nicht selbstständig von der ersten in die zweite Etage.

Der Hilfsverein unserer Zeitung "Freies Wort hilft - miteinander füreinander" bat ihm Rahmen der Weihnachtsaktion 2018 um Spenden für den Bau eines Fahrstuhls. Viele Leser bewegte das Schicksal der Familie. Mit aktuell rund 19.000 Euro Spendenerlös ist diese Aktion das zweiterfolgreichste Hilfsprojekt für eine Familie oder Einzelperson in der Vereinsgeschichte. Und der Verein legte noch ein paar tausend Euro drauf, sodass nun insgesamt 25.000 Euro bereitliegen. Zudem erhält die Familie für das rund 85.000 Euro teure Projekt Fördermittel aus dem Dorferneuerungsprogramm und einen Zuschuss vom Sozialamt des Landkreises. Zusammen mit mehr als 8000 Euro von einem Spendenkonto, das die Familie bei der Deutschen Muskelstiftung hat, und einem Zuschuss der Pflegekasse von insgesamt 8000 Euro ist die Finanzierung komplett. Viele Anträge, Termine bei Behörden und Beharrlichkeit haben sich am Ende ausgezahlt.

Der Fahrstuhlschacht soll bis zum Juni fertig sein. Danach wird der Aufzug eingebaut. Und der Bewegungsradius von Nicklas und Luca, die im Mai ihren 5. Geburtstag feiern, wird sich um ein Vielfaches erweitern.

Autor

Marie-Luise Otto

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 03. 2020
18:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bau Bauunternehmen Familien Hilfsprojekte Hilfsvereine Leser Sozialamt Vereinsgeschichte Zeitungen Zeitungsleser
Immelborn
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Leser dieser Zeitung haben es möglich gemacht, dass sich Nicklas und Luca nun frei auf den verschiedenen Etagen ihres Hauses bewegen können. Fotos: Heiko Matz

21.08.2020

Zwillinge Nicklas und Luca: Der Fahrstuhl ist fertig

Knapp zwei Jahre nach dem Hilferuf von Familie Barthelmäs aus Immelborn ist es vollbracht: Der Fahrstuhl, der den Zwillingen Nicklas und Luca mehr Bewegungsfreiheit verschaffen soll, ist fertig. Jetzt muss nur noch der H... » mehr

Mobil und daheim dank den Zeitungslesern: Stefanie und Alexander Barthelmäs mit ihren Zwillingen Nicklas und Luca. Foto: Heiko Matz

27.12.2019

"Jetzt können wir endlich loslegen"

Mit knapp 20 000 Euro Spendenerlös ist die Weihnachtsaktion des vergangenen Jahres das zweit-erfolgreichste Hilfsprojekt für eine Familie oder Einzelperson in der Geschichte von "Freies Wort hilft - Miteinander-Füreinand... » mehr

Marianne Wißler ist tief bewegt, als sie von der hohen Spendensumme erfährt. Heide Lochner steht der Seniorin in dieser schweren Zeit bei. Foto: Heiko Matz

10.07.2020

Leser spenden mehr als 5700 Euro für Marianne Wißler

Die Leser unserer Zeitung hat das Schicksal von Marianne Wißler aus Schweina sehr berührt. Mehr als 5700 Euro spendeten sie bislang für die 83-Jährige, deren Haus wenige Tage nach dem plötzlichen Tod ihres Sohnes überflu... » mehr

Isabell und ihre Eltern Sascha Ilgen und Sindy Prost mit dem symbolischen Spendenscheck.	Foto: Ralf Ilgen

14.09.2020

Isabell sagt freudig "Dankeschön"

Auch in Fambach hat das Hilfswerk der Heimatzeitungen Freies Wort und Südthüringer Zeitung, "Freies Wort hilft - Miteinander-Füreinander", einer Familie finanziell unter die Arme gegriffen. » mehr

Die stolzen Schüler danken den Spendern für ihre wiederaufgebaute Schule: Zwei Klassen begrüßen im Januar 2011 die Besucher aus Südthüringen. Fotos: uhu

29.05.2020

Haiti-Hilfe unserer Leser: "Sie haben Ihr Herz weit geöffnet"

Die Corona-Pandemie nehmen wir als nie dagewesene Krise wahr. Was eine wirkliche Katastrophe ist, erlebten die Menschen auf Haiti vor zehn Jahren. Das Jahrtausend-Erdbeben in der Karibik löste bei den Südthüringer Zeitun... » mehr

Marcella Cagnetta Stephan vom ambulanten Kinderhospizdienst mit Bruno, André und Janine Hoffmann sowie Christian Korff und Franz Piszczan von den Helping Angels Samstagmorgen in Erlau. Foto: Karin Schlütter

21.09.2020

Zweifache Hilfe für den schwerkranken Bruno und seine Familie

Der Samstag hat gleich zweifach Hilfe für den schwerkranken Bruno und seine Familie in Erlau gebracht - von den Helping Angels und dem Kinderhospizdienst. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Oldtimerteilemarkt Suhl Suhl

Oldtimer-Teilemarkt Suhl | 27.09.2020 Suhl
» 44 Bilder ansehen

Wohnungsbrand HBN Hildburghausen

Brand Hildburghausen | 27.09.2020 Hildburghausen
» 21 Bilder ansehen

Schwarzbiernacht mit Remode Suhl

Schwarzbiernacht Remode | 26.09.2020 Suhl
» 81 Bilder ansehen

Autor

Marie-Luise Otto

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 03. 2020
18:18 Uhr



^