Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringer helfen

Erster großer Sieg für die kleine Loraine

Viel Hilfe und ein großer Etappensieg für die kleine Loraine aus Hildburghausen im Kampf gegen ihre Leukämie. Sie leutet die "Goldene Glocke" auf der Erfurter Kinderkrebsstation. Das bedeutet der Familie unglaublich viel.



Loraine unter der Golenen Glocke, die die die ganze Familie mit Mama Lisa, Papa Andreas und Aaron läutet
Loraine unter der Golenen Glocke, die die die ganze Familie mit Mama Lisa, Papa Andreas und Aaron läutet  

Erfurt/Hildburghausen - Donnerstag, Punkt 11 Uhr in der Kinder-Onkologie des Klinikums Erfurt: Die zweijährige Loraine Manteuffel aus Hildburghausen läutet gemeinsam mit ihrem großen Bruder und der ganzen Familie die "Goldene Glocke". Auf der Kinderkrebsstation heißt das: Die Leukämie ist nicht besiegt, aber im Griff. Das Licht am Ende des Tunnels, es kommt näher.

So richtig begriffen hat es die zweijährige Loraine wohl nicht. Aber dass die ganze Familie da war, musste einen besonderen Anlass haben, so fühlte sie. Mama Lisa, Papa Andreas, der große Bruder Aaron, die Opas Mike und Stefan, Oma Susanne, Onkel André, Patentante Tina, Onkel Stefan und Tante Lisa freuten sich mit der Kleinen und standen voller Rührung und mit Tränen in den Augen an der Goldenen Glocke, deren Läuten einen neuen Abschnitt im Kampf gegen die Akute Lymphatische Leukämie bedeutet.

"Es war ein so bewegender Moment", schildert Mama Lisa den Augenblick, der zugleich Freude birgt, aber auch die Ängste nicht ganz beiseiteschieben kann. Jede Blutkontrolle wird ein Bibbern und Bangen bleiben, in der Hoffnung, das Erreichte möge bestehen bleiben, ohne Leukämie-Rückschlag und ohne eine andere Krebserkrankung.

Seit März dieses Jahres hat die Familie gekämpft, gelitten, geweint und immer wieder Mut und Hoffnung geschöpft. Die monatelange Chemo-Intensivtherapie hat nicht nur bei Loraine Spuren hinterlassen. Die ganze Familie kam an die Grenzen der psychischen Belastbarkeit.

Bereits am Mittwoch wurde der kleinen Loraine ihr Katheter entfernt. Das Beutelchen um den Hals hatte sie neun Monate begleitet. Und sie durfte das "doofe Ding" mit nach Hause nehmen. Ab jetzt, sagt Lisa, gibt es Chemo-Saft und eine Tablette in der Woche. Blutwerte werden ständig überwacht, danach richtet sich die Medikamentengabe. Die Erhaltungstherapie soll bis zum März 2021 gehen. Es wird noch ein harter Weg sein, den die Manteuffels gemeinsam zurückzulegen haben.

Die Leser dieser Zeitung unterstützen sie dabei, der Verein "Freies Wort hilft" sammelt im Rahmen seiner Weihnachtsaktion Spenden. Und viele tun mit. Enorme 14 000 Euro sind bislang für Loraine eingegangen - Geld, das weder Seele noch Körper heilt, aber doch einen Teil der enormen Belastungen von den Schultern der Familie nehmen kann.

Mama Lisa wünscht sich nichts sehnlicher, als dass ihre Kleine so gesund wie mit der Leukämie-Diagnose irgend möglich aufwachsen kann. Jetzt freuen sich aber erst mal alle, wieder an einem Tisch zu sitzen, zu spielen und zu lachen - und auf Weihnachten natürlich. Das schönste Geschenk ist das Ende der Intensivtherapie und der Beginn einer neuen Hoffnung. gb

Spendenkonto: Freies Wort hilft, IBAN DE 39 840 500 00 1705 017 017

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 12. 2019
21:53 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brüder Erhaltungstherapie Familien Hilfe Intensivtherapie Leukämie Medikamentengabe Mütter Tabletten Weihnachtsaktionen
Erfurt Hildburghausen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
"Egal, was kommt, wir werden kämpfen": Andreas und Lisa Manteuffel geben ihrer zweijährigen leukämiekranken Loraine Liebe, Mut und Kraft.

15.11.2019

Loraine und die Hoffnung auf die Goldene Glocke

Nicht mal zwei Jahre alt, und dann die schockierende Diagnose: Blutkrebs. Die kleine Loraine aus Hildburghausen kämpft tapfer, auch ihre Eltern sind stark. Sie brauchen aber Hilfe unserer Leser. » mehr

Renate Lüttschwager und Sohn Riccardo bei der Auswahl des Grabsteins für den in der Türkei am Herztod gestorbenen ältesten Sohn André. Foto: uhu

15.11.2019

Der traurige, weite, teure Weg zur Totenruhe

Vor mehr als einem Monat starb Renate Lüttschwagers ältester Sohn im Ausland und darf noch immer nicht bestattet werden. Leser fühlen mit. » mehr

Stolz präsentiert Frida die von ihr gebastelte Spendenbox, während Marlies Döhler die Spende symbolisch an Redaktionsleiter Volker Pöhl übergibt. Foto: bf

02.12.2019

Ilmenauer Saunatruppe spendet für Loraine

Die zweijährige Loraine aus Hildburghausen ist an Leukämie erkrankt. Um ihren Eltern bei den Kosten unter die Arme zu greifen, kommen Spenden aus ganz Südthüringen an Freies Wort hilft. Auch von der Saunatruppe aus Ilmen... » mehr

Drei Monate nach dem tragischen Tod der Familienmutter: Die Rehbergs aus Waffenrod stehen zusammen und können auch wieder ein wenig lächeln: Vater Christoph und die Kinder Dennis, Anna und Florian (von links). Fotos: uhu

28.06.2019

Das unfassbare Glück nach dem Unglück

Glück hat viele Facetten. Auch für die Hinterbliebenen der beim A73-Geisterfahrer-Unfall Ende März getöteten Verena Rehberg. Drei Monate nach dem entsetzlichen Unglück gibt den Rehbergs die Mitmenschlichkeit Kraft. » mehr

Weihnachtsgala Ilmenau

08.12.2019

Weitere Spenden für die krebskranke, zweijährige Loraine

Wenn Petra Kibbel zur Weihnachts-Gala einlädt, bleibt in der Festhalle kein leerer Platz. In der Nacht zum Sonntag half das auch der jüngsten Spendenaktion des Hilfswerks der Heimatzeitung für die krebskranke zweijährige... » mehr

Das Wunder von Faith: Einst kaum ein Pfund, nun ein Schulkind

06.09.2019

Das Wunder von Faith: Einst kaum ein Pfund, nun ein Schulkind

Aus dem Frühchen mit 494 Gramm ist eine stolze Erstklässlerin geworden. Das nun der Ernst des Lebens beginnt, ist für Faith aus Suhl kein Sprichwort, sondern ein wahres Wunder. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Neues Löschfahrzeug in Crock Crock

Neues Löschfahrzeug Crock | 11.12.2019 Crock
» 5 Bilder ansehen

Unfall Schnee Laster Bedheim Bedheim

Laster-Unfall Bedheim | 11.12.2019 Bedheim
» 31 Bilder ansehen

Hubschrauber-Säge Baumbeschneidung Sonneberg Sonneberg

Baumfällarbeiten Sonneberg | 09.12.2019 Sonneberg
» 37 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 12. 2019
21:53 Uhr



^