Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Suhl/ Zella-Mehlis

Zwei Brände in Suhl halten Feuerwehr auf Trab

Gleich zweimal brannte es am Samstagabend in Wohnhäusern in Suhl. Zunächst quoll dicker Rauch aus einem leergezogenen Wohnblock in Suhl-Nord. Wenig später eine Garage in einer Eigenheimsiedlung an der Hohen Röder.



Feuer in einem leergezogenen Wohnblock in Suhl-Nord.   Foto: Feuerwehr » zu den Bildern

Suhl - Kurz nach 21:30 Uhr wurden die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwilligen Feuerwehren Zentrum und Oberland nach Suhl-Nord alarmiert. Dicker Brandrauch quoll aus den Fenstern im oberen Stockwerk. In dem im leergezogenen Wohnblock brannte Unrat. Ob sich noch Personen im Gebäude aufhalten war zunächst unklar, eine umfangreiche Suche mit mehreren Trupps und Drehleiter bestätigte den Verdacht schließlich nicht.

Noch während die Feuerwehr-Kameraden nach dem knapp zweistündigen Einsatz auf der Heimfahrt waren, kam der 2. Notruf. In einem Einfamilienwohnhaus brannte es in der Garage. Diese war vollständig verraucht. Die eingebaute Brandschutztür war geschlossen. Somit konnte sich der hochgiftige Rauch nicht weiter im Haus ausbreiten. Als Ursache machte die Feuerwehr dann ein Ladegerät samt Akku aus. Dieses hatte Feuer gefangen, umliegende Gegenstände entfacht und die komplette Garage sowie deren Inhalt stark verraucht. Im Freien war der Brandschutt dann schnell abgelöscht. cob/vat

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 05. 2020
16:05 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Berufsfeuerwehren Brandschutt Brände Feuerwehren Freiwillige Feuerwehr Notrufe
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Eine Woche lang durchgängig im Dienst und einsatzklar für die Sicherheit aller: Die Kollegen der 2. Wachabteilung bei der Dienstübernahme. Fotos: wai

21.04.2020

Abgeschottet, aber einsatzbereit: Feuerwehrleute in der Krise

Sie sind da, wenn die Not am größten ist und Hilfe gebraucht wird: Die Männer der Berufsfeuerwehr Suhl. Auch während der Corona-Krise stehen sie rund um die Uhr bereit, um Brände zu löschen und Leben zu retten. » mehr

Wer sich vor dem Virus schützen möchte, der sollte vor allem auf Handhygiene achten. Foto: frankphoto.de

28.02.2020

Suhler Verwaltung reagiert schneller als das Corona-Virus

Polizei, Feuerwehr, SRH Klinikum, Erstaufnahmeeinrichtung, Dezernenten, Oberbürgermeister und Gesundheitsamt - sie alle haben sich an einen Tisch gesetzt. Ziel: Sie wollen vorbereitet sein, falls Corona in Suhl ankommt. » mehr

Von Samstagabend an bis Sonntagnacht sind sehr ergiebige Regenschauer vom Himmel gefallen, begleitet von Blitz und Donner. Fotos (5): frankphoto.de

15.06.2020

Reichlich Wasser von oben, aber Suhl kommt glimpflich davon

Das Suhler Stadtgebiet ist an den Regentagen relativ glimpflich davon gekommen. Dennoch hatten Feuerwehr und Mitarbeiter des Eigenbetriebes reichlich zu tun. Für sie fiel der Sonntagabend ins Wasser. » mehr

Zwischen Bäumen kam das Fahrzeug der Frau schließlich zum Stehen.

09.07.2020

Auto kommt von der Straße ab und prallt gegen Bäume

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Donnerstagmorgen zwischen der Wegscheide Oberhof und Luisenthal. Dabei wurde eine Frau in ihrem Auto eingeklemmt und verletzt. » mehr

Für seine Arbeit bekommt jeder Oberhofer Feuerwehrmann 100 Euro pro Jahr aus dem städtischen Haushalt. Für Stadtbrandmeister, Jugend- und Gerätewart gibts jetzt etwas mehr. Foto: Feuerwehr

08.01.2020

Mehr Geld für Arbeit, die unbezahlbar ist

Mit der Anpassung der Oberhofer Feuerwehrentschädigungsverordnung bekommen Stadtbrandmeister, Jugend- und Gerätewart künftig etwas mehr Geld für ihre freiwillig geleistete Arbeit. » mehr

Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft im Feuerwehrverein Benshausen wurden geehrt und vom Vereinschef André Rudolph (rechts) ausgezeichnet: Thomas Rathmann, Werner Schmidt, Ehrhardt Keiner und Mathias Leyh (von links). Ihre Auszeichnung nachgereicht bekommen Matthias Psiuck, Peter Perkounig, Herbert Mitlacher und Manfred Keiner. Foto: privat

07.01.2020

Ereignisreiches Jahr für Wehr und Verein

Auf ein ereignisreiches Jahr kann sowohl die Feuerwehr als auch der Feuerwehrverein Benshausen zurückblicken. Das haben die Kameraden zur Jahreshauptversammlung getan. » mehr

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 05. 2020
16:05 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.