Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Suhl

Wieder Gedenkstein in Suhl beschmiert

Suhl - Unbekannte haben mit weißer Kreide verfassungsfeindliche Symbole an einen Gedenkstein in der Straße der Opfer des Faschismus in Suhl geschmiert.



OB André Knapp, DRF-Landesvorsitzender Martin Kummer, SPD-Fraktionschefin Karin Müller, DRF-Ortsgruppenchef Hubert Heiderich und Freie Wähler/Grüne-Fraktionschefin Ingrid Ehrhardt (von links) zeigen Mittwochmorgen mit roten Rosen am geschändeten sowjetischen Ehrenmal Flagge.
OB André Knapp, DRF-Landesvorsitzender Martin Kummer, SPD-Fraktionschefin Karin Müller, DRF-Ortsgruppenchef Hubert Heiderich und Freie Wähler/Grüne-Fraktionschefin Ingrid Ehrhardt (von links) zeigen Mittwochmorgen mit roten Rosen am geschändeten sowjetischen Ehrenmal Flagge.  

Festgestellt wurde dies am Donnerstagnachmittag, teilte die Polizei am Freitag mit. Die genaue Tatzeit sei nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei in Suhl unter der Telefonnummer 03681 369-224 entgegen.

Bereits am Dienstagmorgen hatten Hakenkreuze in roter Farbe auf dem Obelisken und der Mauer des Ehrenmals in der Suhler Aue für helle Aufregung gesorgt. Ob ein Zusammenhang zwischen den Schmierereien besteht, ist bislang unklar. jbr

Lesen Sie dazu auch: Ehrenmal mit Hakenkreuz beschmiert

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 11. 2019
10:31 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Faschismus Polizei Verfassungsfeindlichkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
OB André Knapp, DRF-Landesvorsitzender Martin Kummer, SPD-Fraktionschefin Karin Müller, DRF-Ortsgruppenchef Hubert Heiderich und Freie Wähler/Grüne-Fraktionschefin Ingrid Ehrhardt (von links) zeigen Mittwochmorgen mit roten Rosen am geschändeten sowjetischen Ehrenmal Flagge.

06.11.2019

Politiker setzen Zeichen am geschändeten Ehrenmal

Die Schändung des Sowjetischen Ehrenmals zieht große politische Kreise. Nicht nur in Suhl, sondern auch im russischen Generalkonsulat in Leipzig und in der Botschaft in Berlin sowie in der russischen Partnerstadt Kaluga ... » mehr

Oberbürgermeister André Knapp und die Fraktionschefs des Stadtrates halten die zweisprachige Broschüre im Hauptausschuss als erste in den Händen. Klassenlehrerin Bärbel Stief (links) und ihre Schülerinnen - bei der Übergabe fehlt Fanni Melle - können stolz auf ihre Arbeit sein. Foto: frankphoto.de

29.10.2019

Broschüre gibt Einblick in Schicksal der Zwangsarbeiter

Vier Schülerinnen der Lautenbergschule haben zum Schicksal von Zwangsarbeitern aus der ehemaligen Sowjetunion recherchiert. Ihre Ergebnisse sind in einer Broschüre erschienen, die jetzt öffentlich präsentiert wurde. » mehr

Etwa 30 Menschen, darunter Bürgermeister Jan Turczynski, gedachten vor dem Mahnmal im Stadtpark den Opfern des Faschismus. Ina Leukefeld mahnte in ihrer Rede, sich rechter Hetze konsequent entgegen zu stellen. Foto: frankphoto.de

08.09.2019

Gedanken am Mahnmal: "Wir geben nicht auf, weder in Suhl noch anderswo"

Mit einem bewegenden Gedenken erinnerten Vertreter der Stadt und des Stadtrates sowie Bürger Sonntagvormittag am Mahnmal im Suhler Stadtpark an die Opfer des Faschismus. » mehr

Großes Interesse fand die Eröffnung der Ausstellung in der Dietzhäuser Kirche zum Zweiten Weltkrieg am vergangenen Freitag. Fotos (3): Theo Schwabe

03.09.2019

40 Dietzhäuser werden Opfer des Krieges

Eine Sonderausstellung mit dem Titel "80 Jahre Beginn des Zweiten Weltkrieges" wurde am vergangenen Freitag in der Dietzhäuser Kirche eröffnet. » mehr

Ladendiebe verursachen einen riesigen Schaden. Das Spektrum der Täter reicht vom Jugendlichen bis zur international agierenden Bande.

28.09.2017

31-Jähriger marschiert klauend durch Suhler Einkaufscenter

Suhl - Als notorischer Langfinger probierte sich in Suhl ein 31 Jahre alter Mann aus. Am Ende verbrachte er die Nacht in einer Polizeizelle. » mehr

Am Ehrenmal in der Würzburger Straße legten die Suhler zum Gedenken anlässlich des 73. Jahrestages der Befreiung Blumen nieder. Ilona Burandt (links) hielt die Rede zum Gedenken.	Foto: frankphoto.de

08.05.2018

"Das Vertrauen muss gestärkt werden"

Anlässlich des 73. Jahrestages der Befreiung lud die Suhler Ortsgruppe der Deutsch-Russischen Freundschaftsgesellschaft zum Gedenken ein. » mehr

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 11. 2019
10:31 Uhr



^