Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Suhl

Wandern zum und auf dem Liederweg

Der 14. Mai wird vom Deutschen Wanderverband als Tag des Wanderns begangen. Auch in Suhl gibt es dazu ein Angebot.



Der Liederwanderweg in Goldlauter. Foto: Archiv-Frankphoto.de
Der Liederwanderweg in Goldlauter. Foto: Archiv-Frankphoto.de  

Suhl - Das Ringberg-Hotel, das seinen Gästen regelmäßig geführte Wanderungen anbietet, hat sich für den 14. Mai etwas Besonderes ausgedacht. Am deutschlandweiten Tag des Wanderns geht es für Interessierte auf zum Liederweg in Suhl-Goldlauter. Dieser Weg wurde auf Initiative des dortigen Tourismusvereins zu Ehren des bekannten Sohnes des Ortes, Ernst Anschütz, angelegt. Tafeln mit Liedtexten, die aus der Feder des 1780 in Goldlauter geborenen Pfarrer-Sohnes stammen, stehen am Wegesrand und laden zur Gesangs-Pause ein. Das sind so bekannte Lieder wie "Es klappert die Mühle am rauschenden Bach" oder "Fuchs, du hast die Gans gestohlen". Anschütz lebte nach seiner Studienzeit mit Frau und Kindern als Lehrer und Organist in Leipzig. Er war eng verbunden mit der Natur und den einfachen Menschen und brachte volksnahe Liederbücher heraus.

Kinder singen Anschütz

Wer die Anschütz-Werke nicht mehr beherrscht und natürlich für alle Musikfreunde lassen die Knirpse des Kindergartens Goldlauter-Heidersbach an diesem 14. Mai um die Mittagszeit hören, wie die Lieder in freier Natur klingen. "Wir freuen uns sehr, dass die Steppkes diese Wanderung klangvoll umrahmen wollen", erklärt Jana Gilke, Mitarbeiterin im Freizeitbereich des Ringberg-Hotels. "Die Wandersleute werden vom Ortsteilbürgermeister begrüßt, und auch ein Imbiss mit Bratwurst und Brause wird organisiert", lässt sie wissen.

Die Veranstaltung ist offen für Hotelgäste und alle Interessierten aus Suhl und Umgebung. Treffpunkt und Start ist am 14. Mai um 10.30 Uhr am Hoteleingang auf dem Ringberg. Anfahrt ist mit der SNG-Linie K nach Vesser möglich, 9.40 Uhr ab Suhler Haltestelle Zentrum. Der Bus hält vor dem Hotel.

Alle Teilnehmer der Wanderungen erhalten vom Deutschen Wanderverband kleine Souvenirs. Und ganz wichtig: Diese Wanderung zählt für das Deutsche Wanderabzeichen.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 05. 2019
15:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bereich Hotels Goldlauter-Heidersbach Hotelgäste Lied als Musikgattung Liedtexte Natur Souvenirs Tourismusvereine Wandern Wanderungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Am Tag des Wanderns mit Ernst Anschütz auf dem Liederwanderweg unterwegs

16.05.2019

Am Tag des Wanderns mit Ernst Anschütz auf dem Liederwanderweg unterwegs

Der Deutsche Wanderverband hat den 14. Mai zum Tag des Wanderns erklärt. » mehr

Viel hat sich in den 30 Jahren in Dietzhausen verändert. Unter anderem entstand das Wohngebiet Am Schorn. Foto: Theo Schwabe

09.04.2019

Heimatverein lädt zur Panoramawanderung ein

Zu einer Wanderung rund um Dietzhausen lädt der Heimatverein des Ortsteiles an diesem Samstag ein. » mehr

Das Landratsamt hat grünes Licht gegeben für den Abriss des Kugelstadt-Hauses. In zwei Wochen ist es verschwunden. Fotos (2): Michael Bauroth

04.06.2019

Vieldiskutierter Abriss ist am Ende genehmigte Privatsache

Für Empörung sorgt der Abriss eines kleinen unscheinbaren Hauses in der Oberhofer Theo-Neubauer-Straße. Es ist eines der ältesten Gebäude der Stadt, aber nicht mehr zu retten, sagt der Besitzer. » mehr

Der neu gewählte Hauptvorstand des Thüringerwald-Vereins 1880 e. V., von links: Hauptpressewartin Christina Reißig (Zweigverein Brotterode), zweiter Stellvertreter Günter Traut (Zweigverein Fehrenbach), Hauptkassenwartin Eva Hesse (Zweigverein Schmalkalden), Hauptkulturwart Siegfried Müller (Zweigverein Lauscha), erster Stellvertreter Frank Häfner (Zweigverein Steinbach-Hallenberg), Vorsitzender Rolf Hesse (Zweigverein Schmalkalden) und Hauptwegewart André Eck (Zweigverein Asbach). Nicht im Bild: dritter Stellvertreter Gerhard Dehmel (Zweigverein Ilmenau).	Fotos (3): Annett Recknagel

18.03.2019

Botschafter der Heimat, Beschützer der Natur

Rolf Hesse bleibt für weitere drei Jahre Vorsitzender des Thüringerwald-Hauptvereins. Größtes Problem in den Zweigvereinen ist der fehlende Nachwuchs. » mehr

Bei Familie Tautenhain in Goldlauter-Heidersbach gab es am Tag der offenen Gärten in Suhl auch Seerosen zu bewundern. Im Suhler Ortsteil ist ein kleines Naturparadies entstanden. Fotos (4): frankphoto.de

17.06.2019

Flanieren durch wahre Gartenparadiese

Den Genuss von ganz besonderen Stadtbummeln ermöglichte die Einladung von elf privaten Gartenbesitzern und einer Kleingartenanlage in Suhl zum Tag der offenen Gärten. Rund 350 Besucher kamen. » mehr

Um nicht allein aufs Jahrestreffen der Saporoshez-Fans zu kommen, hat Volkmar Katzenellenbogen eine Schaufensterpuppe in FDJ-Hemd auf dem Beifahrersitz dabei (Bild links). Auch Matthias Ehrhardt und Christian Matthes (Bild rechts, von links) wollten mit ihrem Sapo nach Suhl kommen, weil der aber schon in Rudolstadt streikte, sattelten sie auf den Moskwitsch um.

10.06.2019

250 D-Mark für eine rollende Erinnerung

Sie sind Exoten auf Deutschlands Straßen. Doch einige Fahrer haben ihre Saporoshez über die Zeit hinweggerettet und halten dem sowjetischen Fabrikat die Treue. Auch, wenn der Begleiter streikt. » mehr

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 05. 2019
15:58 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".