Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Suhl/ Zella-Mehlis

Vandalismus: "Es ist nicht zu fassen"

Nur wenige Tage nach dem rundum gelungenen Sommerfest des Rennsteigvereins wurde das Gelände der Vereinshütte am Steinhorst von Vandalen heimgesucht.



Suhl - Mit viel Engagement und Herzblut pflegen die Mitglieder der Ortsgruppe Suhl des Rennsteigvereins ihr Domizil am Steinhorst. Viele ehrenamtliche Arbeitsstunden stehen zu Buche, um in und rund um die an den Wochenenden ebenfalls ehrenamtlich bewirtschaftete Vereinshütte eine gepflegte und gemütliche Atmosphäre zu schaffen. Das ist den Vereinsmitgliedern rundum gelungen, was viele Wanderer und Naturfreunde zuletzt beim Sommerfest am 13. Juli bestätigten. Als schönes Plätzchen zum Verweilen und zum Kraft tanken in der Natur hat sich die Hütte längst einen Namen bei Wanderfreunden aus Suhl und der Umgebung gemacht.

Dies offenbar auch bei einigen Zeitgenossen, die an dem Kleinod jetzt eine Visitenkarte der unschönen Art hinterließen und die Gastfreundschaft des Vereins, der eigens Sitzgruppen aufgestellt hat, offenbar nicht zu würdigen wissen. Beschmierte und beschädigte Tische und Bänke, dazu eine wilde Feuerstelle und jede Menge Hinterlassenschaften in Form von leeren Flaschen und Müll - "es war ein Bild der Verwüstung, das sich uns bot", ist Vereinschefin Ursula Füchsel empört.

Allein die Tatsache, dass bei der anhaltenden Trockenheit ein offenes Feuer entzündet wurde, sei mit gesundem Menschenverstand kaum zu fassen. "Das hätte auch noch ganz anders ausgehen können", meint Ursula Füchsel mit Blick auf die benachbarte Holzhütte. Sie bittet deshalb Wanderer und Naturfreunde, die Augen offen zu halten und dem Verein mitzuteilen, wenn sich Gruppen an der Hütte aufhalten, auch wenn diese sich im Moment ordentlich verhalten. Der Hüttenwart ist telefonisch unter 0170-8 17 00 49 zu erreichen. Eventuell, so hofft sie, könne man im Nachhinein jemanden zur Rechenschaft für solche Schäden ziehen. vat

 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 07. 2019
15:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bänke Gastfreundschaft Natur Naturfreunde Schäden und Verluste Tische Verwüstung Wanderer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Zum Abschluss seiner Sommertour "Auf geht’s Thüringen" wanderte Thüringens CDU-Fraktionschef Mike Mohring (Zweiter von links) von Mäbendorf aus mit Suhler Wanderfreunden und dem Suhler CDU-Fraktionschef und Landtagskandidaten Marcus Kalkhake (rechts) zur Langen Bahn. Fotos: Theo Schwabe

09.09.2019

Hunderte feiern 50. Baudengeburtstag

Am Samstag feierten Hunderte Natur- und Heimatfreunde den 50. Geburtstag der Bergbaude Lange Bahn. Viele von ihnen setzten ihren Namen auf die Liste zur Verhinderung von Windkraftanlagen. » mehr

Seit 40 Jahren verpflegt das Team der Langen Bahn die Läufer des Lange-Bahn-Laufs an der Bergbaude, so auch in diesem Jahr. Foto: Theo Schwabe

03.09.2019

Kleinod im Walde feiert 50. Jubiläum der Einweihung

Am Samstag steht der Bergbaude Lange Bahn ein besonderes Ereignis ins Haus. Dann feiert die Perle des Kleinen Thüringer Waldes mit vielen Gästen den 50. Geburtstag. » mehr

Mit Granit- und Öko-Pflaster wird der neue Wochenmarkt in Mehlis gepflastert. Im Frühjahr sollen die Arbeiten abgeschlossen werden. Foto: M. Bauroth

15.01.2020

Im Frühjahr soll der Wochenmarkt erblühen

Sobald der Frühling da ist, gehen die Bauarbeiten am künftigen Wochenmarkt in Mehlis weiter. Im Frühjahr soll Einweihung gefeiert werden. » mehr

Mario Gießler, Falk Ritzmann und Silvio Juschkat (von links), die Initiatoren des Wilde Buchentreffens, freuten sich über die Besucher. Foto: Theo Schwabe

29.04.2019

Wilde Buche ist ein Treffpunkt

Die Wilde Buche bei Dietzhausen ist ein beliebter Orientierungspunkt. Der uralte Baum steht zwar nicht mehr, aber nach vielen Versuchen sprießt eine Neue wilde Buche. » mehr

Die aktiven Mitglieder und ihre Unterstützer beim Frühjahrsputz an der Schneidersgrund-Hütte. Foto: Theo Schwabe

14.04.2019

Großer Frühjahrsputz im Schneidersgrund

Zum Frühjahrsputz trafen sich am Samstag die Mitglieder der Naturfreunde-Ortsgruppe im Schneidersgrund. In der Hütte und drumherum war Großreinemachen angesagt. » mehr

Die massive Hütte im Schneidersgrund. Sie ist vor 40 Jahren nach dem verheerenden Brand wieder aufgebaut worden. Archivfoto: H. Hüchtemann

27.09.2019

Zwei gute Gründe für eine Feier

Für das Team der Berghütte Schneidersgrund gibt es am 3. Oktober zwei gute Gründe zu feiern. Und dazu sind Wanderer und Ausflügler eingeladen. » mehr

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 07. 2019
15:32 Uhr



^