Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Suhl

Sieben auf einen Streich: Andrang auf Suhler Stadtratsplätze

Suhl - Acht Parteien und Wählervereinigungen wollen sich am 26. Mai in Suhl zur Wahl stellen und in den Stadtrat einziehen.



Suhl - Acht Parteien und Wählervereinigungen wollen sich am 26. Mai in Suhl zur Wahl stellen und in den Stadtrat einziehen. Das teilte Stadtwahlleiterin Manuela Haase mit Ablauf der Einreichungsfrist am Freitagabend um 18 Uhr auf Anfrage unserer Zeitung mit. Gleichwohl werden nach derzeitigem Stand nur sieben Parteien und Wählervereinigungen vom Wahlausschuss zur Wahl zugelassen werden, denn einer der Bewerber, die Satirepartei "Die Partei", hat die notwendigen 144 Unterstützungsunterschriften nicht vorlegen können. Die Zahl der vorliegenden Unterschriften bewege sich lediglich im einstelligen Bereich, so Haase. Sie gehe davon aus, dass die anderen Listen zur Wahl zugelassen werden.

Das betrifft die CDU, die mit 35 Kandidaten die größte Liste für die 36 zu vergebenden Stadtratssitze aufgestellt hat und mit Oberbürgermeister André Knapp als Spitzenkandidat in den Wahlkampf zieht. Die Freien Wähler stellen mit 29 Kandidaten und Ex-Oberbürgermeister Jens Triebel an der Spitze das zweitgrößte Bewerberfeld. 25 Kandidaten hat Die Linke nominiert, die ihren bisherigen Fraktionschef und Landtagskandidat Philipp Weltzien als Spitzenkandidat aufgestellt hat.

In Fraktionsstärke neu in den Stadtrat einziehen möchten die Suhler Liberalen. Die FDP hat dazu eine vom Stadtverbandsvorsitzenden Andreas Schmidt angeführte Liste mit 17 Kandidaten aufgestellt, darunter GeWo-Geschäftsführer Ralf Heymel, der als Geschäftsführer einer städtischen Gesellschaft im Falle seiner Wahl wie auch Oberbürgemeister André Knapp allerdings auf sein bisheriges Hauptamt verzichten müsste. Ebenfalls neu in den Suhler Stadtrat kommen wollen die Grünen. Die acht Personen umfassende Liste wird von Bernhard Hofmeier angeführt. Die zahlenmäßig kleinste Liste hat die AfD mit lediglich fünf Kandidaten aufgestellt. Spitzenmann ist hier Bernhard Meinunger.

Wie Manuela Haase sagt, haben die Einreicher nunmehr eine Woche Zeit, um Mängel nachzubessern und Fehler in den Wahlvorschlägen zu beheben. Bei der SPD könnte die Liste noch um einen Kandidaten reduziert werden. Am Dienstag nach Ostern kommt dann der Wahlausschuss zusammen und entscheidet endgültig über die Zulassung der einzelnen Listen zur Wahl. Dann folgt eine weitere Woche als Anfechtungsfrist. Erst dann können auch die Stimmzettel gedruckt werden. vat

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 04. 2019
18:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alternative für Deutschland Andreas Schmidt CDU Die Linke FDP Fraktionschefs Freie Wähler Landtagskandidaten Mängel SPD Stadträte und Gemeinderäte Stimmzettel Wahlkampf Wähler
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wachablösung bei den Linken: Philipp Weltzien tritt in die Fußstapfen von Ina Leukefeld als Direktkandidat der Linken für den Thüringer Landtag. Foto: frankphoto.de

17.03.2019

Linke stellt die Weichen auf Jugend

Die Linke läutet eine neue Ära ein: Drei Mal in Folge hat Ina Leukefeld bei den Landtagswahlen das Direktmandat für den Wahlkreis 21 geholt. Nun tritt der Suhler Fraktionsvorsitzende Philipp Weltzien ihr Erbe an. » mehr

Jürgen Richter.

18.02.2019

Drei Linke wechseln zu Freien Wählern

Die Fraktion der Linken im Zella-Mehliser Stadtrat ist gehörig geschrumpft. Vorsitzender Lutz Köhler sowie Karin Volkmar-Wilhelm und Patrick Rottleb sind zu den Freien Wählern gewechselt. » mehr

23 Kandidaten schicken die Freien Wähler für die Stadtratswahl ins Rennen. Angeführt wird die Liste von Cornelia Köster (links). Foto: Michael Bauroth

08.03.2019

Mit Köster statt Rossel gehen Freie Wähler in den Wahlkampf

Die Freien Wähler haben leidenschaftlich über ihre Kandidatenliste für den Stadtrat gestritten, insbesondere um Platz 1. Dort landete letztlich ein anderer Name als zunächst vorgesehen war. » mehr

Solche Anblicke sollen künftig der Vergangenheit angehören. Wertstoffplätze werden demnächst videoüberwacht, um Müllsündern auf die Spur zu kommen und sie zur Rechenschaft ziehen zu können. Archivfoto: frankphoto.de

10.04.2019

Suhler Wertstoffplätze werden künftig videoüberwacht

Anders wird die Stadt der zunehmenden Vermüllung der Wertstoffplätze offensichtlich nicht mehr Herr. Der Stadtrat hat Mittwochabend beschlossen, diese Plätze künftig per Video zu überwachen. » mehr

Sarah Boost.

28.03.2019

Bürgermeister ist für den Frieden

Die Stadt Zella-Mehlis wird der Vereinigung Mayors for Peace, das heißt Bürgermeister für den Frieden, beitreten. Entgegen der Empfehlung des Hauptausschusses stimmte der Stadtrat dafür. » mehr

Roland Hoffmann.

19.02.2019

Hoffmann neuer Fraktionschef

Um neue Perspektiven linker Politik in Zella-Mehlis will sich der Kreisverband der Partei nach dem Austritt dreier Mitglieder aus der Fraktion der Linken im Zella-Mehliser Stadtrat bemühen. » mehr

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 04. 2019
18:32 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".