Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Suhl/ Zella-Mehlis

Schnelleres Internet für mehr als neun Millionen Euro

Die Stadt Suhl und die Verwaltungsgemeinschaft Dolmar-Salzbrücke (Kreis Schmalkalden-Meiningen) erhalten schnelleres Internet. Für mehr als 9,1 Millionen Euro sollen Glasfaserzugänge gelegt werden.



Ähnliches soll umgehend verlegt werden: ein Leerrohrbündel mit Glasfaserkabeln eines Breitband-Versorgers. Foto: dpa
Ähnliches soll umgehend verlegt werden: ein Leerrohrbündel mit Glasfaserkabeln eines Breitband-Versorgers. Foto: dpa  

Wie das Wirtschaftsministerium am Montag zur Übergabe der entsprechenden Förderbescheide mitteilt, erhalten die Stadt Suhl und die Verwaltungsgemeinschaft Dolmar-Salzbrücke (Kreis Schmalkalden-Meiningen) schnelleres Internet. Für mehr als 9,1 Millionen Euro sollen Glasfaserzugänge gelegt werden.

Mit dem Bau solle im nächsten Jahr begonnen werden. In beiden Regionen werden damit bis Ende 2020 den Angaben zufolge 942 Haushalte, 159 Unternehmen sowie 17 Schulen und andere öffentliche Einrichtungen an das gigabitfähige Glasfasernetz angeschlossen.

Für den Breitbandausbau in Thüringen haben laut dem Ministerium Bund, Land, Kommunen und private Telekommunikationsfirmen mehr als 400 Millionen Euro zugesagt. Allein 50 Thüringer Regionen würden mit Kofinanzierung des Landes über das aktuelle Bundesprogramm Breitband gefördert. Nach Zahlen der Digitalagentur Thüringen können derzeit rund 92 Prozent der Haushalte mit mindestens 30 Megabit pro Sekunde schnellem Internet versorgt werden. dpa

Lesen Sie dazu auch: Breitbandlösung für Bürger, Unternehmen und Schulen

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 12. 2019
17:13 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürger Deutsche Presseagentur Internet Ministerien Unternehmen Wirtschaftsministerien Öffentlichkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Diana Lehmann (links), Direktkandidatin der SPD , lässt sich mit ihrer Wahlkreismitarbeiterin Ute Frach, im "Di+natürlich" in der Kirchgasse eine vegane Sellerie-Zwiebel-Quinoa-Suppe schmecken. Auch wenn sie keine Veganerin ist, löffelt Diana Lehmann gern ihre Suppe in dem Naturkostladen. Fotos (2): frankphoto.de

21.10.2019

Heiße Veggie-Suppe heizt nicht nur im Wahlkampf ein

Es ist nur ein Katzensprung von Lehmanns Laden, dem Suhler Wahlkreisbüro von Diana Lehmann, bis ins "Di+natürlich". Dort verbringt die SPD-Landtagsabgeordnete und Direktkandidatin gern ihre Mittagspause. » mehr

Interview: mit Carolin Seiberlich, Studentin an der Bauhaus-Universität

17.01.2020

Forschungsprojekt ist Herzensangelegenheit

An dem Forschungsprojekt "#200ZM - Zeit für Zukunft" in Zella-Mehlis hat Carolin Seiberlich, Studentin der Urbanistik mit Schwerpunkt sozialwissenschaftlicher Stadtforschung an der Bauhaus-Universität Weimar, mitgearbeit... » mehr

Sozialausschussvorsitzender Lars Jähne (dritter von links) und Stadtrat Martin Kummer im Gespräch mit verärgerten Sparkassenkunden vor dem geschlossenen SB-Bereich der Sparkasse im Rimbachcenter. Man ist sich einig, diese Schließung nicht unwidersprochen hinzunehmen. Foto: frankphoto.de

09.01.2020

Kritik an Sparkasse wächst: "Kein Umgang mit den Leuten"

Nach Heinrichs hat die Rhön-Rennsteig-Sparkasse nun auch ihren SB-Bereich mit Auszugsdrucker und Geldautomat im Rimbachcenter geschlossen. Stadträte und Bürger wollen diesen Kahlschlag nicht unwidersprochen hinnehmen. » mehr

Aus für gelbe Säcke: Suhl will Tonne für Plastikmüll

08.01.2020

Aus für gelbe Säcke: Suhl will Tonne für Plastikmüll

Nur noch dieses Jahr werden Leichtverpackungen in Suhl mit gelben Säcken entsorgt. Ab Januar kommenden Jahres wird es gelbe Tonnen geben. Damit will die Stadt der Unordnung an Wertstoffsammelplätzen zu Leibe rücken. » mehr

Verschiedene Geldscheine liegen auf einem Tisch

06.12.2019

David gegen Goliath: Suhl klagt gegen Land Thüringen

Bedarfszuweisungen. Das Wort spricht für sich. Aber das Land bewertet den Bedarf, den Suhl hat, um seinen Haushalt 2019 auszugleichen, völlig anders als die Stadt. Jetzt ist die Entscheidung gefallen: Suhl klagt gegen da... » mehr

Am 5. Dezember 1989, dem Tag nach dem Abend am Tor in der Hölderlinstraße, dessen genaue Geschehnisse noch immer nicht geklärt sind, blockierten Suhler Bürger und Busfahrer die Ausfahrten der Suhler "Stasi-Burg". Fotos: Archiv/Störmer

05.12.2019

Die Erstürmung der Stasi-Burg: "Vieles anders als dargestellt"

In diesen Tagen, da sich die legendäre Erstürmung der Suhler Stasi-Zentrale zum 30. Mal jährt, sind die Ereignisse vom 4. und 5. Dezember vor dem damaligen Tor in der Hölderlinstraße wieder in aller Munde. Rolf Kämmerzäh... » mehr

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 12. 2019
17:13 Uhr



^