Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

Suhl/ Zella-Mehlis

Schlägerei nach Evakuierung von Erstaufnahmeeinrichtung

Erneut gab es einen Großeinsatz der Polizei in der Erstaufnahmeeinrichtung auf dem Suhler Friedberg. Etwa 40 Polizisten waren in der Einrichtung, um sich nach einer Brandmeldung entwickelnde Prügeleien zu schlichten und die eskalierte Situation zu entspannen.



Erneut kam es zu Ausschreitungen in der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge auf dem Suhler Friedberg.   Foto: Steffen Ittig

Die Einrichtung sei zuvor evakuiert worden, da die Brandmeldeanlage «wahrscheinlich mutwillig» ausgelöst worden war, sagte eine Polizeisprecherin. Daraufhin sei es zu einer Schlägerei zwischen etwa zehn  in Sicherheit gebrachten Menschen unterschiedlicher Nationalität gekommen. Vier erlitten Verletzungen. Drei kamen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Ein Mann wurde zur Unterbindung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

Warum es zu der Auseinandersetzung kam, war am Dienstagmorgen zunächst unklar. Die Polizei ermittelt wegen Missbrauchs von Notrufen sowie Körperverletzung. Die 40 Beamten waren in der Nacht etwa vier Stunden lang in der Unterkunft, um die Lage zu beruhigen.

Die Polizei war zuvor schon am Montagabend in die Unterkunft ausgerückt. Dabei waren unter anderem Einrichtungsgegenstände geflogen. Ein Mann wurde verletzt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Ein weiterer kam in Gewahrsam. dpa/red

>>> Lesen Sie dazu auch: Beamter soll für mehr Sicherheit in Erstaufnahme-Heim sorgen

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 02. 2020
08:03 Uhr

Aktualisiert am:
25. 02. 2020
17:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ambulanz Evakuierungen Körperverletzung und Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit Medizin Notrufe Polizei Polizistinnen und Polizisten Schlägereien
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Rettungswagen, Notarzteinsatzfahrzeug und Polizei am späten Montagabend vor der EAE auf dem Suhler Friedberg. Foto: S. Ittig

25.02.2020

Verletzte im Erstaufnahmeheim

Gleich zweimal mussten Suhler Rettungsdienst und Polizei in der Nacht zu Dienstag in der Erstaufnahmeeinrichtung (EAE) des Landes auf dem Friedberg anrücken. » mehr

Polizei-Fahrzeug

22.12.2019

Polizei setzt Randalierer am Bahnhof Suhl fest

Etwa 20 randalierende Fußballfans sind auf ihrer Rückfahrt von Würzburg in Richtung Erfurt auf dem Suhler Bahnhof von der Polizei gestellt worden. Ein Teil der Truppe zog allerdings noch durch die Stadt und sorgte für Au... » mehr

Polizei-Symbolfoto

02.02.2020

Raubüberfall in Suhl: 65-Jähriger in Wohnung verletzt

Ausgeraubt haben zwei junge Männer einen 65-Jährigen in Suhl. Sie verschafften sich Zutritt zur Wohnung des Mannes, raubten ihm die Geldbörse und verletzten ihn. » mehr

Die Rückkehr der Windpocken

05.02.2020

Aufnahmestopp wegen Windpockenausbruchs

Wegen eines Windpockenausbruchs hatte das Suhler Gesundheitsamt hatte kürzlich einen sofortigen Transfer- und Aufnahmestopp für alle ungeimpften Personen in der Erstaufnahme auf dem Friedberg angeordnet. » mehr

Im Suhler Zentralklinikum wird zurzeit, statt sonst in 14 Sälen, nur noch in fünf Sälen operiert und damit viel weniger als sonst. Das ist eine der Maßnahmen , um auf eine mögliche Ausbreitung der Infektionskrankheit, die das Corona-Virus verursacht, vorbereitet zu sein. Foto:ari

19.03.2020

Klinikum sagt Operationen ab und setzt Besuchsverbot durch

Auch wenn es aktuell in Suhl außer in der Erstaufnahmeeinrichtung keinen Corona-Fall gibt - die Mediziner des Klinikums sind sich einig: Die Infektionskrankheit wird keinen Bogen um die Stadt machen. Und sie sind vorbere... » mehr

Fahrstuhl im Haus

03.01.2020

Nerven verloren: Mann wird im Fahrstuhl geschlagen

Ein bislang unbekannter Mann hat im Fahrstuhl-Gedränge eines Oberhofer Hotels die Nerven verloren und einem anderen Gast ins Gesicht geschlagen. » mehr

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 02. 2020
08:03 Uhr

Aktualisiert am:
25. 02. 2020
17:42 Uhr



^