Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Suhl/ Zella-Mehlis

Sandmann, lieber Sandmann, es ist soweit: Du wirst 60 Jahr'

Der Sandmann ist am 22. November 1959 erstmals über die Fernseh-Bildschirme geflimmert. In 60 Jahren ist der Jubilar viel in der Welt rumgekommen. Immer wieder hat er auch dem Thüringer Wald und insbesondere Oberhof einen Besuch abgestattet.



1973 flog der Sandmann erstmals mit einer Bob-Rakete in Oberhof ein. Schon drei Jahre zuvor weilte er als Gast auf der Höh’. Offensichtlich hat ihn sein Urlaub begeistert, denn er ist regelmäßig im Thüringer Wald. Foto: DRA/Horst Walter
1973 flog der Sandmann erstmals mit einer Bob-Rakete in Oberhof ein. Schon drei Jahre zuvor weilte er als Gast auf der Höh’. Offensichtlich hat ihn sein Urlaub begeistert, denn er ist regelmäßig im Thüringer Wald. Foto: DRA/Horst Walter   Foto: DRA/Horst Walter

Oberhof - Der kleine Mann mit Spitzbart, Zipfelmütze und Knopfaugen ist wirklich in der Welt rumgekommen. Mit dem Winterschlitten ist er durch Krakau gefahren, mit der Fahrradrikscha in Vietnam unterwegs gewesen oder mit einem Boot auf der Donau nach Budapest geschippert. Auf dem Rücken eines Kamels ging es durch Ägypten, mit dem Safari-Jeep durch die Savanne Afrikas, mit dem Hundeschlitten in die Arktis oder auch mit der Bob-Rakete nach Oberhof.

Sendetermine

22. November, 20.15 Uhr, RBB: 90-minütige Dokumentation "60 Jahre süße Träume - Mit dem Sandmann durch die Zeit" über die Erfolgsgeschichte.

Nacht vom 22. auf den 23. November, 2 bis 5 Uhr, RBB: sechsteilige Filmreihe "Sandmann nach Mitternacht - Eine Kultfigur in Ost und West". Die 30-minütigen Filme bieten eine Erinnerungsreise und unterhaltsame Einblicke.

Ab 26. November, immer dienstags, Kika, RBB und MDR: Als Geburtstagsgeschenk gibt es 13 neue Folgen von Pittiplatsch, Schnatterinchen und Moppi. Das Trio hat mit über 500 Abendgrußgeschichten Generationen begleitet.

5. Dezember, RBB und MDR: Der Sandmann landet mit seiner Bob-rakete in Oberhof.

27. Dezember, Kika: Die Folge zeigt den Sandmann mit Ponyschlitten am Försterhaus.

31. Dezember, Kika: Der Sandmann kommt mit dem Propellerschlitten nach Oberhof.

Am Försterhaus mit Dackel ist der Sandmann am 11. Dezember in RBB und MDR sowie am 14. Dezember im Kika zu Gast.

Wenn der Sandmann heute seinen 60. Geburtstag feiert, dann gibt es wahrlich viele Reiseerlebnisse, auf die er zurückschauen kann. Darunter sind auch jene Erinnerungen an den Thüringer Wald. Denn der Traumbringer, der so viele Kinder in sechs Jahrzehnten den Sand in die Augen gestreut hat, ist ein wahrer Fan von Südthüringen. Seine Besuche in der hiesigen Region sind ungezählt. Aber auch heute noch wiederholt er sie regelmäßig und hat sich für den 5. Dezember und noch einmal zur Silvesternacht angesagt, wie ein Blick auf seine von RBB, MDR und Kika vorgegebene Reiseroute verrät.

Nach der Erstausstrahlung des Sandmanns am 22. November 1959 hat es noch elf Jahre gedauert, bis der Sandstreuer sich für einen Besuch im Thüringer Wald begeistert hat. 1970 ist der erste Urlaub auf der Höh’ dokumentiert, damals stattete er noch den Kindern im Pionierlager einen Besuch ab. Womöglich hat der Jubilar bei diesem Besuch das gerade erst ein Jahr zuvor eröffnete Panorama-Hotel mit seinem an eine Skischanze erinnernden Dach entdeckt und sich dieses als Landeplatz ausgesucht.

Denn drei Jahre später checkt der Sandmann erstmals in dem damaligen Interhotel ein. Die Anreise erfolgt mit einem blauen Propellerschlitten, der Portier empfängt ihn auf Skiern. Exakt zwei Minuten und 38 Sekunden dauert seine Stippvisite in dieser Folge.

Ob es nun an der Begeisterung des heute 60-Jährigen für den kleinen Ort am Rennsteig gelegen hat oder schlicht an der Freude an seinem neuen Fahrzeug, das lässt sich nicht mehr genau sagen. Aber fest steht: Dem Sandmann hat es offenbar so gut im Rennsteigstädtchen gefallen, dass er noch im selben Jahr zurückkehrt. Dann allerdings mit einem neuen Gefährt: Ebenfalls 1973 fliegt er mit einer silbernen Bob-Rakete ein und landet auf dem steilen Dach des Panoramas. Neben Sandmann-Erfinder Gerhard Behrendt, Komponist Wolfgang Richter ist Harald Serowski als Fahrzeugbauer für die Mobile des Sandmanns zuständig.

Alle Führerscheinklassen

Erfahrungen, jegliches Gefährt zu steuern, hat der Sandmann reichlich gesammelt. 1960 flog er erstmals mit einem Hubschrauber, da war die Bob-Rakete 13 Jahre später dann kein Problem mehr. Inzwischen gehören zu seinem Fuhrpark über 300 Fahrzeuge. Der Sandmann steuerte Trabi und Wartburg, Feuerwehr sowie Betonmischer, Schneefräse, Bewässerungswagen und Mähdrescher. Er fuhr Straßenbahn, U-Bahn und Schmalspurbahn und war sogar Pilot einer Rakete.

Ob der Sandmann tatsächlich immer nur in Oberhof einkehrt, darüber lässt sich streiten. Denn wer hätte nicht gerne solch einen prominenten Gast. Eingefleischte Sandmann-Kenner wissen, dass der Traumbringer großer Wintersportfan ist. Es gibt mehrere Folgen, die zwar offiziell nicht eindeutig Südthüringen zuzuordnen sind, aber doch vermuten lassen, dass er sich öfter im Thüringer Wald sehen lässt.

So ist zum Beispiel schon 1968 berichtet worden, dass der Sandmann auf einem Sessellift sitzt und mit Sprungskiern fährt. Ebenfalls stattete er in den 70er Jahren auch einem Försterhaus, das gut und gerne irgendwo im Thüringer Wald stehen könnte, einen Besuch ab. Auf jeden Fall wird es von seinen Urlaubsplanern beim RBB eindeutig Thüringen zugeordnet.

Aber trotz aller Fortbewegungsmittel und weltweiten Ziele, so ist der Jubilar auch immer noch gerne in der Bob-Rakete und im Propellerschlitten unterwegs und findet noch immer Gefallen am Rennsteigstädtchen. Für einen Kurzurlaub von ein paar Minuten weilt er gerne in Oberhof. Wie aus dem Reisebüro zu hören ist, wird er auch künftig, wenn die richtige Jahreszeit gekommen ist, einen Aufenthalt buchen.

Autor

Linda Münzel
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 11. 2019
16:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arktis Fahrzeuge und Verkehrsmittel Geburtstagsgeschenke Kurzurlaub Reiserouten Rennsteig Rundfunk Berlin-Brandenburg Savannen Straßenbahnen U-Bahn Wald und Waldgebiete
Oberhof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Schüler haben bei der Feier zum 30-jährigen Bestehen der Skifreizeit ein Lied als Dankeschön für die Organisatoren gesungen.

19.02.2020

30 Jahre Skifreizeit sind gelebte Inklusion

Die Lebenshilfe Nürnberger Land ist Stammgast im Awo-Sano-Ferienzentrum. Schüler und Lehrer eines Förderzentrums kommen jedes Jahr für eine Skifreizeit nach Oberhof. » mehr

Forstamtsleiter Bernd Wilhelm: "Schwere Zeiten für den Wald."

26.07.2020

Wer hat dich, du schöner Wald

Auch wenn der Wald andernorts noch viel schlimmer aussieht - auch in und um Zella-Mehlis sind die Folgen von Trockenheit, Borkenkäfer und Windbruch deutlich sichtbar. Forstamtsleiter Bernd Wilhelm gab dem Stadtrat einen ... » mehr

Der stellvertretende Forstamtsleiter Udo Häger zeigt auf Spuren im Schotter. Sie zeigen, dass hier schon ein Radfahrer eine Gefahrenbremsung vorgenommen hat. Fotos: Michael Bauroth

29.07.2020

Mit vollem Karacho durch den Wald

Rücksichtsloses Mountainbiking, illegales Zelten und Befahren von Waldwegen nehmen in Zeiten von Corona zu - die Aggressivität und Renitenz gegenüber dem Forstpersonal leider auch. » mehr

Vor Kurzem hat Nico Lohfing in seinem Revier eine illegal gebaute Mountainbikestrecke entdeckt (Bild links). Sie führt auf rund 250 Metern durch den Oberhofer Harzwald. Die unbekannten Erbauer haben den Weg nicht nur mit Holz umrandet, sondern auch Hindernisse, wie Sprünge und Steilkurven, sowie Brücken (Bild rechts) eingebaut. Fotos: Bauroth

08.07.2020

Waldwegebau der illegalen Art

Auf rund 250 Metern führt eine Mountainbikestrecke quer durch den Oberhofer Harzwald. Sie ist nicht zugewuchert, also scheinbar in Benutzung. Was die Erbauer da allerdings zusammengezimmert und aufgeschüttet haben, ist i... » mehr

Carmen und Peter Krumpf sind Wohnmobilisten durch und durch. Sie sind zum 20. Mal in Oberhof und freuen sich auf den Weltcup und darauf, am Birxsteig wieder Benedikt Doll und die anderen Athleten anfeuern zu können. Fotos (3): M. Bauroth

05.01.2020

Auch auf dem Womo-Platz ist zum Weltcup volles Haus

Auch wenn auf den Winter in Oberhof nicht immer Verlass ist, auf die Wohnmobil-Freunde, die oft auch Biathlonfans sind, kann die Rennsteigstadt bauen - bei jedem Wetter. » mehr

Motorradunfall Schmücke

Aktualisiert am 22.06.2020

Motorradfahrer stürzt Abhang hinunter - schwer verletzt

Ein 55-jähriger Biker ist am Sonntagvormittag auf der Straße zwischen Oberhof und Schmiedefeld in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und einen Abhang hinunter gestürzt. Mit schweren Verletzungen ist er mit einem Ret... » mehr

Autor

Linda Münzel

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 11. 2019
16:32 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.