Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

Suhl/ Zella-Mehlis

Quarantäne für Flüchtlinge endet bald

Für die Flüchtlinge, die in der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes in Suhl, unter Quarantäne stehen, enden die damit verbundenen Einschränkungen in absehbarer Zeit.



Suhl/Erfurt - Sollten bei den Bewohnerinnen und Bewohnern des Heims keine erneuten Symptome auftreten, die auf eine Infektion mit dem neuen Coronavirus hindeuten, werde die Quarantäne „zum Samstag“ aufgehoben, sagte ein Sprecher des Thüringer Migrationsministeriums am Donnerstag in Erfurt unserer Zeitung. „Sollte die Quarantäne zum Samstag enden, gelten für die Bewohnerinnen und Bewohner dieselben aktuellen Regelungen wie für die anderen Thüringer Bürgerinnen und Bürger auch.“ Die Flüchtlinge müssten sich dann also zum Beispiel an die verhängte Kontaktsperre halten. Sie verbietet Zusammenkünfte von mehr als zwei Personen, sofern diese Menschen nicht gemeinsam in einem Haushalt leben.

Wohin genau die Menschen aus dem Heim nach dem Ende der Quarantäne verlegt werden sollen, sei noch unklar. „Über die Verteilung auf die Landkreise im Freistaat wird in enger Abstimmung mit den Landrätinnen, Landräten sowie der Oberbürgermeisterin und den Oberbürgermeistern Thüringens entschieden“, sagte der Sprecher

Thüringens Migrationsminister Dirk Adams (Grüne) sagte, nach anfänglichen Problemen habe sich die Situation in der Einrichtung deutlich entspannt. „Die Bewohnerinnen und Bewohner befolgen die Anweisungen und alle alltäglichen Abläufe funktionieren.“ Er stehe in engem Kontakt zu den Landräten und Oberbürgermeistern, um das weitere Vorgehen zu koordinieren. „Alle sind sich der besonderen Lage bewusst und gemeinsam suchen wir nach verantwortungsvollen und humanen Lösungen für die Herausforderungen“, sagte Adams.

Die Menschen in der Einrichtung waren unter Quarantäne gestellt worden, nachdem bei einem Flüchtling das neuartige Corona-Virus nachgewiesen worden war. Zwischenzeitlich hatte das Land auch um Hilfe der Bundeswehr für den Betrieb des Heims gebeten. sh

Lesen Sie dazu auch: 533 Flüchtlinge unter Quarantäne

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 03. 2020
16:11 Uhr

Aktualisiert am:
26. 03. 2020
17:11 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundeswehr Dieter Lauinger Landräte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Aufgebrachte Sparkassenkunden protestieren im Januar vor dem geschlossenen Sparkassen-SB-Bereich in der Rimbachstraße. Foto: Archiv/frankphoto.de

12.02.2020

Sparkasse im Spagat zwischen Anspruch und Wirtschaftlichkeit

Die Rhön-Rennsteig- Sparkasse wird trotz verärgerter Kunden und Proteste aus den Reihen der Stadträte geschlossene SB-Standorte nicht wieder öffnen. Die Entscheidungen dazu beruhen auf rückläufigen Nutzerzahlen. » mehr

Die drei Umweltheldinnen Eyleen Schlegel, Pauline Frenkel und Nele Schirmer (rechts im Bild) wurden in Oberhof ausgezeichnet.

05.02.2020

Drei Umwelthelden kommen aus Schwarza

Mit einem Ausflug nach Oberhof sind die Sieger im Schulmalwettbewerb des Landkreises ausgezeichnet worden. » mehr

Das Sport- und Wintererlebnis ließen sich auch Zuschauer nicht entgehen. In der Oberhofer Skihalle fand der 41. Deutsche Sparkassen-Skilanglauf statt. In der AK III über drei Kilometer siegte Jens Sturm ( Startnummer 131). Fotos: Theo Schwabe

03.02.2020

Skisporthalle als Rettung für Langlauf-Wettbewerb

Glück für die Wintersportfans: Der Deutsche Sparkassen-Skilanglauf wurde kurzerhand in die Oberhofer Skihalle verlegt. Wegen Schneemangels hätte das Sportereignis sonst ausfallen müssen. » mehr

Das Team "Germina-Prachtregion.de" bestehend aus Simon Abendroth, Marlen Graf, Diana Keller und Sigmar Holland-Moritz (von links). Es fehlt Stefan Koob.	Foto: Michael Bauroth

29.01.2020

Prachtregion auf dem Po und im Herzen

Ein neues Wintersportteam wirbt nun auch international für den Landkreis Schmalkalden-Meiningen - mit dem berühmten Po-Slogan von der Prachtregion. » mehr

Rund 200 Gäste aus Wirtschaft und Politik trafen sich zum ersten Südthüringer Neujahrsempfang im Oberrathaussaal.

29.01.2020

Bildungsallianz: "Das Leben beginnt nicht erst mit dem Abitur"

Fast 200 Vertreter mittelständischer Unternehmen aus Südthüringen und der Politik fanden sich Dienstagabend zum 1. Südthüringer Neujahrsempfang im Suhler Oberrathaussaal zusammen. » mehr

suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl

22.03.2020

Flüchtlingsunterkunft: Keine Unterstützung durch die Bundeswehr

Die Bundeswehr wird das Asylbewerber-Heim in Suhl nicht unterstützen. Die Bewohner der Einrichtung stehen unter Quarantäne. Die Versorgung der rund 500 Bewohner sollte durch die Bundeswehr gesichert werden. » mehr

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 03. 2020
16:11 Uhr

Aktualisiert am:
26. 03. 2020
17:11 Uhr



^