Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Suhl

Mit dem Pendelbus bequem nach Oberhof

Bequemer geht es wirklich nicht. Einfach das eigene Auto auf einem der Pendelparkplätze abstellen und per Bus zum Biathlon-Weltcup fahren.



Auto abstellen, in den Bus einsteigen und dann unbeschwert Biathlon genießen, so heißt es für alle Pendelbus-Nutzer. Foto: frankphoto.de
Auto abstellen, in den Bus einsteigen und dann unbeschwert Biathlon genießen, so heißt es für alle Pendelbus-Nutzer. Foto: frankphoto.de  

Zella-Mehlis/Oberhof - Seit drei Jahren gehört Daniel Völker zu der Crew, die die Pendelbusse zum Biathlon-Weltcup bedienen. Für ihn ist es eine angenehme Abwechslung, die Fans zu fahren. "Am schönsten ist es immer sonntags, wenn die Letzten nach Zella-Mehlis unterwegs sind. Da ist so richtig Stimmung im Bus. Manchmal versteht man sein eigenes Wort nicht mehr", sagt der Fahrer lachend. Doch bis wirklich der allerletzte Fahrgast bei ihm aussteigt dauert es noch ein bisschen. Jetzt heißt es erst mal: Einsteigen und auf nach Oberhof.

Auch wenn alles bestens ausgeschildert ist, für ein paar Gäste aus Köln steht die Frage, welche Bushaltestelle denn nun die richtige ist. Von Hirschbach, wo sie untergebracht sind, haben sie es per Bus und Bahn bis Zella-Mehlis geschafft. Aber statt direkt am Bahnhof auf den Pendelbus zu warten, haben sie sich zu Fuß zur Zella-Höhe vorgekämpft.

Kein Problem, meinen sie und halten einfach den nächsten Bus an. Auch Fahrer Daniel Völker nimmt es gelassen. Bei so vielen Menschenmassen, die alle zeitgleich unterwegs sind, kann schon mal was schief gehen. Deshalb rät er seinen Gästen: "Immer fragen, wo die Fahrt hingeht. Dann sind Sie auf der sicheren Seite. Wir geben gerne Auskunft".

Erst einen Tag zuvor hat er erlebt, dass Leute in seinen Bus gestiegen sind, die eigentlich ins Stadtzentrum von Oberhof gefahren werden wollten. Ihren Irrtum haben sie allerdings erst am Bahnhof Zella-Mehlis gemerkt. Mit der normalen Linie ging es für sie dann wieder in die entgegengesetzte Richtung.

Während am Freitag sechs Busse ausgereicht haben, um die Pendler zu befördern, wird dieses Aufkommen am Wochenende nicht ausreichen. Deshalb wird die Flotte am Samstag und Sonntag vergrößert, damit jeder die Chance bekommt, ohne Stress rechtzeitig nach Oberhof zu gelangen.

Die meisten Fahrgäste haben übrigens übers Internet von der Pendelmöglichkeit erfahren. Bernd Gottwald aus Wilflecken in der Rhön, der zum ersten Mal Biathlon live erlebt, hat es sich noch einfacher gemacht. "Ich habe mich einfach zu den Massen an der Bushaltestelle dazu gestellt", sagt er.

 

Von den Pendelparkplätzen in Zella-Mehlis, Steinbach-Hallenberg und Ohrdruf fahren Samstag und Sonntag die Pendelbusse von 7.30 Uhr bis 21.30 Uhr. Der Gratis-Shuttleverkehr in Oberhof vom Busbahnhof bis Grenzadler fährt von 8 bis 21.30 Uhr. Weitere Infos zur Anreise mit Bus und Bahn auf Seite 8

Autor

Doreen Fischer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 01. 2019
20:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auto Bahnhöfe Biathlon-Weltcup Biathlon2019 Völker der Erde
Mehlis Oberhof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Das Schneegestöber hält Nico Staude und Kevin Nothnagel (von links) nicht davon ab, an ihrer Hütte letzte Hand anzulegen. Von Donnerstag bis Sonntag können sich die Gäste bei der Oberhofer Metzgerei Staude und an vielen anderen Hütten stärken. Foto: Michael Bauroth

08.01.2019

Mehr Orientierung, mehr Hütten und noch mehr Toiletten

In einer Befragung zum Biathlon-Weltcup 2018 haben die Fans Verbesserungsvorschläge geäußert. In den Vorbereitungen für das Großereignis wurden diese berücksichtigt und viele Wünsche erfüllt. » mehr

Mit ihrem Motorschlitten sind die Polizisten Mario Klett und Lukas Feix rund um das Biathlon-Gelände unterwegs, um verirrte Besucher zurück zur Strecke zu lotsen und um nachzusehen, ob die Fluchtwege für die Zuschauer passierbar sind. Fotos (5): Michael Bauroth

13.01.2019

Bibbernde Besucher tauen dank warmer Kochsalzlösung auf

Beim Biathlon-Weltcup sind die Augen der Zuschauer vier Tage lang auf die Sportler in der Loipe gerichtet. Hunderte haupt- und ehrenamtliche Helfer und Retter sorgen dafür, dass auch im Hintergrund alles reibungslos läuf... » mehr

Einsatz für die Oberhofer Kameraden an der Wegscheide: Das Schneetreiben erschwerte die Anfahrt, aber die Feuerwehr kam zu Hilfe. Fotos (2): Feuerwehr

10.01.2019

Im Zimmer kochende Nationalmannschaft und Autobrand auf Anreise

Der Biathlon-Weltcup beschäftigt auch die Oberhofer Feuerwehr: Zunächst kochte die italienische Nationalmannschaft im Hotelzimmer und löste den Brandmelder aus. Dann ging auch noch das Auto anreisender Biathlon-Fans kurz... » mehr

Bratwurst muss sein. Auch für Alla Agapova aus Estland. Am Stand des SWV Goldlauter Heidersbach wird sie von Sebastian Diez bedient. Fotos: Michael Bauroth

11.01.2019

Da steppt der Bär im Biathlon-Hüttendorf

Stimmungsmusik, der Duft von Bratwurst und das Bimmeln von Kuhglocken, all das vereint sich zu einem einmaligen Gemenge, das es nur zum Biathlon-Weltcup Oberhof im Hüttendorf gibt. » mehr

Hier geht‘s lang zum Biathlon: Damit sich Helfer, Offizielle und Medienleute im Rennsteigstädtchen zurechtfinden, stehen am Kreisel am Ortseingang Hinweise. Auch die Besucherparkplätze und Pendelparkplätze sind pünktlich zu den Wettkampftagen ausgeschildert. Foto: M. Bauroth

07.01.2019

Wichtige Tipps zum Biathlon: Zeitig losfahren und Busse nutzen

Weltcup-Veranstalter und Polizei setzen auch in diesem Jahr wieder auf ein ausgeklügeltes Verkehrssystem rund um Oberhof. Einige Tipps sollten die Fans dabei unbedingt beachten. » mehr

Inzwischen ist es vollbracht: Auf dem Stadtplatz in Oberhof steht das Festzelt bereit. Es soll nicht nur zum Biathlon-Weltcup die Besucher, Urlauber und Fans anlocken. Foto: Michael Bauroth

28.12.2018

Das Partyzelt lockt schon am Silvesterabend

Der emsige Gewerbeverein von Oberhof will mit den Biathlonfans auch diesmal wieder auf dem Stadtplatz feiern. Das Festzelt steht und soll schon am Silvesterabend genutzt werden. » mehr

Autor

Doreen Fischer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 01. 2019
20:24 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".