Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

Suhl/ Zella-Mehlis

Illegales Feuer: Zehn Hasen im Wald verbrannt

Bei einem Löscheinsatz im Wald oberhalb der Rechbergstraße bei Zella-Mehlis findet die Feuerwehr zehn Tierkadaver. Die Umstände für deren Tod sind noch unklar.



Zella-Mehlis - Die Rettungsleitstelle war am Samstagnachmittag über ein einem illegales Feuer informiert worden. Beim Löschen der Flammen entdeckten die Einsatzkräfte schließlich zehn Hasen-Kadaver. Diese wurden laut Polizei sichergestellt. Offenbar handele es sich um Stall-Hasen, hieß es weiter. Warum die Tiere verbrannt wurden und unter welchen Umständen, ist derzeit noch unklar. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und bittet Zeugen, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei Suhl unter der Telefonnummer 03681 369-224 entgegen. cob

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 02. 2020
13:31 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brände Feuerwehren Polizei Tiere und Tierwelt Wald und Waldgebiete
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Gern gesehene Gäste tauchen aus dem dichten Oberhofer Nebel auf: Holzrücker Jens Nattermann ist derzeit mit seinen Thüringer Kaltblütern Hans und Vina im Harzwald zugange. Fotos (3): Michael Bauroth

22.03.2020

Waldschonendes Mensch-Tier-Quartett

Hans und Vina sind gern gesehene Gäste in Oberhof. Denn anders als Harvester hinterlassen die vierbeinigen Waldarbeiter keine großen Schäden, sondern perfekte Bedingungen für Fichtensamen. » mehr

Auf einem eingezäunten Hundeplatz könnten Vierbeiner den Freilauf genießen und ohne Leine spielen.	Foto: frankphoto.de

09.03.2020

Hundeplatz für Freilauf in der Stadt

Ohne Leine dürfen Waldi & Co. den Freilauf genießen. Mit einem eingezäunten Hundeplatz soll das möglich werden. Allerdings muss das Vorhaben noch Hürden nehmen bevor es realisiert werden kann. » mehr

In freier Wildbahn sind sie äußerst selten zu beobachten, denn Wildkatzen sind extrem scheue Tiere. Ein tragischer Unfall ermöglichte jedoch, dieses Tierpräparat herzustellen. Es ist im Forstamt Oberhof zu sehen. Foto: Michael Bauroth

26.02.2020

Ein Kater mit Seltenheitswert

Nur wenige Menschen haben das Glück, eine Wildkatze in freier Natur zu sehen. Denn die Tiere sind nachtaktiv und sehr scheu. Im Forstamt Oberhof ist ein Vierbeiner aus nächster Nähe zu betrachten. » mehr

Wer sich vor dem Virus schützen möchte, der sollte vor allem auf Handhygiene achten. Foto: frankphoto.de

28.02.2020

Suhler Verwaltung reagiert schneller als das Corona-Virus

Polizei, Feuerwehr, SRH Klinikum, Erstaufnahmeeinrichtung, Dezernenten, Oberbürgermeister und Gesundheitsamt - sie alle haben sich an einen Tisch gesetzt. Ziel: Sie wollen vorbereitet sein, falls Corona in Suhl ankommt. » mehr

Wegen umgefallener Bäume auf der L 1129 Richtung Schmücke und in der Alten Ohrdrufer Straße waren die Oberhofer Feuerwehrleute am Montag im Einsatz.

10.02.2020

Sabine haut sie um: Umgestürzte Bäume auf Straßen

Nach einer zunächst ruhigen Sturmnacht waren die Feuerwehren in Zella-Mehlis und Oberhof am Montag dann doch noch zu Einsätzen gerufen worden. » mehr

Stadtbrandmeister Silvio Plätzsch.

27.03.2020

Feuerwehreinsätze von kritisch bis kurios

Die Dienstage im September vergangenen Jahres waren für die Zella-Mehliser Feuerwehrmänner arbeitsreich. Ein Blick in die Einsatzstatistik zeigt auch, dass die Beseitigung von Ölspuren zu ihren Hauptaufgaben gehörte. » mehr

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 02. 2020
13:31 Uhr



^