Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Suhl/ Zella-Mehlis

Heute geht das Geschrei auf dem Markt los

Ab heute ist es vorbei mit der Ruhe auf dem Markt. Ab 10 Uhr bieten die Marktschreier lautstark ihre Waren auf dem Platz der Deutschen Einheit an.



Der Wurst-Achim preist ab heute lautstark seine Waren an.
Der Wurst-Achim preist ab heute lautstark seine Waren an.  

Suhl - Die sogenannte Echte Gilde der Marktschreier gastiert anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens bis zum Sonntag in Suhl. Das stimmungsvolle Markttreiben steigt bis Samstag jeweils von 10 bis 19 Uhr und am Sonntag von 11.30 Uhr bis 18 Uhr. Am heutigen Donnerstag findet um 11 Uhr die offizielle Eröffnung statt.

Wenn die besten Marktschreier des Landes in Suhl ihre Zelte aufschlagen beziehungsweise ihre Wagen öffnen, dann geht es laut und lustig zu. Mit dabei sind Wurst-Achim, das angeblich lauteste Lebewesen der Welt, Aal-Ole, Nudel-Anne, Knabber-Paul, Käse-Maik , Käthe-Kabeljau und Taschen-Hinnerk.

Aal-Ole, das Original vom Hamburger Fischmarkt, und der Delikatess-Fischimbiss "Käthe-Kabeljau" sorgen obendrein für hanseatische Stimmung und Köstlichkeiten von der Waterkant, versprechen die Veranstalter. Fürs leibliche Wohl ist außerdem an Imbiss- und Getränkeständen gesorgt. Aufgrund der Corona-Situation werden die Besucher vom Veranstalterteam - der Event- und Werbeagentur Jobo und der Suhler Stadtmarketing Initiative - auf die Einhaltung der Hygieneregeln und des Mindestabstands hingewiesen. Nur so kann der Markt zum Vergnügen für alle werden.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 10. 2020
21:07 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aschaffenburger Mutig-Preis Wirtschaftlicher Markt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der nächtliche Lichterglanz spiegelte sich im Lack der Fahrzeuge. Die Stimmung, vor allem in den Abendstunden, war einfach nur einzigartig. Fotos: frankphoto.de

12.10.2020

Letztes Treffen vor dem Winterschlaf

Bodenwelle? Um Gottes Willen! So mancher Teilnehmer des Tuning-Treffens hatte seinen vierrädrigen Liebling so tief gelegt, dass kaum noch ein Blatt Papier drunter passte. Am Samstag kam die Szene in Suhl zusammen. » mehr

Am Donnerstag liefen die Aufbauarbeiten auf dem Platz der Deutschen Einheit auf Hochtouren. Foto: frankphoto.de

Aktualisiert am 04.09.2020

Es ist angerichtet zum Sommerausklang

Auf dem Platz der Deutschen Einheit ist es angerichtet: Morgen startet hier mit der Schwarzbiernacht und dem Konzert der Band "Herzleid" die Veranstaltungsserie "Sommerausklang" unserer Zeitung. » mehr

Froh darüber, dass wieder Leben in die Stadt kommt, ist Marlis Heiderich.

02.08.2020

Viel zu heiß zum Stadt-Surfen

Wie bekomme ich mehr Leben in die Stadt und damit auch mehr Kunden zu den Händlern? Auf diese Frage hat die Stadtverwaltung Suhl eine Antwort geboten. Sie hat das erste Stadt-Surfen initiiert. » mehr

Bilder aus besseren Tagen der Suhler Pyrotec performer GmbH. Beim Silvestervorschießen im vergangenen Jahr präsentierte Manfred Weniger (linkes Bild links) mit seinem Team im Simson-Gewerbepark seine Feuerwerkssortimente, für die sich etliche Kunden begeisterten. Archivfotos (2): frankphoto.de

14.06.2020

Flammender Appell einer Branche in Not

So wie in den meisten Firmen der Veranstaltungsbranche geht auch in der Suhler Pyrotec GmbH seit Monaten nichts mehr. Die Spezialisten für Feuerwerke und Spezialeffekte hängen in der Warteschleife. » mehr

Die Magdalenenkirche in Mehlis wird ebenso für die Imagebilder abgelichtet wie der Mehliser Markt oder Wanderhütten rund um Zella-Mehlis. Fotos (2): Michael Bauroth

09.09.2020

Das Spiel mit Licht und Schatten

Vier Jahreszeiten, viele Blickwinkel, immer wieder unterschiedliche Gebäude: Paul Hentschel macht die neuen Imagebilder für Zella-Mehlis und den Ortsteil Benshausen. » mehr

Stück für Stück hat sich der Bagger in die alten Baracken, Garagen und Werkstätten gefressen. Inzwischen sind alle acht Gebäude verschwunden. Foto: Bauroth

03.09.2020

Bauwillige müssen weiter hoffen auf ein Stückchen Land

Es bewegt sich was auf der Brachfläche am Waldfriedhof - wenn auch nur kurz. Die Firma Glöckle hat den Abriss der Baracken beauftragt, doch erst im Frühjahr wird das Gelände hergerichtet für die geplante Eigenheimsiedlun... » mehr

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 10. 2020
21:07 Uhr



^