Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Suhl

Eine Schlittenfahrt kann auch ohne Schnee lustig sein

Die Kirmes lebt von ihren Traditionen und unverwechselbaren Bräuchen. Und da erlebt man in Dillstädt schon seit Jahrzehnten mit der Schlittenfahrt einen ganz spektakulären Kirmesbrauch, den sich das ganze Dorf nicht entgehen lässt.



Eine Schlittenfahrt kann auch ohne Schnee lustig sein
Eine Schlittenfahrt kann auch ohne Schnee lustig sein   » zu den Bildern

Die Kirmes lebt von ihren Traditionen und unverwechselbaren Bräuchen. Und da erlebt man in Dillstädt schon seit Jahrzehnten mit der Schlittenfahrt einen ganz spektakulären Kirmesbrauch, den sich das ganze Dorf nicht entgehen lässt. Für die Kirmesgesellschaft um ihren Scholzen Peter Portz mit Braut Amy Wetzel war die Schlittenfahrt nach all den Feierlichkeiten am Sonntagnachmittag eine ganz besondere Herausforderung. Im rasanten Tempo, über Stock und Stein, Mauern und Geländer, Abschüsse und Anstiege bis hinein in den Haselfluss führte die Schlittenfahrt. Hoch droben auf dem Bierfass sitzend und stets die Balance haltend, musste der Kirmesscholz immer auf der Hut sein, nicht vom Schlitten zu stürzen. Ein Sturz käme ihn teuer zu stehen, denn dann müsste er den Inhalt des Bierfasses spendieren. Mit elf Pärchen gab es auch eine zugstarke Mannschaft, die alles daran setzte, ihren Scholzen vom Fass zu werfen. Ein Spaß für alle Beteiligten!

Doch die Kirmesfeierlichkeiten hatten angesichts einer engagierten Kirmesgesellschaft noch mehr zu bieten. Großer Resonanz erfreute sich der Rock-Abend mit der Band FATE. Ständchen und eine zünftige Kinderkirmes, ebenfalls mit Schlittenfahrt, sowie ein stimmungsvoller Kirmestanz mit der Band "Die letzte Rettung" rundeten den Samstag ab. Der Frühschoppen mit den Hexentalern bildete den Auftakt am Sonntag. Ganz eiserne Kirmesgäste warteten nach der Schlittenfahrt dann auch gleich noch auf das Kirmesbegräbnis mit Kirmesprediger Christian Kemmerzehl. T. Schwabe

 

Autor

Theo Schwabe
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 09. 2018
20:25 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Kirchweih Schnee Traditionen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Seit dem Frühjahr gibt es Traceboarding an der Alten Golfwiese. Dabei geht es im Schneidersitz auf einem Board die Rodelbahn hinab.	Archivfoto: Michael Bauroth

01.11.2018

Holpriger Start fürs Rodeln ohne Schnee

Rodeln an der Alten Golfwiese hat Tradition. Neu ist, dass man das seit dem Frühjahr auch ohne Schnee tun kann. Doch das Traceboarding zog weniger Gäste an als erhofft. » mehr

In der Scheune der Gaststätte Milano ist am Wochenende eine Ausstellung zu sehen, die die Geschichte der Kirmes ab 1900 mit vielen Fotos Revue passieren lässt.

10.10.2017

300 Jahre alt und kein bisschen leiser

Die Dietzhäuser setzen am Wochenende eine lange Tradition fort. Seit 300 Jahren wird im Ort Kirmes gefeiert. Historische Dokumente belegen die lange Geschichte. » mehr

Was die Großen können, machen die Kleinen mit großer Begeisterung nach. Am Freitagvormittag holte die Wichtshäuser Kirmesgesellschaft die Haselmäuse vom Kindergarten ab und zog mit ihnen durch den Ort (Bild links). Anschließend gab es ein Tänzchen vor dem Vereinshaus. Fotos (2): frankphoto.de

03.09.2016

Aufbruch und Begeisterung: Heute genauso wie vor 20 Jahren

Ihre Freude an der Tradition haben die Mitglieder des Wichtshäuser Kirmesvereins nicht verloren. Ihre Nachfolger stehen bereits in den Startlöchern. » mehr

Im Jahr 1997 läuft die Wichtshäuser Kirmes wieder an. Beim Umzug durch den Ort präsentierten sich die Kirmespaare. Fotos: privat

17.08.2016

Eine Wichtshäuser Tradition, die die Jahrzehnte überdauerte

Was 1989 einschlief, weckten die jungen Wichtshäuser im Jahr 1997 wieder auf und füllten es mit Leben und Tradition. Vom 1. bis 4. September wird die Kirmes im Ortsteil zum 20. Mal gefeiert. » mehr

Für den ersten Schnee, der am Wochenende angesagt ist, sind die Mitarbeiter des städtischen Eigenbetriebs KDS gerüstet. Zwei kleinere Fahrzeuge stehen bei Bedarf in den Startlöchern. Geht es nach ihrem Wunsch, dürfte sich der Winter aber noch etwas Zeit lassen. Archivfoto: frankphoto.de

26.10.2018

Gerüstet für den ersten Winterdienst-Einsatz

Bereits am morgigen Sonntag könnte der erste Einsatz für die Winterdienstfahrzeuge des Eigenbetriebs anstehen. 1600 Tonnen Salz lagern dafür in den Depots. » mehr

Nachdem die Pflanzen des Rennsteiggartens lange mit Hitze und Trockenheit zu kämpfen hatten, begeistern sie nun zum Saisonende mit herbstlicher Farbpracht. Diese kommt bei den Gästen wie hier Familie Rensmann aus Wuppertal gut an und bildet die optimale Kulisse für die Halloween-Feier am Mittwoch.	Foto: M. Bauroth

26.10.2018

Dauersommer brachte Gäste und Sorgen

Im Rennsteiggarten Oberhof neigt sich eine außergewöhnliche Saison dem Ende zu. Das über Monate heiße und trockene Wetter brachte die Pflanzen an ihre Grenzen und lockte zugleich viele Gäste an. » mehr

Autor

Theo Schwabe

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 09. 2018
20:25 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".