Lade Login-Box.
Topthemen: Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Suhl

Der Suhler Steinweg wird zur Oldtimer-Meile

Noch fast vier Wochen Zeit bleiben, bis die nächste Oldtimerausfahrt von Suhl aus startet. Dann sind auch im Steinweg wieder die heißesten Zwei- und Vierräder zu bewundern.



Der Steinweg wird wieder zur Fanmeile, wenn hier die Oldtimer zu ihrer Ausfahrt entlangrollen.
Der Steinweg wird wieder zur Fanmeile, wenn hier die Oldtimer zu ihrer Ausfahrt entlangrollen.   Foto: frankphoto.de

Suhl - Wer kann sich noch daran erinnern, als der Suhler Steinweg die Hauptverkehrsachse durch das Stadtzentrum war? Wohl die wenigsten, noch dazu aus eigenem Erleben. Wenn am Samstag, 7. September, das nächste Mal der Steinweg vorübergehend für den Verkehr freigegeben wird, dann werden fast nur solche Fahrzeuge die Fußgängerzone passieren, wie es sie damals in den 60er und 70er Jahren im normalen Straßenalltag gab. Grund dafür ist die Oldtimerausfahrt, die von Suhl aus durch den Kleinen Thüringer Wald führen wird.

Vor wenigen Tagen wurden nun vom Organisationsteam die wichtigsten Vorbereitungen auf den Weg gebracht. "Die Streckenführung steht so weit fest, ist aber noch nicht genehmigt", konnte Hartmut Göbel jedenfalls schon mal zu Protokoll geben. Ihn freut es besonders, dass in diesem Jahr zum ersten Mal das Wasserschloss Oberstadt angesteuert werden soll.

Nun geht es darum, die vielen kleinen Dinge vorzubereiten, die die Oldtimerfahrt so attraktiv bei den Teilnehmern machen. Beispielsweise geht es darum, Fragen zu erarbeiten, die an den Wertungspunkten gestellt werden, Starterlisten vorzubereiten, Genehmigungsverfahren anzuschieben und die Parkplätze vorher abzufahren. Auch die Beschilderung muss im Vorfeld geklärt werden. Immerhin 37 Verkehrsschilder müssen extra aufgebaut werden.

60er Marke gesprengt

Rund 25 Helfer sind nun in diesen letzten Wochen vor dem Start im Einsatz, um all diese Dinge zu klären und vorzubereiten. Unter ihnen Gisela Büttner und Bernd Zauleck, die von Anfang an für die Auswertung zuständig waren und noch immer sind. Auch Monika Werner und Manfred Saft gehören dem Organisationskomitee an. Harald Preiß und Torsten Wünsche haben sich als Streckenverantwortliche einen Namen gemacht. Von Anfang an sei die Oldtimerausfahrt ein Riesen-Erfolg gewesen, verrät Hartmut Göbel. Zwar habe man die Teilnehmerzahl auf 50 limitiert, inzwischen habe man aber dennoch die 60er Marke geknackt. Und ganz ehrlich: Wer sich am Tag der Ausfahrt persönlich ab 8 Uhr im Foyer des CCS meldet, der wird ganz sicher nicht abgewiesen.

Ehrenrunde Marktplatz

Wer übrigens schon immer mal sehen wollte, wie der Suhler Oberbürgermeister André Knapp sich auf einer Enduro macht, der sollte sich spätestens um 9.45 Uhr im Suhler Steinweg postiert haben. Denn diesen passieren die Fahrer auf jeden Fall, ehe sie eine Ehrenrunde auf dem Marktplatz drehen. Gegen 16 Uhr treffen dann die Teilnehmer auf dem Platz der Einheit wieder ein. Hier ist sicherlich das eine oder andere Fachgespräch unter Motorbegeisterten möglich. Wer sich bis dahin die Zeit vertreiben möchte, der kann gerne dem Fahrzeugmuseum einen Besuch abstatten, sichert Einrichtungsleiter Thorsten Orban zu. Denn das ist trotz der Veranstaltung an diesem Tag geöffnet.

Autor

Doreen Fischer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 08. 2019
17:05 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister Fahrzeuge und Verkehrsmittel Marktplätze Verkehr Wald und Waldgebiete
Suhl
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mit Hilfe eines Brückenuntersichtgerätes gelangen die Arbeiter an die Unterseite der Talbrücke Ochsengrund. Hier prüfen sie, ob Schäden aufgetreten sind. Fotos: frankphoto.de

19.07.2019

Mit 40 Sachen über die Autobahn

Jörg Wiese, der Leiter der Autobahnmeisterei Zella-Mehlis fährt jeden Tag selbst auf dem Weg zur Arbeit über die A73. Auch für ihn gilt: Runter vom Gas. Denn die Deckschicht ist in die Jahre gekommen. » mehr

Endlich! Die von der Stadt angemieteten öffentlichen Toiletten im Bahnhofs- gebäude können ab sofort für dringende Bedürfnisse genutzt werden.

01.08.2019

Wo Bus und Bahn ein Rendezvous haben

Bahn, Bus, Taxi und Auto: Alle wichtigen Verkehrsmittel sind in der Bahnhofstraße und am angrenzenden Busbahnhof jetzt miteinander verknüpft. Und es gibt nach vielen Jahren auch wieder eine öffentliche Toilette. » mehr

SNG-Prokurist Jens-Uwe Hilbert erklärt Oberbürgermeister André Knapp (von links) und Vertretern des Stadtrates an einer neugebauten Bushaltestelle das neue, behindertengerechte Fahrgast-Informationssystem.

01.08.2019

Moderner Verknüpfungspunkt für Straße und Schiene

Bahn, Bus, Taxi und Auto: Alle wichtigen Verkehrsmittel sind in der Bahnhofstraße und am angrenzenden Busbahnhof jetzt miteinander verknüpft. Und es gibt nach vielen Jahren auch wieder eine öffentliche Toilette. » mehr

Mit Traktoren der örtlichen Landwirte wurde das Wasser in den Wald gebracht, bevor die Suhler eine Schlauchleitung verlegt haben. Foto: Feuerwehr

08.05.2019

Feuerwehr hofft trotz Regens: Nicht noch ein brennender Wald

Ja, es hat in den vergangenen Tagen geregnet. Trotzdem ist es noch immer viel zu trocken. Wie schlimm sich ein Waldbrand entwickeln kann, haben 19 Suhler Kameraden in Plaue miterleben müssen. » mehr

Ab Montag ist die Gothaer Straße gesperrt. Kraftfahrer sollten sich rechtzeitig informieren, wie sie während der Zeit der Sperrung fahren müssen. Foto: frankphoto.de

11.07.2019

Neue Asphaltecke für die Gothaer Straße

Eine großflächige Straßensanierung an der Suhler Ortsdurchfahrt in der Gothaer Straße und der Intertank-Kreuzung wirft ihre Schatten voraus. Autofahrer müssen mit Verkehrsbehinderungen und Umleitungen rechnen. » mehr

Im Rahmen der Käferbekämpfung haben René Rielicke, Frank Grassmann, Dirk Leopold und Stadtförster Thomas Weiner eine Unfallverhütungs-Weiterbildung im Stadtwald von Suhl durchgeführt. Foto: frankphoto.de

06.08.2019

Trockenheit sorgt für Ebbe im Suhler Stadtsäckel

Vor 170 Jahren war er kahl - der Suhler Hausberg. Ein Anblick, den man sich kaum vorstellen kann. Auch wenn viele Buchen wegen der Trockenheit jetzt absterben, ein Domberg ohne Bäume steht nicht zu befürchten. » mehr

Autor

Doreen Fischer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 08. 2019
17:05 Uhr



^