Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Suhl

Angebot, um Lesen und Schreiben zu verbessern

Suhl - Bund, Länder und Partner fördern derzeit ein Projekt, um Lese- und Schreibfähigkeiten Erwachsener in Deutschland deutlich zu verbessern. Am 27.



Suhl - Bund, Länder und Partner fördern derzeit ein Projekt, um Lese- und Schreibfähigkeiten Erwachsener in Deutschland deutlich zu verbessern. Am 27. Mai ,14 Uhr, findet dazu ein Sensibilisierungsworkshop in der Volkshochschule Suhl statt.

Kürzlich hatte der Internationale Bund (IB) bereits zu einem ersten Treffen mit den Partnern dieses Delta-Netz genannten Projektes eingeladen. In den Räumen der Volkshochschule Suhl wurde von Andrea Löchner, Projektkoordinatorin von Delta-Netz, das Grundbildungsprojekt des Bundes nochmal kurz vorgestellt. Unter anderem waren die Volkshochschulen Suhl und Hildburghausen, das Jobcenter Suhl, die Wohnungsgenossenschaften, Mitarbeiter sozialer Einrichtungen, das SRH-Zentralklinikum Suhl, das Helios-Klinikum Hildburghausen, das Landratsamt Hildburghausen, die Schulleitung der Suhler Paul-Greifzu-Schule und der Internationale Bund Suhl vertreten.

Die Problematik funktionaler Analphabetismus war den Anwesenden allgemein bekannt, heißt es in einer Pressemitteilung. Als funktionaler Analphabetismus wird die Unfähigkeit bezeichnet, die Schrift im Alltag so zu gebrauchen, wie es gesellschaftlich vorausgesetzt wird. Ziel der Netzwerkarbeit sei es, die Thematik breitflächig zu publizieren, um über die Hilfsmöglichkeiten aufzuklären. Einfache, geförderte Lernkurse bieten die Gelegenheit, Defizite beim Lesen und Schreiben auszugleichen, um eine Teilhabe in allen Lebensbereichen zu erlangen. Die sehr individuellen Kurse können berufsbegleitend laufen, da viele betroffene Menschen arbeiten. Es geht darum, Mut zu machen und diese Hilfsmöglichkeit aufzuzeichnen.

Im Sensibilisierungsworkshop am 27. Mai erfahren Teilnehmer, wie sich betroffene Menschen fühlen und verhalten und wie man ihnen Mut machen kann. Denn es gibt viele Gründe für funktionalen Analphabetismus. Ein Betroffener wird erzählen, wie es ihm ergangen ist und wie sich sein Leben verändert hat, seit er den der Entschluss gefasst hat, Hilfe anzunehmen. Interessenten können sich zu dem Workshop anmelden unter (0 36 81) 3 51 68 20. Um auf Hilfsangebote aufmerksam zu machen, kommt das Alfa-Mobil des Bundesverbandes Alphabetisierung und Grundbildung e.V. im Mai nach Suhl und Hildburghausen.

 

27. Mai 14 Uhr Sensibilisierungsworkshop in der VHS Suhl-Heinrichs, 28. Mai 14 - 18 Uhr Suhl Alfa-Mobil, 29. Mai 10 - 14 Uhr Hildburghausen Alfa-Mobil. Die Standorte werden noch bekanntgegeben.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 04. 2019
18:41 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Analphabetismus Heinrichs (Suhl) Individualismus Lesen Mut SRH Zentralklinikum Suhl
Suhl
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Sonderbrief zur Briefmarke 100 Jahre Volkshochschule ist am 24. April im Heinrichser Rathaus erhältlich. Er kostet zwei Euro.

19.04.2019

Volkshochschul-Briefmarke erscheint in Suhl

Das Bundesfinanzministerium gibt eine Sonderbriefmarke zum Jubiläum "100 Jahre Volkshochschule" heraus. Die offizielle Übergabe erfolgt am Mittwoch nach Ostern in Suhl. » mehr

Gunther Wagner, Lore Störmer, Antje Stegel, Gabriele Seltmann und Klaus-Dieter Schmidt wurden mit Solidaritätsnadeln geehrt. Fotos: frankphoto.de

15.11.2018

Solidaritätsnadeln für treue Helfer

Den 73. Jahrestag feierte die Volkssolidarität dieser Tage in Suhl. Grund genug, sich bei denen zu bedanken, die im Ehrenamt tätig sind. » mehr

Zuwachs im Kreißsaal: Die Auszubildenden Romy Schneider und Anna-Maria Korell, Hebamme Stephanie Sachs und FSJlerin Julia Hunger (von links).	Foto: SRH

23.04.2019

Klinikum bildet wieder Hebammen aus

Nach der Wende wurden am Suhler Klinikum keine Hebammen mehr ausgebildet. Da der Bedarf an Geburtshelferinnen aber steigt, lernen nun wieder junge Frauen in Suhl diesen wichtigen Beruf. » mehr

Der Guss von oben - für die Zwerge der Krabbelsauna im Suhler Ottilienbad kein Problem. Fotos: S. Gottfried

04.01.2019

Immer wieder freitags in der Krabbelsauna

Wenn die Kinderwagen im Ottilienbad-Eingang aufgereiht sind, ist Babyschwimm- und Saunatag. Abgehärtete und gut schlafende Kinder sind das Ergebnis. » mehr

Brand Suhl-Heinrichs Suhl-Heinrichs

19.12.2018

Feuer frisst sich durch Wände eines Fachwerkhauses

Ein Schwelbrand in einem derzeit unbewohnten Fachwerkhaus hat in Suhl-Heinrichs am Mittwoch für Aufregung gesorgt und forderte die Feuerwehren. Verletzt wurde glücklichweise niemand. » mehr

MRT und CT gehören mittlerweile zu den Standards in radiologischen Praxen - so auch in Suhl. Hier wird die ambulante radiologische Betreuung künftig wohl durch das Klinikum gesichert. 	Foto: Archiv.

11.01.2019

Suhler Klinikum plant Investitionen auch in ein zweites MRT

Ein erneuertes Sterilgut-Zentrum gehört zu den Investitionen, die in diesem Jahr im Suhler SRH-Zentralklinikum umgesetzt werden. » mehr

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 04. 2019
18:41 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".