Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Suhl/ Zella-Mehlis

1990 wurde noch gefeiert

Seit 25 Jahren heißt der Ort zwischen CCS und Kulturhaus "Platz der deutschen Einheit". Gefeiert wurde damals mit einem großen Fest.



Die Wiedervereinigung wurde 1990 in Suhl mit der Namensgebung "Platz der deutschen Einheit" gefeiert. Archivfoto: Manig
Die Wiedervereinigung wurde 1990 in Suhl mit der Namensgebung "Platz der deutschen Einheit" gefeiert. Archivfoto: Manig  

Suhl - Das morgige  Silberjubiläum der deutschen Wiedervereinigung wird in Suhl nicht offiziell gefeiert - im Gegensatz zu vielen anderen Städten in der Region. Vor 25 Jahren zeigten die Bezirksstädter dagegen noch ihre Freude, endlich Teil der Bundesrepublik zu werden.

Am 3. Oktober 1990 wurde der einstige "Ernst-Thälmann-Platz" feierlich in den "Platz der deutschen Einheit" umbenannt. Tausende Menschen feierten ein Volksfest. Punkt Mitternacht in der Nacht zuvor - dem amtlichen Ende der DDR - wurde im Festzeit das Deutschlandlied "aus Hunderten Kehlen" gesungen, wie Freies Wort damals berichtete. Von einem "riesigen Besucherstrom", schrieb die Lokalzeitung damals. Die Innenstadt sei am 3. Oktober 1990 dicht gewesen. Zahlreiche Freunde aus Würzburg hätten gemeinsam mit den Suhlern gefeiert.

Heute gibt es mehrere Schreibweisen: mal "Platz der deutschen Einheit" (so steht es auch auf historischen Fotos und wird von der Stadtverwaltung bestätigt) und mal "Platz der Deutschen Einheit". Ein offizielles Straßenschild sucht man um den Platz herum vergeblich. Ein kleiner Innenstadtplan der CCS GmbH am Informationswegweiser neben dem Herrenteich schreibt den Platz mit großem "D".

Mit großem "D" ist zumindest sachlich richtig. In der Bundesrepublik ist der 3. Oktober der Nationalfeiertag "Tag der Deutschen Einheit". Es gibt daneben noch den offiziellen Gedenktag "Tag der deutschen Einheit" mit kleinem "d". Dieser erinnert an den Volksaufstand in der DDR am 17. Juni 1953.

Die Stadtverwaltung hat den Tag der Deutschen Einheit freilich nicht vergessen. Im Foyer des Neuen Rathauses wird noch bis zum 13. November die sehenswerte Ausstellung "Der Weg zur deutschen Einheit" der Bundesstiftung Aufarbeitung und des Auswärtigen Amtes präsentiert.

Auf dem Platz der deutschen Einheit findet bis Sonntagabend das "Herbstspektakel" der Stadtmarketinginitiative mit einem großen Rummel statt. Mit dem Feuerwerk am Samstagabend erreicht der Rummel wie in jedem Jahr seinen Höhepunkt. Geöffnet ist jeweils ab 11 Uhr.

Autor

Von Olaf Amm
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 10. 2015
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auswärtiges Amt DDR Nationalfeiertage TH Einheit25 Tag der Deutschen Einheit Volksaufstände Wiedervereinigung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Brigitta Wurschi 1989 im Büro des Neuen Forums. Mit Ehemann Wolfgang war sie eine der Wegbereiter der Friedlichen Revolution vor 30 Jahren in Suhl.

14.10.2019

Tage, in denen die Suhler ihre Angst überwanden

Heute vor 30 Jahren versammelten sich über 2000 Menschen zu einem Friedensgebet in der Hauptkirche. Damit begann die Friedliche Revolution in Suhl. Wir stellen die Träume und Ziele der Akteure aus unterschiedlichen Berei... » mehr

Bürger aus der Partnerstadt Würzburg und aus Suhl auf dem Weg zu einer Veranstaltung in dieser Woche, die an die friedliche Revolution vor 30 Jahren erinnerte. Herzliche Begegnungen gab es im Oberrathaussaal. Fotos: frankphoto.de

21.06.2019

Ein gemeinsamer Blick zurück auf die friedliche Revolution

Eine Veranstaltung zu 30 Jahren friedliche Revolution brachte einen lebendigen Überblick über wichtige Einschnitte, Zeitzeugen der Wendejahre und deutsch-deutsche Partner aus Würzburg und Suhl zusammen. » mehr

Die Pioniere hätten im Ernstfall ihr Haus räumen müssen, wenn daraus kurzfristig ein Isolierungslager geworden wäre. Foto: Stadtarchiv Suhl

12.11.2018

Pionierhaus als Isolierungslager vorgesehen

Was wäre, wenn es in der DDR noch einmal zu Unruhen gekommen wäre. Seit dem 17. Juni 1953 ging in der Stasi die Angst um, dass es noch einmal zu Volksaufständen kommen könnte. Darauf wollte man vorbereitet sein. » mehr

Beim Konzert in der Stadthalle dreht der Mann mit Hut voll auf. 3200 Fans sind aus dem Häuschen - fast alle singen die Songs textsicher mit. Foto: Archiv/Manig

08.01.2020

Udo Lindenberg in Suhl: Fans aus dem Häuschen

Vor 30 Jahren beginnt Udo Lindenberg in Suhl seine erste DDR-Tournee. In knapp eineinhalb Monaten wurde möglich, was bis dahin aussichtslos schien. Die Suhler Fans empfangen ihr Idol begeistert. » mehr

Jeder, der Lust und das nötige Geschick hat, kann am Mittwoch beim Fischerfest einen dicken Fisch an Land ziehen. Archivfoto: Michael Bauroth

28.09.2018

Feiern mit Feuershow, Angelspaß und Schneevergnügen

Wer einen großen Fisch fangen, eine spektakuläre Feuershow erleben oder eine Runde auf Skiern drehen will, für den bieten sich am Tag der Deutschen Einheit allerhand Gelegenheiten. » mehr

Die Maus, Maus-Reporterin Clarissa "Clari" Corrêa da Silva und Vertreter von allen 13 Einrichtungen, die sich am Zella-Mehliser Maus-Türöffner-Tag beteiligten, beim Erinnerungsfoto zur Eröffnung am Donnerstagvormittag auf dem Mehliser Markt.

04.10.2019

Türen auf - hier kommt die Maus

Zum 100. Stadtgeburtstag machte Zella-Mehlis sogar die legendäre Maus aus dem beliebten WDR-Kinderprogramm "Die Sendung mit der Maus" ihre Aufwartung. Viele kleine und große Fans waren am Feiertag live dabei. » mehr

Autor

Von Olaf Amm

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 10. 2015
00:00 Uhr



^