Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Sonneberg/Neuhaus

Vortrag: Als die Bürger revoltierten

Neustadt bei Coburg/Sonneberg - Im Juni 1708 wenden sich Mitglieder des Rates der Stadt Neustadt, mithin die Elite der Kommune, an die Regierung in Coburg um vom Treiben "roher Leute" zu berichten.



Neustadt bei Coburg/Sonneberg - Im Juni 1708 wenden sich Mitglieder des Rates der Stadt Neustadt, mithin die Elite der Kommune, an die Regierung in Coburg um vom Treiben "roher Leute" zu berichten. Sie malten die "Revolte" eines großen Teils der Obrigkeit in drastischen Farben aus. Immerhin hatten die Bürger ein neu errichtetes "Narrenhäuslein", eine Art Pranger "zerlegt" und in die Röthen geworfen, Stände in der Stadtkirche demoliert und sonst ziemliche Unruhe erregt. Der Hintergrund waren eigenmächtige Entscheidungen im engen Zirkel des Rates - an der Bürgerschaft vorbei. In derselben Zeit revoltierten auch die Bürger der Nachbarstadt Sonneberg gegen ihre Obrigkeit. Dort brachte der - ebenfalls an den Einwohnern vorbei - vollzogene Abbruch eines Stadttores die Gemüter in Wallung.

Beide Kleinstädte machen keine Ausnahme und strafen die weit verbreitete Meinung vom vor der Obrigkeit kuschenden "deutschen Untertanen" Lügen. Zwar war es um die kommunale Demokratie in den Städten übel bestellt. Die Mitglieder der Stadträte machten die wichtigen Entscheidungen "unter sich" aus, wählten die beiden Bürgermeister aus ihren Kreisen und die Bürgerschaft selbst hatte nahezu keinen Einfluss auf das Stadtgeschehen. Trotzdem opponierte gerade nach 1700 eine sich meist aus Handwerkern kommende widerborstige Bevölkerung gegen ihren "Obrigkeit".

Verbündete fanden sie dabei nicht selten in einer anderen Obrigkeit - der staatlichen Beamtenschaft. Die sehr verworrenen Verhältnisse, abzulesen in den Akten des Staatsarchives Coburg, zeigen ein völlig anderes Bild vom "deutschen Untertanen", der sich sehr wohl durchzusetzen verstand. Am Ende der mehrere Jahrzehnte anhaltenden Auseinandersetzungen ertrotzten sich die Neustadter das Recht, dass der Gemeindebürgermeister nicht mehr durch die Ratsmitglieder, sondern die Bürger gewählt, in Sonneberg dieses Amt aus der Bürgerschaft heraus besetzt wurde. Sonnebergs Kreisheimatpfleger wird im Rahmen der Vortragsreihe der CHW-Bezirksgruppe Sonneberg/Neustadt einige Einblicke in eine ferne, aber ziemlich bewegte Zeit.

 

Der CHW-Vortrag "Der Kampf um die kommunale Demokratie in den Städten Neustadt und Sonneberg Anfang des 18. Jahrhunderts" beginnt am Montag, 11. Februar, 19.30 Uhr in der Kultur-Werk-Stadt Neustadt bei Coburg.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 02. 2019
18:59 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürger Demokratie Kleinstädte Mitglieder Obrigkeit Regierungen und Regierungseinrichtungen Untertanen Vorträge
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Rund 200 Menschen sind zur Einwohnerversammlung gekommen, die sich über die Straßenausbaubeiträge in ihrem Ortsteil informieren wollten. Sie machten ihrem Ärger über die Vorgehensweise der Gemeinde öffentlich Luft. Fotos: Zitzmann

18.09.2018

"Die Effelder haben überwiegend Schwein gehabt"

Als ihren Erfolg wertet die "Allianz für Frankenblick" die von Bürgermeister Jürgen Köpper einberufene Einwohnerversammlung vom Montag. Ein Großteil der Einwohner muss nicht in die Portokasse greifen, um vor zwanzig Jahr... » mehr

Wenn der Kuckuck ruft, folgen die Närrinnen und Narren seinem Ruf ins Gesellschaftshaus gerne und feiern ausgelassen Fasching. Foto: Zitzmann

14.02.2019

Die Gala glänzt mit neuen Gesichtern

Der Sonneberger Faschingsverein hat sich viele Gäste eingeladen, die zur Kuckucks-Gala tolle Auftritte mitbringen und so für tolle Stimmung sorgen wollen. » mehr

Zur Erinnerung an ihre Zeit als Prinzessin hat Sabrina in ihrem Prinzessinnen-Kleid eine Foto-Session auf Burg Neuhaus gestartet.

07.11.2018

"Wir sind da, um gut auszusehen und zu präsentieren"

Prinzessin Sabrina I. und Prinz Micha IV. heißt das neue Prinzenpaar des Faschingsvereins "Kuckuck". Sie stellen sich am kommenden Sonntag zum Auftakt der Faschingssaison erstmals ihren närrischen Untertanen vor. » mehr

Stephan Krasemann.

13.02.2019

Forderungen der Kommune schmelzen deutlich zusammen

Die Mitglieder der Allianz für Frankenblick sehen sich in ihrer Kritik an den Straßenausbaubeiträgen bestätigt. Zur Kommunal- und Bürgermeisterwahl möchten sie mit eigenen Kandidaten antreten. » mehr

Axel Scheidig (stehend, rechts) wirkt nicht nur in der großen Besetzung mit, sondern ist auch Teil einiger Ensembles.	Fotos: privat

08.02.2019

Ein Neuenbauer singt auf den großen Bühnen der Welt

Von Sonneberg in die Hauptstadt: Axel Scheidig ist seit 2005 festes Mitglied im Berliner Rundfunkchor, bereist die ganze Welt und darf mit Stardirigenten wir Sir Simon Rattle zusammenarbeiten. » mehr

Beate Meißner zählt mit Mathias Nüchterlein und Peter Wangemann die Stimmergebnisse für den Kreisjugendfeuerwehrausschuss aus.

28.01.2019

Verbandschef mahnt stärkeres Engagement bei Wettkämpfen an

Der Kreisverband der Jugendfeuerwehren geht ins "silberne" Jubiläumsjahr. Mitglieder und Kommunalpolitiker möchten die Nachwuchsarbeit stärken. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Karneval Kaltensundheim Rhön-Gymnasium

Karneval Kaltensundheim Rhöngymnasium |
» 24 Bilder ansehen

EAV in der Messehalle Erfurt Erfurt

EAV auf Abschiedstour in Erfurt | 20.02.2019 Erfurt
» 67 Bilder ansehen

Rodelblitz dampft durch die Region Suhl/Zella-Mehlis

Rodelblitz | 18.02.2019 Suhl/Zella-Mehlis
» 26 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 02. 2019
18:59 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".