Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Sonneberg/Neuhaus

Schlaglochparcours wird bis Mai ausgebessert

Ein Dauerärgernis wird bald eingeebnet: Sonnebergs holpriger Volkshochschul-Parkplatz soll bis zum Frühjahr saniert sein.



150 000 Euro hatte der Kreis beim Beschluss über den Haushalt 2019 für die Fläche reserviert. Das Geld kann zum Jahresende abgerufen werden. F.: chz
150 000 Euro hatte der Kreis beim Beschluss über den Haushalt 2019 für die Fläche reserviert. Das Geld kann zum Jahresende abgerufen werden. F.: chz  

Sonneberg - Kein Witz, der nicht schon über diese Buckelpiste gerissen worden wäre: Vergangenen Herbst unkte Freies Wort angesichts von randvoll mit Wasser gefüllten Pfützen übers mutmaßlich neue Freibadgelände der Volkshochschule. Dieser Tage, nach den ergiebigen Regenfällen zu Monatsbeginn, sprach eine Kursbesucherin am Lesertelefon dieser Zeitung davon, das kreisliche Bildungsinstitut schaffe aktuell vermutlich die Bedingungen für Angelschein-Lehrgänge: "Man kommt nur noch in Gummistiefeln ins Gebäude." Bissige Kritik ist mitunter auch in ironischer Anmutung zu haben: Im hundertsten Jahr des VHS-Bestehens würden die Verantwortlichen einfach alles tun für den authentischen Eindruck von anno dazumal.

Tatsächlich rückt Besserung in Sicht - und dies nicht, weil vergangene Woche die Kreis-Straßenmeisterei auf Geheiß des Landratsamtes die tiefsten Löcher mit Schotter verfüllt hat. Wie auf Nachfrage Kreissprecher Michael Volk mitteilt, stehe man kurz vor Abschluss der notwendigen Gespräche mit dem privaten Mitbesitzer der Fläche.

Zum Hintergrund: Bekanntlich nutzen VHS-Kunden und Mitarbeiter eine Zufahrt, die entlang der Ex-Staatsbank führt. Sowohl oberer, wie auch unterer Zugang zum VHS-Gebäude in der Coburger Straße 32a nebst Teilen der Stellflächen sind somit nicht mehr im Besitz der öffentlichen Hand.

Ein Ergebnis dessen, dass die Stadt Sonneberg ihren Anteil vor einiger Zeit veräußert hatte. Damit kam dem Landratsamt freilich auch ein kommunaler Partner abhanden, mit dem man sich über die Jahre hinweg in die Aufgabe der Instandhaltung des Parkplatzes gut hineinteilen konnte.

Im Moment, so Volk, strebe der Kreis eine Übereinkunft mit dem neuen Eigentümer an. Kommt diese zustande, können jene 150 000 Euro abgerufen werden, die das Landratsamt im März im Haushalt 2019 für die grundhafte Sanierung des Parkplatzes reserviert hat. Eine Ausschreibung habe es mittlerweile gegeben so Volk. Dabei fand sich eine Firma, die ein günstiges Gebot abgegeben habe. Von daher stünden die Chancen gut im Zuge eines abgestimmten Vorgehens - "dem Landkreis gehört nur gut ein Viertel der Fläche" - das Areal bis Mai instand zu setzen. anb

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 10. 2019
15:07 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Frühling Gebäude Herbst Instandhaltung Michael Volk Sanierung und Renovierung Völker der Erde Öffentlichkeit
Sonneberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Erneuerung des Haupteingangs des Landratsamtes in der Sonneberger Bahnhofstraße braucht länger als ursprünglich geplant. Foto: Zitzmann

13.09.2019

Erst im Spätherbst geht’s wieder von vorne rein

Die Arbeiten am Eingangsbereich der Kreisverwaltung in Sonneberg werden vermutlich noch bis Ende Oktober dauern. » mehr

Regina Büttner, Marion Büttner und Petra Franke (von links) sind verärgert über die Abrechnungspraxis der Volkshochschule. Obwohl sie nach eigenen Angaben rechtzeitig einen Krankenkassen-Gutschein für ihren Sport-Kurs zu Beginn eingereicht haben, bekamen sie die Kursgebühr abgebucht. Zwei der drei Frauen warten bereits ein halbes Jahr auf die Rückerstattung des vollständigen Betrages.	Foto: Carl-Heinz Zitzmann

29.11.2019

Lieber Gymnastik machen, als eigenem Geld hinterher rennen

Montag ist Sporttag im Thüringer Hof in Schalkau. Fast 30 Frauen kommen zusammen, um sich mit dem Angebot der Volkshochschule "Ganzkörpergymnastik 40 Plus" fit zu halten. Drei von ihnen sind nun ziemlich sauer. » mehr

Licht am Ende des Tunnels? Zumindest gibt es laut Landratsamt Ansätze, das Verkehrschaos auf dem Bildungscampus in Steinbach zu entwirren. Foto: chz

15.11.2019

Schüler auf seiner Simson im Verkehrstrubel übersehen

Dass die Verkehrsströme am SBBS-Campus in Sonneberg ein erhöhtes Gefahrenpotenzial aufweisen, hatten Untersuchungen der Polizei bereits im Februar ergeben. Jetzt ereignet sich dort ein Unfall. Nachbesserungen lassen auf ... » mehr

Knapp 140 Wohnungen hält die Sonneberger VWG in den fünf Wohnblöcken am Ockerwerk vor. Zur Vermietung werden sie - im Gegensatz zu den weiteren Mehrfamilienhäusern im Bestand am Bocksberg und in der Ringstraße - im Internet-Aufritt der Genossenschaft schon gar nicht mehr angeboten. Fotos: chz

28.10.2019

Ockerwerk-Bewohner fordern mehr Hilfe von der Stadt ein

Sollen die letzten Ockerwerk-Bewohner vergrämt werden? Zur Bürgerversammlung im Reich kam harsche Kritik auf am Gebahren der Verantwortlichen vonseiten der Sonneberger VWG. » mehr

Der Urwald ist gerodet, Bäume und Büsche, die das alte Gefängnis aus Richtung Altstadt bisher verdeckten, sind verschwunden. Fotos: Zitzmann

17.12.2019

"Wow, am Gefängnis wird tatsächlich schon gebaut"

Die Sicherungs- und Aufräumarbeiten am alten Gebäude sorgen für Aufregung. Jeder ist begeistert, dass endlich etwas passiert. Aber Eigentümer Lutz Lange muss vertrösten: Richtig gebaut wird erst 2021. » mehr

Ursprünglich war geschätzt worden, 25 000 Kubikmeter an Abbruchabfällen seien auf dem Gelände zu sortieren und sachgerecht zu entsorgen. Dann kletterte die Zahl auf 45 000 Tonnen an Auffüllung. Im Fortgang der Arbeiten hat die Masse des umweltgefährdenden Materials weiter zugelegt. Foto: Ittig

30.07.2019

Die Müllsenke zu sanieren, kostet nun zweieinhalb Millionen Euro

Die Sanierung der illegal entstandenen Bauschutt-Deponie im Gewerbegebiet Sonneberg/Föritz kommt teurer als gedacht. Gerechnet wird mit einer halben Million Euro Mehrkosten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

brand saalborn Saalborn

Wohnhausbrand Saalborn | 17.01.2020 Saalborn
» 29 Bilder ansehen

Platz 1:Auferstanden

Blende 2020 "Verkehrte Welt" |
» 10 Bilder ansehen

Feuerwehr löscht lichterloh brennendes Forstgerät Neuenbau

Brennende Forstmaschine | 15.01.2020 Neuenbau
» 7 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 10. 2019
15:07 Uhr



^