Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Sonneberg/Neuhaus

Mit Auto gegen Baum geprallt: 18-Jährige lebensbedrohlich verletzt

Eine 18-Jährige ist am frühen Mittwochmorgen bei einem Unfall zwischen Schalkau und Almerswind (Landkreis Sonneberg) lebensbedrohlich verletzt worden. Sie prallte mit ihrem Wagen gegen einen Baum. Die Wucht war so enorm, dass der Motor aus dem Wagen gerissen wurde.



Unfall Schalkau Schalkau
Nach dem schweren Unfall sind Rettungskräfte im Einsatz. Die Trümmerteile des Wagens verteilten sich weitläufig.   Foto: Steffen Ittig

Almerswind - Die junge Frau kam laut Polizei mit ihrem Fahrzeug vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit von der Straße ab, geriet auf das Bankett und in der weiteren Folge ins Schlingern. Anschließend kam sie nach von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die Wucht des Aufpralls war so heftig, dass der Motor aus dem Wagen gerissen wurde und 50 Meter weit weg, von der Stelle an dem das Auto zum Stehen kam, liegen blieb. Der Baum spaltete sich.

Bei dem Unfall zog sich die Fahranfängerin, die alleine im Pkw war, lebensbedrohliche Verletzungen zu. Durch eine Zeugin wurde bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe geleistet. Die 18-Jährige musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

24.06.2020 - Unfall Schalkau - Foto: Steffen Ittig

Unfall Schalkau Schalkau
Unfall Schalkau Schalkau
Unfall Schalkau Schalkau
Unfall Schalkau Schalkau
Unfall Schalkau Schalkau
Unfall Schalkau Schalkau
Unfall Schalkau Schalkau
Unfall Schalkau Schalkau
Unfall Schalkau Schalkau
Unfall Schalkau Schalkau
Unfall Schalkau Schalkau
Unfall Schalkau Schalkau
Unfall Schalkau Schalkau
Unfall Schalkau Schalkau
Unfall Schalkau Schalkau
Unfall Schalkau Schalkau

Die Trümmerteile des Wagens verteilten sich laut Feuerwehr auf etwa 100 Quadratmeter. "So ein Trümmerbild haben wir schon lange nicht mehr gesehen", beschreibt Stadtbrandmeister Heiko Müller das Bild, welches sich den Einsatzkräften bei Eintreffen bot. Das Fahrzeug wurde bei der Kollision mit dem Baum massiv beschädigt. "Es müssen extreme Kräfte gewirkt haben", so Müller.

Ein Gutachter kam an die Unfallstelle. Die Strecke musste während der Bergung und Unfallaufnahme gesperrt werden. Am Fahrzeug entstand nach Aussagen der Polizei Totalschaden. it/flu

 

 

 

 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 06. 2020
07:44 Uhr

Aktualisiert am:
24. 06. 2020
10:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Debakel Fahrzeuge und Verkehrsmittel Feuerwehren Trümmerteile Verkehr
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mit dem Handlöscher ersticken Steinachs Feuerwehrler die Flammen im Wagen bevor diese sich zum Vollbrand ausweiten.

30.01.2020

Ein Unfallgeschehen mit hohem Wiedererkennungswert

Das Auto beginnt allmählich zu brennen und der Fahrer ist noch darin gefangen - diese kreuzgefährliche Situation lösten Feuerwehrler am Donnerstag noch rechtzeitig auf. » mehr

Seinen Ausgang nimmt das Feuer in einem Pkw in der Garage.

02.04.2020

Besuch bei Oma und Opa war ein Glücksfall

Eine vierköpfige Familie in Schalkau verlor bei einem Wohnhausbrand Mitte März ihr Haus und Heim. Trotz Corona erlebt die Kleinstadt eine Welle der Hilfsbereitschaft. » mehr

Busfahrer Stefan Sommer zieht den Infektionsschutzvorhang in seinem Fahrzeug auf, der ihn vor Ansteckung mit dem Corona-Virus schützen soll. Ab Montag werden die Busse der OVG wieder im gewohnten Takt verkehren. Foto: Carl-Heinz Zitzmann

09.05.2020

Rückkehr zum gewohnten Takt

Ab Montag nimmt das kommunale Nahverkehrsunternehmen OVG wieder den normalen Fahrplanbetrieb im Landkreis Sonneberg auf. » mehr

Robert Sesselmann. Foto: chz

15.06.2020

Nöte der Feuerwehrler in Gesetzesentwurf gepackt

Einen Betrag in Höhe von 20 Euro monatlich fordert Mdl Robert Sesselmann (AfD) für Arbeitgeber, die einen aktiven Feuerwehrler beschäftigen. Der Gesetzentwurf der Fraktion wird voraussichtlich diesen Freitag im Thüringer... » mehr

Mit Sand wird der ölige Film auf der Fahrbahn unschädlich gemacht.

09.09.2019

Nach Schlauch-Platzer wird Straße dicht gemacht

Eine havariertes Fahrzeug des Forstes legte am Montag fast den gesamten Tag über den Verkehr lahm zwischen Steinach und Steinheid. » mehr

Rund hundert Feuerwehrler aus drei Landkreisen waren am Sonntag in der Saalfelder Straße in Lichte im Einsatz, um ein brennendes Doppelwohnhaus zu löschen. Die Ermittlungen zur Ursache sind noch nicht abgeschlossen. Voraussichtlich am Mittwoch will sie die Kripo - nach einer Unterbrechung am Montag wegen Einsturzgefahr - wieder aufnehmen. Fotos: Ittig (1)/Zitzmann (2)

28.04.2020

Was das Feuer nicht geholt hat, ist vom Wasser zerstört worden

Die Stadt Neuhaus, Lichtes Ortsteilbürgermeister und der Verein "Freies Wort hilft" rufen auf zu spenden für die Opfer des verheerenden Wohnhausbrandes in der Saalfelder Straße. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfälle Starkregen A73 Autobahn 73

Unfälle A73 Starkregen | 15.07.2020 Autobahn 73
» 23 Bilder ansehen

Unfall Motorrad Waffenrod Waffenrod

Motorradunfall Waffenrod | 13.07.2020 Waffenrod
» 6 Bilder ansehen

Bad Salzungen

Gesuchte Männer | 13.07.2020 Bad Salzungen
» 5 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 06. 2020
07:44 Uhr

Aktualisiert am:
24. 06. 2020
10:20 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.