Lade Login-Box.
Gemeinsam handeln zum Digital-Abo
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

Sonneberg/Neuhaus

Ministerium: Sonneberg und Greiz müssen Schutzkonzepte nachbessern

Die besonders vom Coronavirus betroffenen Landkreise Sonneberg und Greiz haben nun bei ihren Maßnahmen gegen das Virus Stellschrauben nachgezogen. Doch das Gesundheitsministerium ist nicht ganz zufrieden damit.




Erfurt/Sonneberg/Greiz - Das Gesundheitsministerium hat Kritik an den neuen Schutzkonzepten der besonders vom Coronavirus betroffenen Landkreise Sonneberg und Greiz geäußert. Im Falle von Greiz werde das Land daher für einen befristeten Zeitraum weitergehende Maßnahmen ergreifen, als die vom Kreis vorgeschlagenen, hieß es in einer Mitteilung des Ministeriums am Donnerstag.

«Die Öffnung der gastronomischen Betriebe im Landkreis ist für die kommenden zwei Wochen zunächst nur auf die Außenbereiche zu beschränken», sagte Gesundheitsministerin Heike Werner (Linke).

Auch im Falle von Sonneberg bemängelte das Ministerium, dass anders als dringend nahegelegt der Kreis bislang keine Regel dazu aufgestellt habe, dass Gaststätten nur im Außenbereich öffnen dürfen. Deshalb sei der Kreis verbindlich dazu aufgefordert worden. Sonneberg änderte noch am Donnerstagabend seine Verordnung entsprechend und ergänzte, dass Gaststätten im Innenbereich auch weiterhin bis einschließlich 28. Mai 2020 geschlossen bleiben müssen.

«Wir werden nun genau beobachten, wie sich das Infektionsgeschehen in den beiden Landkreisen weiterentwickelt und Anfang kommender Woche die Lage neu bewerten», sagte Werner.
In beiden Landkreisen lag die Infektionsrate zuletzt über der Marke von 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Damit galten sie in Thüringen, aber auch bundesweit als Brennpunkte beim Infektionsgeschehen. Die Zahl 50 haben Bund und Länder als Obergrenze festgelegt - wird sie überschritten, müssen Beschränkungskonzepte erlassen werden.

Zu den Maßnahmen, die Sonneberg bekannt gab, zählt etwa ein Besuchsverbot für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen, wie das Landratsamt am Donnerstag mitteilte. Auch für Greiz gelten laut Verfügung solche Verbote. Mit der jüngsten Corona-Verordnung des Landes waren die Besuchsverbote in diesen Bereichen gelockert worden.

Zudem sehen die neuen Kreis-Maßnahmen in Sonneberg vor, dass in der Regel in öffentlich zugänglichen Bereichen mit Publikumsverkehr, in Gebäuden und geschlossenen Räumen eine Maske zu tragen ist, die Mund und Nase bedeckt.

«Angesichts unserer angespannten Corona-Lage ist es unsere Aufgabe, mit Augenmaß zielgerichtet Stellschrauben zum Schutz unserer Bevölkerung anzuziehen», sagte Landrat Hans-Peter Schmitz (parteilos). Gleichzeitige wolle man Lockerungen der jüngsten Landesverordnung weitestgehend im Kreis ermöglichen.
Innerhalb des gesamten Bundeslandes hat nach Angaben der Staatskanzlei (Stand Donnerstag, 10.00 Uhr) die Zahl der nachgewiesenen Infektionen wieder zugenommen und stieg innerhalb eines Tages um 24 auf 2663. Auch die Zahl der Todesfälle nach Corona-Infektionen erhöhte sich um sechs auf 133. Schätzungen zufolge gelten 2170 der bisher Infizierten als wieder genesen. dpa
 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 05. 2020
08:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bevölkerung Coronavirus 19 Deutsche Presseagentur Einrichtungen im Pflegebereich Gesundheitsminister Gesundheitsministerien Heike Werner Infektionskrankheiten Infektionsrate Landräte Ministerien Öffentlichkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Platz am Neuen Rathaus in Sonneberg

14.05.2020

Corona-Brennpunkt Sonneberg legt erneuertes Schutzkonzept vor

Der Landkreis Sonneberg hat sein Schutzkonzept gegen das Coronavirus ausgeweitet. Damit reagiert der Kreis auf die zuletzt problematische Infektionsentwicklung, die Sonneberg in Thüringen, aber auch in ganz Deutschland z... » mehr

Ein Abstrich für das Testverfahren auf das Coronavirus

Aktualisiert am 12.05.2020

Corona-Massentest in Sonneberg gestartet - Bundeswehr hilft in Greiz

Die Landkreise Greiz und Sonneberg bleiben regionale Brennpunkte der Corona-Pandemie. Die Behörden setzen vor allem auf Tests in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen, um der Ausbrüche Herr zu werden. Eine Herausforderung... » mehr

Trotz Aufforderung schnellstmöglich einen Abstrich machen zu lassen für den Corona-Test, gelang dies einen Sonneberger erst nach dem Wochenende. Foto: dpa

Aktualisiert am 13.03.2020

Corona: Landrat sauer über falsche Infos an der Hotline

Im Landkreis Sonneberg sind zurzeit drei Menschen als begründete Verdachtsfälle eingestuft und harren in häuslicher Quarantäne ihrer Testergebnisse. Einer hat gewaltige Zweifel an der Leistungsfähigkeit des Gesundheitssy... » mehr

Im Krankenhaus Sonneberg werden besonders viele Infizierte behandelt, ein Infektionsschwerpunkt ist die Medinos-Klinik deswegen nicht. Foto: chz

Aktualisiert am 13.05.2020

Corona in Sonneberg: Massive Kritik an Behörden

Professor Dr. Klaus-Dieter Zastrow gilt deutschlandweit als "Hygiene-Papst". Er leitet das Hygiene-Institut des Regiomed-Klinikverbunds. Im Interview mit dieser Zeitung kritisiert er teilweise fehlenden Sachverstand von ... » mehr

Notfallsanitäter Andy Söllner nimmt die Abstriche von rund 100 Mitarbeitern des Regiomed-Seniorenzentrums "Hildburghäuser Land". Fotos: Steffen Ittig

22.04.2020

Mobile Corona-Tests: 60 Sekunden für ein Stück Gewissheit

Eine mobile Abstrichstelle? Wie funktioniert diese und wo kommt sie überhaupt zum Einsatz? Ein Tag mit dem Sonneberger DRK-Team Thomas Gräbert und Andy Söllner zeigt, wie viel Aufwand hinter den Corona-Tests steckt. » mehr

Infektionszahlen im Landkreis Stand Sonntag. Grafik: Landratsamt

25.05.2020

Wo bleiben die Ergebnisse des Massenabstrichs?

Sonneberg bleibt trotz rückläufiger Tendenz Corona-Hotspot. Derweil sind die Auswertungen des Tests von 600 medizinischen Mitarbeitern seit Wochen überfällig. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Auto-Party in Meiningen

Party im Autokino Meiningen | 30.05.2020 Meiningen
» 60 Bilder ansehen

Brand Gartenhütte Zella-Mehlis Zella-Mehlis

Brand Gartenhütte Zella-Mehlis | 27.05.2020 Zella-Mehlis
» 12 Bilder ansehen

Brennender Lkw A73 Eisfeld-Nord

Lkw-Brand A73 Eisfeld | 26.05.2020 Eisfeld-Nord
» 28 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 05. 2020
08:04 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.