Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

Sonneberg/Neuhaus

Kfz-Zulassungen im Amt nur noch mit Termin

Die Freude am neuen Auto ist in diesem Tagen getrübt: Corona schlägt natürlich auch auf den Betrieb der Zulassungsstelle durch.



Nummernschildrohlinge warten auf ihre Kennzeichnung. In der Sonneberger Zulassungsstelle werden nun Termine benötigt. Foto: dpa
Nummernschildrohlinge warten auf ihre Kennzeichnung. In der Sonneberger Zulassungsstelle werden nun Termine benötigt. Foto: dpa  

Sonneberg - Wenn die Ämter für den Besucherverkehr dicht machen, wie lasse ich dann mein Auto zu? Diese Frage drückt gerade jetzt, wo die Neuwagensaison eigentlich beginnt. Das Landratsamt Sonneberg hat eine Öffnungszeitenregelung für die Kfz-Zulassungsbehörde erlassen, die wohl am meisten frequentierte Stelle im Landratsamt. Schließlich sind im Landkreis Sonneberg über 42 500 Fahrzeuge zugelassen. Es gelten derzeit folgende Regelungen:

Grundsätzlich werden nur dringend erforderliche Zulassungsanträge bearbeitet. Dies bedeute konkret, dass ausschließlich unaufschiebbare Vorgänge bearbeitet werden. So sind zum Beispiel alle Verfahren zur Adressänderung wegen Umzug oder Gebietsreform, betroffen hier beispielsweise die Autobesitzer aus der neuen Gemeinde Föritztal oder Bachfeld, bis zur Normalisierung des Dienstbetriebes ausgesetzt.

Für Autohäuser nehmen die Mitarbeiter Zulassungsvorgänge täglich in der Zeit von 8 bis 9 Uhr an. Es erfolgt eine Prüfung und Bearbeitung im Verlauf des Tages. Die fertigen Unterlagen können am folgenden Arbeitstag zwischen 11 und 12 Uhr wieder abgeholt werden.

In der Zeit von 9 bis 11 Uhr und nachmittags zu den regulären Öffnungszeiten erfolgt die Bearbeitung von Bürgeranträgen. Allerdings kann man nicht einfach ins Landratsamt kommen, sondern muss vorher telefonisch einen Termin vereinbaren. Die Nummer dafür lautet (0 36 75) 87 14-24, -29, -72. "Wir bitten um Verständnis, dass wir für verzichtbare Zulassungsangelegenheiten keine Termine vergeben können", heißt es aus dem Amt. Hat man Verständnis? Michael Volk berichtet aus dem Landratsamt, dass die meisten Kunden einsichtig seien. Kleinere Probleme gebe es bei der Terminvergabe. Manche Leute lassen sich einen Termin geben, erscheinen dann aber nicht. Das ist derzeit sicher ärgerlich, denn der nächste kann ja nicht einfach nachrücken.

Ihre Meinung werden die Besucher der Zulassungsstelle natürlich auch bei den Schildermachern in der Nachbarschaft los. "Die einen sind froh, dass die Stelle überhaupt noch offen hat, in anderen Landkreisen ist total geschlossen. Andere meinen, das seien unmögliche Zustände", erzählt eine Schildermacherin.

Gleichwohl hat sie in diesem Jahr weniger Arbeit gehabt als bisher. Das bestätigt auch die offizielle Statistik: Das Kraftfahrt-Bundesamt hat im Monat Februar einen Rückgang privater Neuzulassungen um rund 16 Prozent für die Bundesrepublik gemeldet.

Doch der März scheint nun einen kleinen Aufwind zu bringen, wie die Vertreter der Autohäuser aus dem Landkreis Sonneberg bestätigen. Sie warten ab 11 Uhr vor der Tür des Landratsamtes darauf, eingelassen zu werden. Einzeln. "Ob wir nun hier stehen oder drinnen, ist egal bei dem Frühlingswetter", sind sie sich einig. Das Zulassungsverfahren funktioniere ja ansonsten wie gehabt.

Autor
Martina Hunka

Martina Hunka

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 03. 2020
22:55 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auto Autobesitzer Autohäuser Coronavirus 19 Fahrzeuge und Verkehrsmittel Freude Kfz-Zulassung Kraftfahrt-Bundesamt Kraftfahrzeug-Zulassungsbehörden Michael Volk
Sonneberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Michael Peterhänsel zeigt ein Foto, wie regelgetreu die Leute andernorts anstehen bei ihm. Von daher hofft der Gemüse- und Obsthändler, dass die Stadt Sonneberg einlenkt und das aktuelle Verbot der Wochenmärkte in Bahnhofstraße und auf dem Piko-Platz wieder lockert. Fotos: Ittig

27.03.2020

Händlerappell: Stadt soll Abstand nehmen vom Verbot

Der Wochenmarkt in Sonneberg war am Donnerstag nur noch Sache zweier Händler. Und denen fehlt die Einsicht, warum in der Kreisstadt untersagt ist, was zum Beispiel in Steinach gängige Praxis bleibt. » mehr

Die Schließung von Spielplätzen und Parks verfügte das Sonneberger Rathaus zu einem frühen Zeitpunkt. Zu weiteren Einschränkungen des öffentlichen Lebens wird es kommen, um den Erfordernissen des Schutzes vor Ansteckung Rechnung zu tragen, kündigt der Bürgermeister an und bittet hierfür schon vorab um Verständnis.

20.03.2020

Erste bestätigte Corona-Infektion im Landkreis Sonneberg

Bei drei Kreisbewohnern - einer Frau und zwei Männern - ist das neuartige Coronavirus nachgewiesen worden. Das Gesundheitsamt versucht nun weitere Kontaktpersonen zu ermitteln, um die Infektionskette kurz zu halten. » mehr

Leere Räume in den Kitas des Landkreises - wie in der Einrichtung auf der Wehd - bestimmen ab Dienstag das Bild. Weil Kindergärten und Schulen von da an wegen der derzeitigen Coronavirus-Situation geschlossen bleiben, hat die Stadt Sonneberg entschieden, Eltern zumindest die finanzielle Last zu nehmen und die Erhebung der Kita-Gebühren vorerst auszusetzen. Fotos: Carl-Heinz Zitzmann (1), privat (1)

16.03.2020

Stadt Sonneberg legt Kita-Gebühren auf Eis

Bis auf Weiteres wird die Stadt Sonneberg keine Kita-Gebühren erheben. Eine Entscheidung, die am Wochenende gefallen ist. Und nicht die einzige im Zuge der Corona-Lage. Rathaus und Landratsamt bleiben nun dicht - ebenso ... » mehr

Trotz Aufforderung schnellstmöglich einen Abstrich machen zu lassen für den Corona-Test, gelang dies einen Sonneberger erst nach dem Wochenende. Foto: dpa

Aktualisiert am 13.03.2020

Corona: Landrat sauer über falsche Infos an der Hotline

Im Landkreis Sonneberg sind zurzeit drei Menschen als begründete Verdachtsfälle eingestuft und harren in häuslicher Quarantäne ihrer Testergebnisse. Einer hat gewaltige Zweifel an der Leistungsfähigkeit des Gesundheitssy... » mehr

Vorsorglich haben die Organisatoren der Braveheart-Battle die Anmeldelisten Anfang der Woche geschlossen, um unter der 1000er Marke zu bleiben. Foto: chz

10.03.2020

Coronavirus: Großereignisse wackeln oder sind abgesagt

Seit Dienstag steht fest, alle Events, zu denen über 1000 Besucher erwartet werden, sind abzusagen. Im Landkreis trifft dies einige Veranstalter. » mehr

Christian Franke.

25.03.2020

Entlastung für die Hausärzte rückt in Sicht

Mit einer Fieberambulanz geht das Facharztzentrum in Sonnebergs Gustav-König-Straße an den Start. So sollen niedergelassene Ärzte, Notaufnahmen und die zentrale Abstrichstelle entlastet werden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Sperrung vor Neustadt am Rennsteig Neustadt am Rennsteig

Sperrung Neustadt am Rennsteig | 23.03.2020 Neustadt am Rennsteig
» 4 Bilder ansehen

Brand in Katzhütte Katzhütte

Brand Katzhütte | 23.03.2020 Katzhütte
» 4 Bilder ansehen

inbound3887575027251749210

#Ichbleibdaheim |
» 8 Bilder ansehen

Autor
Martina Hunka

Martina Hunka

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 03. 2020
22:55 Uhr



^