Topthemen: Orkan: Keine große Waldschäden - Trauer um Feuerwehrmann

Sonneberg/Neuhaus

Infozentrum der Bahn zur ICE-Trasse in Goldisthal bleibt

29 Brücken und 22 Tunnel entstanden auf dem Abschnitt der neuen ICE-Stecke Berlin-München im Thüringer Wald. Seit Dezember ist die Hochgeschwindigkeitstrasse in Betrieb. Über das Megaprojekt können sich Interessenten auch künftig multimedial informieren.



ice massetal
Auf der ICE-Strecke von Erfurt ins fränkische Ebensfeld läuft am 8. Dezember 2016 ein Bahnmitarbeiter bei Goldisthal auf die Massetalbrücke.   Foto: dpa

Goldisthal - Das Informationszentrum der Deutschen Bahn zum Bau der ICE-Hochgeschwindigkeitstrasse durch den Thüringer Wald bleibt im südthüringischen Goldisthal vorerst bestehen. Die Ausstellung, die die Tunnel- und Brückenbauarbeiten auch multimedial darstellt, sei auch nach der Inbetriebnahme der ICE-Strecke Berlin-München weiter geöffnet, sagte ein Bahn-Sprecher.

«Wir gehen davon aus, dass Goldisthal als DB Infopunkt bis Jahresmitte für Besucher erhalten bleibt.» Seit Eröffnung des Zentrums im Jahr 2008 seien jährlich etwa 10 000 Besucher gekommen, die sich über das Milliardenprojekt mit seinen ingenieurtechnisch aufwendigen Bauten informierten.

Dokumentiert wird der 107 Kilometer lange Neubaubauabschnitt zwischen Erfurt und dem fränkischen Ebensfeld, der fast zur Hälfte auf Brücken oder in Tunneln verläuft. Insgesamt entstanden auf diesem Abschnitt, der den ICE-Sprintern Tempo 300 erlaubt, 29 Brücken und 22 Tunnel. Die beiden längsten der Röhren wurden 8,3 beziehungsweise 7,4 Kilometer durch den Berg gesprengt.

Am höchsten Punkt der neuen ICE-Trasse zwischen den beiden deutschen Metropolen gebe es in der Nähe von Goldisthal im Landkreis Sonneberg zudem eine Aussichtsplattform, zu der ein Wanderweg vom DB-Infozentrum aus führe, sagte der Bahn-Sprecher. Auch sie könne weiter besucht werden. In den Vortrags- und Ausstellungsräumen werden unter anderem Tunnelmodelle und ein interaktiver Streckenplan gezeigt.

In die ICE-Verbindung zwischen Berlin und München über Erfurt wurden nach Bahn-Angaben rund zehn Milliarden Euro investiert. Davon etwa ein Drittel in die Strecke durch den Thüringer Wald. An dem Megaprojekt war seit 1996 mit einigen Unterbrechungen gearbeitet worden. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 01. 2018
09:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Brücken Deutsche Bahn AG Deutsche Presseagentur Megaprojekte Tunnel Unternehmen Waldgebiete
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bei seinen Fahrten im Führerstand der RennsteigBahn hat Silvio Giebler auch immer einen Blick auf mögliche Schwachstellen des Schienennetzes.

31.01.2018

Kuli, Klemmbrett und immer die Schienen im Visier

Seit neuneinhalb Jahren ist Silvio Giebler Triebwagenfahrzeugführer. Die Strecke Sonneberg - Neuhaus kennt er aus den Effeff. Er kennt genau die Stellen, an denen es hapert und wo die Thüringer Eisenbahn (ThE) eingreifen... » mehr

Bauarbeiten am Bahntunnel

11.07.2015

1800 Besucher im Goldberg-Tunnel

Besucherscharen im neuen Goldberg-Tunnel auf der ICE-Strecke durch den Thüringer Wald: 1800 Menschen haben sich am Samstag auf der Baustelle umgeschaut, wie ein Bahnsprecher sagte. » mehr

Zauber der Natur: Für Besucher wird die Bleßberghöhle auf ewig verschlossen bleiben. Fotos (Archiv): Stefan Thomas

Aktualisiert am 08.12.2017

Steter Tropfen höhlt den Stein: Schätze sollen bald ans Licht

Nie wäre sie entdeckt worden, hätte es den Neubau der ICE-Trasse durch den Thüringer Wald nicht gegeben: die Bleßberghöhle. Fast zehn Jahre nach dem Sensationsfund unter Tage schlummern die Schätze nach wie vor im Museum... » mehr

Zehn Jahre ist es her, als Inge Güldemeister zu ihrem 80. Geburtstag Pumpspeicherwerk und Oberbecken erkundete. Jetzt steht sie mit 90 Jahren vor den nächsten technischen Bauten im Thüringer Wald - dem Goldbergtunnel und der Grubentalbrücke. Fotos: camera900.de

03.07.2016

Mit 90 Jahren die Technik rund um Goldisthal erwandert

Weil Natur, Technik und Energie in Goldisthal zusammentreffen, gab es am Sonntag einen Wandertag rund um Strommasten, Tunnel- und Brückenbau. Freies Wort hat für die 10-Kilometer-Tour die Wanderschuhe rausgeholt. » mehr

Der Rauch waberte aus dem Südportal des Bleßbergtunnels.

23.07.2017

Rauch und Null Sicht im Epizentrum Bleßbergtunnel

Fast 800 Einsatzkräfte und Beobachter sind an der bislang größten Rettungsübung entlang der ICE-Neubaustrecke beteiligt - unter erschwerten Bedingungen. » mehr

Bauarbeiten am Bahntunnel

11.07.2015

Bahn öffnet Baustelle am ICE-Tunnel für Besucher

Der neue Goldberg-Tunnel auf der ICE-Strecke durch den Thüringer Wald steht an diesem Samstag für Besucher offen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Waffenrod

Unfall Waffenrod | 22.02.2018 Waffenrod
» 7 Bilder ansehen

Brand Wiedersbach

Pkw-Brand Wiedersbach | 21.02.2018 Wiedersbach
» 16 Bilder ansehen

Kristallmarathon

12. Kristallmarathon Merkers | 18.02.2018
» 106 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 01. 2018
09:18 Uhr



^