Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Sonneberg/Neuhaus

Gemeinsam, fränkisch, stark

Erstmals richten zwei Städte den "Tag der Franken" aus. Das Außergewöhnliche daran: die eine liegt in Bayern, die andere in Thüringen.



Sie stellten am Donnerstag das Programm des "Tags der Franken 2019" in Sonneberg und Neustadt vor (von links): Christian Dressel, Beigeordneter der Stadt Sonneberg, Bürgermeister Heiko Voigt (Sonneberg) und Oberbürgermeister Frank Rebhan (Neustadt), Oberfrankens Bezirkstagspräsident Henry Schramm, Bezirksheimatpfleger Günter Dippold, Sängerin Kristina Jakob und Neustadts Kulturbürgermeister Martin Stingl.	Foto: Braunschmidt
Sie stellten am Donnerstag das Programm des "Tags der Franken 2019" in Sonneberg und Neustadt vor (von links): Christian Dressel, Beigeordneter der Stadt Sonneberg, Bürgermeister Heiko Voigt (Sonneberg) und Oberbürgermeister Frank Rebhan (Neustadt), Oberfrankens Bezirkstagspräsident Henry Schramm, Bezirksheimatpfleger Günter Dippold, Sängerin Kristina Jakob und Neustadts Kulturbürgermeister Martin Stingl. Foto: Braunschmidt  

Neustadt/Sonneberg - "Zwei Städte, zwei Länder gehen Hand in Hand", singt Kristina Jakob und meint damit Neustadt bei Coburg und Sonneberg. Sie richten heuer, am 7. Juli, gemeinsam den "Tag der Franken" aus. Das Außergewöhnliche daran: Neustadt liegt in Franken, Sonneberg in Thüringen. Trotzdem, so Jakob in ihrem Lied weiter, sprechen die Menschen eine Sprache, verstehen sich gut, sind die "Grenzenüberwinder".

"Tag der Franken"

Der "Tag der Franken" wurde 2006 auf Beschluss des bayerischen Landtags ins Leben gerufen und soll die vielgestaltige Landschaft und Geschichte der fränkischen Region deutlich machen. Zudem soll er das Bewusstsein für die Entwicklungskraft und das Innovationspotenzial Frankens stärken.

 

Die zentrale Festveranstaltung zum "Tag der Franken" findet jeweils am ersten Wochenende im Juli abwechselnd in einem der drei fränkischen Bezirke Bayerns statt.

 

Mit der 14. Veranstaltung in Neustadt bei Coburg und Sonneberg wird der "Tag der Franken" unter Federführung des Bezirks Oberfranken erstmals länderübergreifend ausgerichtet. Zuvor hatte sich der Bezirkstag von Oberfranken einstimmig für eine gemeinsame Bewerbung der beiden Partner- und Nachbarstädte in Franken und Südthüringen ausgesprochen.

 

www.tagderfranken2019.de

 

Und sie haben eine gemeinsame, jahrhundertealte Geschichte, wie Oberfrankens Bezirksheimatpfleger Günter Dippold bei der Pressekonferenz zum "Tag der Franken" am Donnerstag in der "kultur.werk.stadt" in Neustadt erläuterte. Unterbrochen wurde sie von der Teilung Deutschlands, deren Symbol "hüben" wie "drüben" die "Gebrannte Brücke" an der Landesgrenze war. Heute steht dieser Ort für die Einheit Deutschlands, das Miteinander über die ehemalige Grenze hinweg. Dies greife der "Tag der Franken 2019" im 30. Jahr nach dem Fall der Mauer auf, ebenso das Bewusstsein, dass Sonneberg zu den fränkischen Landen gehört, erläuterte Dippold. "Beide Orte verstehen sich mehr denn je als fränkisch", betonte der Bezirksheimatpfleger. Dies speise sich nicht nur aus der gemeinsamen Geschichte, sondern auch aus dem starken Wirtschaftsraum, den Neustadt und Sonneberg heute bilden.

 

Deshalb stehe der "Tag der Franken 2019" nicht nur für eine Rückschau. Er dokumentiere auch die Zukunftsausrichtung und Innovationskraft der Region, in der in einem Modellprojekt die Entwicklung der Wasserstofftechnologie mit Bundesmitteln in zweistelliger Millionenhöhe über mehrere Jahre hinweg gefördert wird. So werden am 7. Juli Autos sowie Maschinen zur Strom- und Wärmegewinnung präsentiert, die mit Wasserstoff angetrieben werden. Zwischen Neustadt und Sonneberg wird ein Zug pendeln, dessen Treibstoff Wasserstoff ist.

Henry Schramm, Präsident des Bezirkstags von Oberfranken, zeigte sich überzeugt davon, dass die Vorstellung dieser Technologie viele Menschen anlocken wird. Der Umweltgedanke sei heute viel stärker im Bewusstsein der Menschen verankert als noch vor einigen Jahren.

Schramm war bei der Pressekonferenz nicht nur von Kristina Jakobs Hymne auf den "Tag der Franken 2019" begeistert. Er freute sich auch darüber, dass die Ministerpräsidenten von Bayern und Thüringen, Bodo Ramelow und Markus Söder, ihr Kommen zum Festakt am 7. Juli zugesagt haben.

Die Veranstaltung sei eine "schöne Gelegenheit", die beiden Regierungschefs darauf hinzuweisen, was die Zusammenarbeit zwischen Neustadt in Bayern und Sonneberg in Thüringen behindere: die unterschiedliche Gesetzgebung in den beiden Ländern. Das, so Sonnebergs Bürgermeister Heiko Voigt und Neustadts Oberbürgermeister Frank Rebhan, sei heute der größte Hemmschuh. Die Menschen seien es nicht. Für die sei das grenzübergreifende Zusammenwirken der zwei Städte längst Normalität. Deshalb sei es gerade 30 Jahre nach dem Fall des "Eisernen Vorhangs" ein "super Signal" auch an die Politik, dass Sonneberg in den "Tag der Franken" einbezogen wird, "dass wir gemeinsam ein Fest länderübergreifend feiern können. Von diesen Signalen brauchen wir mehr", so Voigt.

Das unterstrich Frank Rebhan. "Wir wollen beim ,Tag der Franken‘ zeigen, dass wir in vielerlei Hinsicht zusammenarbeiten, wenn es den Menschen beider Städte dient", betonte der Oberbürgermeister. Zudem "wollen wir uns als Zukunftsregion darstellen." Und natürlich gemeinsam feiern. "Wenn die positive Stimmung im Lied von Kristina Jakob beim ,Tag der Franken‘ rüberkommt, dann haben wir alles richtig gemacht", sagte Frank Rebhan.

Der "Tag der Franken 2019" steht unter dem Motto "gemeinsam, fränkisch, stark". Die Veranstaltungsreihe dazu zieht sich über sechs Wochen hin. Das umfangreiche Programm umfasst rund 60 Veranstaltungen in Neustadt und Sonneberg. Angefangen vom Internationalen Puppenfestival am 26. Mai bis hin zum Festakt mit einem umfangreichen Rahmenprogramm am 7. Juli warten zahlreiche Einzelevents wie Konzerte, Familienfeste, Ausstellungen, Lesungen, Sportturniere oder der "Oberfränkische Mundart-Theater-Tag" auf die Besucher.

Der Festakt am 7. Juli mit den Ministerpräsidenten Söder und Ramelow findet im Gesellschaftshaus Sonneberg statt. Die Festveranstaltung mit anschließendem Staatsempfang steht laut Oberfrankens Bezirkstagspräsident Henry Schramm allen Bürgern offen. Erforderlich ist eine Anmeldung über die Internetseite www.tagderfranken2019.de. Dem Festakt schließt sich ein großer Schützenumzug durch die Sonneberger Innenstadt an, an dem sich auch der Bayerische Sportschützenbund beteiligt. Die Festmeile im Freizeitpark Villeneuve-sur-Lot in Neustadt bietet ein Programm, das mit einem gesamtfränkischen Kirchweihtreffen, einer Oldtimershow und Livemusik alle Altersgruppen ansprechen will.

Autor
Wolfgang Braunschmidt

Wolfgang Braunschmidt

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 05. 2019
15:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bayerischer Landtag Bodo Ramelow Bürgermeister und Oberbürgermeister Feier Festveranstaltungen Frank Rebhan Franken (Bayern) Gesellschaftshaus Sonneberg Henry Schramm Landtage der deutschen Bundesländer Ländergrenzen Markus Söder Ministerpräsidenten Oberfranken Städte Turniere
Neustadt Sonneberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mit Hilfe der Drehleiter bekämpft die Feuerwehr den Brand im zweiten Obergeschoss.	Fotos: Tischer

22.05.2019

Wohnhaus bei Coburg in Flammen: Fünf Menschen verletzt

Bei einem Brand in Neustadt bei Coburg werden fünf Menschen verletzt. Die Ursache ist noch völlig unklar. Die Stadt stellt Notunterkünfte bereit. » mehr

Eine große Tafel an der "Gebrannten Brücke" zwischen Sonneberg und Neustadt bei Coburg erinnert daran, dass dort einst die innerdeutsche Grenze verlief. Am 12. November vor 30 Jahren erzwangen die Bürger die Öffnung der Grenze. Foto: Carl-Heinz Zitzmann

19.03.2019

"Räume und Grenzen" in Franken und Thüringen

Der "Tag der Franken" in Neustadt bei Coburg und Sonneberg wirft seine ersten Schatten voraus. Ende März gibt es in beiden Städten ein wissenschaftliches Symposium. » mehr

Siegfried Motschmann (links), Nick und Hans Schindhelm zwischen Famulus und Lanz in Fotos: Carl-Heinz Zitzmann

06.05.2019

Enkeltaugliche Technik aus Großvaters Zeiten

Was die Welt der Traktoren in der Region zu bieten hat, wird am 12. Mai in Hönbach ausgestellt sein. Mit bis zu 100 Modellen rechnen die Veranstalter des Vereins "Ländliche Traditionen". » mehr

Beim "Umpacken" der Kabine hilft der Bauhof mit schwerem Gerät.

24.05.2019

"Wir legen los: La Gondola ist da"

Dieses Wochenende gibt‘s die Skiarena-Modernisierung erstmalig zum Anfassen. An der Mittelstation steht eine Kabine, wie sie beim Neubau eines Lifts zwischen Stadion und Bergspitze zum Einsatz kommen soll. » mehr

Ritmo de Paixão bringt Samba-Klänge mit auf den Schlossberg.

02.05.2019

Samba-Klänge zum Maifeuer

Mit guter Musik in den Wonnemonat Mai zu starten, hat auf dem Schlossberg Tradition. Zu bekannten Hits erklingen diesmal ganz neue. » mehr

Neustadts Bauhofleiter Gerhard Reh erläutert das Befüllen eines Einsatzfahrzeugs an der Soleaufbereitungsanlage im Beisein von Neustadts OB Frank Rebhan und Sonnebergs Bürgermeister Heiko Voigt. Foto: P. Tischer

22.01.2019

Gemeinsame gesalzene Sache machen

Die Bauhöfe aus Neustadt und Sonneberg kooperieren jetzt beim Winterdienst. Die Städte erhoffen sich durch die Nutzung von Synergien Einsparungen und mehr Flexibilität. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schmalkaldener PrachtParade Schmalkalden

Prachtparade Schmalkaden Samstag | 25.05.2019 Schmalkalden
» 31 Bilder ansehen

25. Feuerwehr-Jugendleistungsmarsch in Eisfeld Eisfeld

25. Jugendleistungsmarsch | 25.05.2019 Eisfeld
» 11 Bilder ansehen

Schmalkalden feiert „Am Walperloh“ - Mit dem Schweizer Star-DJ Antoine Schmalkalden

Prachtparade Schmalkalden Freitag | 24.05.2019 Schmalkalden
» 20 Bilder ansehen

Autor
Wolfgang Braunschmidt

Wolfgang Braunschmidt

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 05. 2019
15:56 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".