Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

Sonneberg/Neuhaus

Ein Unfallgeschehen mit hohem Wiedererkennungswert

Das Auto beginnt allmählich zu brennen und der Fahrer ist noch darin gefangen - diese kreuzgefährliche Situation lösten Feuerwehrler am Donnerstag noch rechtzeitig auf.



Mit dem Handlöscher ersticken Steinachs Feuerwehrler die Flammen im Wagen bevor diese sich zum Vollbrand ausweiten.
Mit dem Handlöscher ersticken Steinachs Feuerwehrler die Flammen im Wagen bevor diese sich zum Vollbrand ausweiten.   Foto: privat » zu den Bildern

Steinach/Blechhammer - Wenn es auf der Landstraße zwischen Steinach und Blechhammer knallt, dann meistens an ein und dergleichen Stelle. So auch am Donnerstag. Um 11.57 Uhr informierte die Rettungsleitstelle die Brunnenstadt-Feuerwehr über einen schweren Unfall. Demnach war ein Mann aus dem Landkreis Sonneberg mit seinem Ford von Blechhammer in Richtung Steinach unterwegs, als er in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, auf die Gegenfahrbahn geriet und schließlich einen Rangen hinaufschoss. Das Auto rammte auf seiner Schleuderfahrt einen Baum und kam auf der Seite zum Liegen.

Rauchender Motorblock

Wie Steinachs Stadtbrandmeister Holger Jacob schildert, war es dem Fahrer aus eigener Kraft allerdings nicht möglich seinen Wagen zu verlassen. Geholfen wurde ihm hierbei von den Freiwilligen - offensichtlich gerade noch rechtzeitig.

Wie Jacob schildert, stieg aus dem Motorblock des Autos bereits der Qualm auf, als die Retter noch mit der Bergung des Mannes beschäftigt waren. Bevor das Feuer sich zum Vollbrand ausweiten konnte, wurde es schnell gelöscht.

Das Unfallopfer kam zur Behandlung seiner Verletzungen ins Sonneberger Krankenhaus. Für die Dauer der Unfallaufnahme und den Abtransport des völlig zerstörten Fahrzeugs blieb der Verkehr zeitweise gesperrt. Neben Steinachs Feuerwehrlern waren ebenso die Retter aus Blechhammer/Hüttengrund eingebunden. Die bereits alarmierte Feuerwehr Sonneberg-Mitte konnte hingegen wieder abbestellt werden.

Die Umstände des Geschehens hatten für die Steinacher Feuerwehrler einen gewissen Wiedererkennungswert. "Wann immer wir zu einem Unfall zwischen Steinach und Blechhammer in den letzten Jahren gerufen werden, dann wissen wir meistens schon vorher ziemlich genau wohin wir müssen." Stets ereignen sich die Vorfälle demnach im direkten Umfeld einer überschaubaren Zahl an Kurven, so Jacob.

Tatsächlich hatte Steinachs Wehrspitze diese Problematik erst kürzlich thematisiert. Im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung am Sonnabend im Saal des Gerätehauses wurde dabei die Unfallhäufung auf der Landstraße benannt und geäußert, entsprechende Hinweise an die zuständigen Ämter, dass eigentlich nachzubessern sei bevor Schlimmeres passiert, habe es in der jüngsten Zeit gegeben. Die Aktualität dieser Warnung hat sich nur ein paar Tage später bestätigt.

Wie die Polizei mitteilt, müsse man bei dem Unfall vom Donnerstag von unangemessener Geschwindigkeit als Ursache ausgehen.

Immerhin hatte der Fahrer aber noch eine gute Portion Glück auf seiner Seite, es sei bei ihm bei leichten Verletzung geblieben, so die Polizei. Sein Auto hingegen hat einen Totalschaden erlitten.

Autor

Andreas Beer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 01. 2020
15:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bergung Debakel Fahrer Fahrzeuge und Verkehrsmittel Feuerwehren Polizei Unfallaufnahme Unfallhäufung Unfallopfer Verkehr Zerstörung
Steinach Blechhammer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Für besondere Verdienste und langjährige Feuerwehrzugehörigkeit wurden diese Steinacher geehrt. Fotos (3): Beer

28.01.2020

"Sechsmal kam jede Hilfe leider zu spät"

Zu 86 Einsätzen rückte Steinachs Feuerwehr 2019 aus. Das Spektrum war denkbar breit - ausgedehnte Wald- und schwierige Hausbrände zählten ebenso dazu wie Erste Hilfe für einen Räuber, der ein gestohlenes Auto aufs Dach g... » mehr

Romy Weigel und ihr Partner Danny Acker sind mit den Kindern in Neuhaus am Rennweg untergekommen. Fotos: Schönfelder (3)/FFW Katzhütte (1)

vor 1 Stunde

Zusammen mit dem Dach überm Kopf auch alles andere verloren

Die Katzhütter bemühen sich nach Kräften ihren vom Schicksal gebeutelten Mitbürgern in der Stunde der Not beiseite zu stehen. Ein Lager mit Kleiderspenden ist schon kurz nach der Brandkatastrophe eingerichtet worden. Doc... » mehr

27.01.2020

Spektakuläre Landung im Straßengraben endet glimpflich

Schreck am Montagmorgen kurz vor sieben Uhr: Eine Frau landet mit ihrem Wagen auf spektakuläre Weise im Straßengraben. » mehr

Dem Wind nicht viel entgegenzusetzen hatte dieses Blechdach eines Gebäudes auf Höhe der Alten Schule in Jagdshof. Fotos: Bauer (2)/Ittig (1)/Feuerwehr Steinach (2)

10.02.2020

Orkan lässt den Feuerwehrlern kaum Zeit für eine Atempause

Blaulichtgewitter und Sirenengeheul gehörten dazu, als "Sabine" durchs Sonneberger Land fegte. Allerorten machten sich in den frühen Morgenstunden des Montags Feuerwehrler daran, die windigen Folgen des Sturmtiefs in den... » mehr

Der Drehleiterkorb senkt sich zur Steinach hinab. Fotos: Steffen Ittig

11.02.2020

Das Dach aus dem Fluss geholt

Auch in ihren letzten Zügen blieb "Sabine" den Steinachern eine Schlafräuberin. » mehr

Motorradbrand auf der Landesstraße 1152, dem Neubaustück Richtung Schauberg am 28. Juli 2019. Es ist voriges Jahr der einzige Unfall mit Personenschaden.

07.01.2020

Zu viele Raser, zu wenig Funk

Dauer-Funkloch, Ärger mit den Kradfahrern und ein marodes Teilstück: Die Landesstraße zwischen Jagdshof und Schauberg bleibt eine Baustelle. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Sperrung vor Neustadt am Rennsteig Neustadt am Rennsteig

Sperrung Neustadt am Rennsteig | 23.03.2020 Neustadt am Rennsteig
» 4 Bilder ansehen

Brand in Katzhütte Katzhütte

Brand Katzhütte | 23.03.2020 Katzhütte
» 4 Bilder ansehen

inbound3887575027251749210

#Ichbleibdaheim |
» 8 Bilder ansehen

Autor

Andreas Beer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 01. 2020
15:20 Uhr



^