Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

Sonneberg/Neuhaus

Ein Engel gibt dem Spielzeug ein Antlitz

Vivien Engel wird die erste Sonneberger Spielzeugprinzessin. So hat es eine breit aufgestellte Jury nach einem aufwendigen Casting entschieden. Der Amtsantritt der repräsentativen Hoheit ist für Mai geplant.



Beim repräsentativen Auftritt kann man Vivien Engel nicht mehr viel vormachen. Seit 2017 wirkt sie bereits als Sonneberger Christkind. Nun rückt sie als Spielzeugprinzessin zur Botschafterin der Region auf. Archiv: chz
Beim repräsentativen Auftritt kann man Vivien Engel nicht mehr viel vormachen. Seit 2017 wirkt sie bereits als Sonneberger Christkind. Nun rückt sie als Spielzeugprinzessin zur Botschafterin der Region auf. Archiv: chz  

Sonneberg - Ende Oktober vergangenen Jahres riefen die Stadt und der Landkreis Sonneberg sowie das Deutsche Spielzeugmuseum Interessierte auf, sich als Sonneberger Spielzeugprinzessin zu bewerben. Gesucht wurde eine geeignete ehrenamtliche Repräsentantin mit starker Persönlichkeit, freundlichem Auftreten sowie reichlich Wissen und Faible zum Thema Spielwaren aus Sonneberg.

Nach Sichtung der Bewerbungen wurden sechs Kandidatinnen Anfang Januar 2020 zu Castingterminen im Deutschen Spielzeugmuseum eingeladen, teilt Sonnebergs Kreissprecher Michael Volk mit: "Eine breit aufgestellte Jury fühlte den Bewerberinnen hierbei auf den sprichwörtlichen Zahn."

Das Entscheidergremium setzte sich zusammen aus den beiden Ideengebern der Initiative, Nadja Hommel (Dornwittchen Design & Couture) und Mathias Hering (Intercoiffure Hering), Christian Dressel (hauptamtlicher Beigeordneter der Stadt Sonneberg), Christian Tanzmeier (ehrenamtlicher Beigeordneter des Landkreises Sonneberg), Matthias Maier (stellvertretender Vorsitzender des Kulturausschusses der Stadt Sonneberg), Traudl Garg (Mitglied des Kulturausschusses der Stadt Sonneberg) und Julia Thomae (Deutsches Spielzeugmuseum Sonneberg).

Um die Kandidatinnen objektiv und vergleichbar beurteilen zu können, konfrontierte die Jury die Bewerberinnen mit einem vielseitigen Fragenkatalog. Deren Beantwortung und die Gesamterscheinung flossen jeweils in einen Bewertungsbogen ein. In Auswertung des Castings war sich die Jury einig, dass die erste Sonneberger Spielzeugprinzessin nur ein Engel sein kann - nämlich die 18-jährige Sonnebergerin Vivien Engel. Sie setzte sich souverän durch und überzeugte insbesondere auch die beiden "Erfinder" der Spielzeugprinzessin, Nadja Hommel und Mathias Hering.

Die Sonneberger Designerin Nadja Hommel wird nun ein exklusives Kleid für die Spielzeugprinzessin entwerfen und zusammen mit Mathias Hering ihr äußeres Erscheinungsbild kreieren, kündigt Volk an. Fertig sein soll dies bis Anfang Mai. Dann wird Vivien Engel auch offiziell ins Amt eingeführt und in ganzer Pracht vorgestellt. Auch der Ort ihrer Krönung steht bereits fest. Denn wo sonst, als im Deutschen Spielzeugmuseum Sonneberg, muss die Geburtsstunde dieser Hoheit schlagen? Ihren ersten Einsatz wird die Spielzeugprinzessin dann zum Internationalen Teddy- und Puppenfestival im Mai haben.

Den Kreisstädtern zumindest ist die junge Frau bereits bestens bekannt. 2017, als damals 16-Jährige, legte sie das weiß-goldene Gewand an und setzte sich eine Blütenkrone in die langen blonden Locken, um fortan als Christkind zu wirken. Die damalige Auszubildende zur Verwaltungsfachangestellten im ersten Ausbildungsjahr in der Stadtverwaltung gab bis Dezember 2019 die Symbolfigur der Sonneberger Vorweihnachtszeit und war damit zugleich eine wichtige Repräsentantin der Spielzeugstadt und ihres Weihnachtsmarkts. Dass Engel in freier Rede geübt ist, wird ihr sicher auch in der neuen Funktion zugute kommen, so eröffnete sie in den vergangenen Jahren immer wieder mit dem feierlichen Prolog den Weihnachtsmarkt gemeinsam mit Bürgermeister und Weihnachtsmann. Auch in Sachen Termin-Galopp kann Engel als alter Hase gelten. So gehörten zu ihren Aufgaben als Christkind regelmäßige Visiten in Kindergärten, in Seniorenheimen oder im Krankenhaus.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 01. 2020
10:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beigeordneter Christkind Deutsches Spielzeugmuseum Kommunalverwaltungen Michael Volk Seniorenheime Spielwaren Spielzeugmuseen Städte Vorweihnachtszeit Völker der Erde Weihnachtsmärkte
Sonneberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Carola Hildebrand mit ihrer Puppe, die im Spiel als Geschwisterersatz fungierte. Repros (2): DSM

29.03.2020

Spielzeugmuseum: Spurensuche bei Kindern von DDR und BRD

Sandmännchen und Barbie: Unter diesem Titel bereitet das Deutsche Spielzeugmuseum Sonneberg (DSM) eine Sonderausstellung zu Spielgewohnheiten im geteilten Deutschland vor. » mehr

Geburtstagskind Arno Graf durfte den Hauptgewinn ziehen. Foto: DSM

18.12.2019

Preise zu Weihnachten verschickt

Schüler der Grundschule Scholl haben in der Vorweihnachtszeit zehn glückliche Gewinner der Museumsrallye "Spielzeug für Entdecker" gezogen. » mehr

Leere Räume in den Kitas des Landkreises - wie in der Einrichtung auf der Wehd - bestimmen ab Dienstag das Bild. Weil Kindergärten und Schulen von da an wegen der derzeitigen Coronavirus-Situation geschlossen bleiben, hat die Stadt Sonneberg entschieden, Eltern zumindest die finanzielle Last zu nehmen und die Erhebung der Kita-Gebühren vorerst auszusetzen. Fotos: Carl-Heinz Zitzmann (1), privat (1)

16.03.2020

Stadt Sonneberg legt Kita-Gebühren auf Eis

Bis auf Weiteres wird die Stadt Sonneberg keine Kita-Gebühren erheben. Eine Entscheidung, die am Wochenende gefallen ist. Und nicht die einzige im Zuge der Corona-Lage. Rathaus und Landratsamt bleiben nun dicht - ebenso ... » mehr

Aus den ehemals düsteren, muffigen Räumen entsteht ein helles Museumsareal mit Platz für Sonderausstellungen. Fotos: Carl-Heinz Zitzmann

09.02.2020

Depot-Schätze kommen ans Licht

Am und im Sonneberger Spielzeugmuseum ruckt‘s: Der trocken gelegte Keller des Altbaus verwandelt sich nach und nach in helle Ausstellungsräume, die voraussichtlich dieses Jahr noch mit Inhalt erfüllt und eröffnet werden. » mehr

Michael Peterhänsel zeigt ein Foto, wie regelgetreu die Leute andernorts anstehen bei ihm. Von daher hofft der Gemüse- und Obsthändler, dass die Stadt Sonneberg einlenkt und das aktuelle Verbot der Wochenmärkte in Bahnhofstraße und auf dem Piko-Platz wieder lockert. Fotos: Ittig

27.03.2020

Händlerappell: Stadt soll Abstand nehmen vom Verbot

Der Wochenmarkt in Sonneberg war am Donnerstag nur noch Sache zweier Händler. Und denen fehlt die Einsicht, warum in der Kreisstadt untersagt ist, was zum Beispiel in Steinach gängige Praxis bleibt. » mehr

Der weltgrößte Teddy im Schaufenster von Martin-Bären in der Bahnhofstraße in Sonneberg trägt wahrscheinlich auch die weltgrößte Mundbedeckung.

03.04.2020

Sonneberg trägt jetzt Maske

Sonneberg im Nähfieber: Seit die Stadt den Aufruf startete, handgemachte Stoff-Bedeckungen für Mund und Nase zu fertigen, ist die Hilfsbereitschaft ungebrochen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Motorradunfall Schleusingerneundorf 06.04.20

Motorradunfall Schleusingerneuendorf |
» 6 Bilder ansehen

Flächenbrand Sonneberg 05.04.20 Rottmar

Flächenbrand Sonneberg | 05.04.2020 Rottmar
» 11 Bilder ansehen

Wohnhausbrand Trusetal

Wohnhausbrand Trusetal | 05.04.2020 Trusetal
» 26 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 01. 2020
10:58 Uhr



^