Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Sonneberg/Neuhaus

Die letzten Porzelliner erhalten die Tradition

Von der stolzen Porzellanindustrie am Rennsteig ist kaum noch etwas übrig. Die Porzellanmanufaktur Wagner & Apel in Lippelsdorf sichert die Tradition. Der Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck besuchte das Unternehmen.



Maik Kowalleck hält den Elefanten im Porzellanladen sicher in der Hand.
Maik Kowalleck hält den Elefanten im Porzellanladen sicher in der Hand.   » zu den Bildern

Lippelsdorf - Seit 1877 wird in Lippelsdorf Porzellan in reiner Handarbeit hergestellt. Das Familienunternehmen Wagner & Apel wird nunmehr in der vierten und fünften Generation von den Nachfahren des Firmenmitbegründers Bernhard Wagner geführt. Hergestellt werden naturgetreue Tier- und Vogelplastiken, Kinderfiguren sowie Weih-nachts- und Geschenkartikel aus Porzellan. Das umfangreiche Angebot umfasst neben den für das Unternehmen typischen traditionellen Formen auch aktuelles und originelles Design.

Darüber hinaus wurde die historische Porzellanmanufaktur mit original Rundofen, Dampfmaschine, alten Trommeln und Rührwerken als Technisches Schauobjekt erhalten. Neugierige können hier die Geschichte der Porzellanherstellung erkunden, aber auch den Porzellinern bei ihrer Arbeit direkt über die Schulter schauen. All das macht die Lippelsdorfer Porzellanmanufaktur einmalig und ist in jedem Fall einen Besuch wert.

Aktuell haben die Lippelsdorfer wie viele andere Unternehmen mit den Folgen der Corona-Pandemie zu kämpfen. Von den sonst zahlreichen Busreisen war in diesem Jahr nur ein Bruchteil vor Ort. Für den Saalfelder Landtagsabgeordneten Maik Kowalleck (CDU), der kürzlich zu Besuch war, ist es umso wichtiger, dass sich die Unternehmen in der Region gegenseitig unterstützen. So kann er sich durchaus vorstellen, dass die Saalfelder Feengrotten und andere touristische Anziehungspunkte Porzellan aus Lippelsdorf in ihr Verkaufssortiment aufnehmen. Gerade im Hinblick auf gemeinsame Werbestrategien und Präsentationen gibt es noch viel Potenzial.

Seinen 80. Geburtstag konnte der Senior-Chef der Porzellanmanufaktur, Hans-Heinrich Seibert, vor wenigen Tagen im Kreis von Familie, Freunden und Mitarbeitern feiern. Auch nach vielen Jahrzehnten ist der familiengeführte Handwerksbetrieb im Gräfenthaler Ortsteil Lippelsdorf Lebensmittelpunkt für den geschäftigen Unternehmer. Noch immer erfüllt ihn seine Arbeit. Und für die beiden ebenfalls in der Manufaktur tätigen Töchter ist seine Unterstützung nicht wegzudenken. Kowalleck ließ es sich nicht nehmen, dem Jubilar persönlich zu gratulieren.

"In Lippelsdorf gibt es bei Kaffee und Kuchen immer wieder neue Porzellankreationen zu entdecken. Seit vielen Jahren kenne ich die Porzellanmanufaktur Wagner & Apel, die ein echtes Kleinod der Handwerkskunst und Aushängeschild für unsere Region ist. Die Entwicklung des Familienunternehmens ist untrennbar mit dem Engagement von Herrn Seibert verbunden sind. Offensichtlich scheint die Arbeit, die er noch heute mit viel Herzblut ausübt, auch ein echter Jungbrunnen für ihn zu sein", so Maik Kowalleck.

—————

www.wagner-apel.de

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 07. 2020
18:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Busreisen CDU Familien Familienunternehmen Handwerksbetriebe Maik Kowalleck Mitarbeiter und Personal Porzellan Porzellanbranche Porzellanhersteller Porzellanherstellung Unternehmen
Lippelsdorf
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wolfgang Broockmann schlugt den Lichtenern vor, zum Porzellanmarkt geschmückte Porzellenteller an die Haustüren zu hängen, die die Passanten zum Verweilen einladen.

31.07.2020

Der Kannenkönig im Kulturhaus

Im Kulturhaus Neuhaus wird eine Ausstellung mit Porzellan aus Lichte gezeigt. Sie erinnert auch an Wolfgang Broockmann, der sich um das Kulturgut vom Rennsteig verdient gemacht hat. » mehr

Franziska Weber fährt seit Dienstag letzter Woche wieder mit Gästen - nach der Winterpause und dem Corona-Lockdown wird es höchst Zeit, das Unternehmen wieder in die Spur zu bekommen und ihre Leidenschaft zu leben. Foto: Tim Birkner

30.06.2020

"Ich bin heiß aufs Fahren"

Die Busunternehmen im Kreis haben nach dem Lockdown schwere Zeiten hinter sich. Sie gelten nicht als systemrelevant. Dennoch wollen die Banken ihre Raten für die modernen Reisebusse. Monat für Monat. Seit vergangener Woc... » mehr

Jörg Seifert.

22.09.2020

Shop und Gästegeschäft unter einem Dach

Die Stadt Neuhaus zieht sich aus dem operativen Geschäft einer Tourist-Info zurück und holt sich stattdessen als künftigen Leistungserbringer die "Thüringer Wald Service GmbH" ins Boot. » mehr

Stefan Müller.

15.09.2020

"Diese Kinder wurden schlicht vergessen"

Als im Corona-Lockdown nichts mehr ging, suchten die Mitarbeiter des Jugendamtes nach Lösungen. Manche der Ideen werden dauerhaft überleben, andere müssen erst noch gefunden werden. » mehr

Der Standort in Mengersgereuth-Hämmern lasse sich wirtschaftlich nicht sinnvoll betreiben. Stufenweise soll bis Jahresende daher der Produktion aufgegeben werden, so die Bock-Zentrale am Freitag. Foto: Ittig

24.07.2020

Schmerzhafter Einschnitt trifft das Werk in Frankenblick

Die Nachricht vom Ende des Frankenblick-Ablegers beim Büromöbelhersteller Bock ist mit Bestürzung aufgenommen worden. 95 Arbeitsplätze werden bis Jahresende in Meng.-Hämm. verschwinden, teilt die Firmenleitung mit. » mehr

Die Regelschule im Neuhäuser Ortsteil Lichte wird ohne 5. Klasse ins Schuljahr 2020/2021 starten. Fotos: dh (1), tho (1), privat (1)

26.06.2020

Stadtchef hält Landrat eine Standpauke

Ein Pamphlet voll mit Vorwürfen und Forderungen hat der Neuhäuser Bürgermeister Uwe Scheler an den Sonneberger Landrat rausgeschickt - angesichts der aktuellen Umstände an der Regelschule in Lichte. Der Tropfen, der das ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hildburghausen leuchtet Hildburghausen

Hildburghausen leuchtet | 25.09.2020 Hildburghausen
» 26 Bilder ansehen

Unfall ICE Schafe Schalkau Tunnel Müß

ICE rammt Schafherde | 23.09.2020 Schalkau Tunnel Müß
» 14 Bilder ansehen

2020-09-22

Feuerwehr-Übung Ilmenau | 22.09.2020
» 17 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 07. 2020
18:24 Uhr



^