Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagtCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFolgen Sie uns auf Instagram

Sonneberg/Neuhaus

Corona: Immer noch hohe Werte in Kreisen Sonneberg und Coburg

Die Landkreise Sonneberg und Coburg sind von der Corona-Krise immer noch besonders betroffen.



Coburg/Sonneberg - Der Inzidenzwert des Robert-Koch-Instituts (RKI), also die Rate der Neuinfektionen je 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen, lag am Sonntag bei 25,3 (Coburg), beziehungsweise bei 24,9 (Sonneberg). Bundesweit noch höhere Werte gab es gestern nur in Bremerhaven (42,2) sowie in den Landkreisen Göttingen (32,3) und Cuxhafen (25,7). Allerdings ist die Anzahl der Neuinfektionen im Landkreis Coburg zuletzt deutlich zurückgegangen. Aktuelle Zahlen will das Landratsamt am Montag veröffentlichen.

Unterdessen hat auch der Landkreis Sonneberg Unterstützung durch die Bundeswehr erhalten. Eine Ärztin und eine Hygienikerin des Bundeswehr-Standorts Erfurt sowie ein Bundeswehr-Epidemiologe aus Karlsruhe seien in den vergangenen Tagen in den Landkreis gekommen, teilte das Landratsamt am Samstag mit. Auch zwei Ärzte des RKI seien zunächst zur einmaligen Unterstützung vor Ort gewesen. Das Bundeswehr-Team soll dagegen bis auf weiteres regelmäßig im Kreis tätig sein, hieß es. Bislang tauschten sich die Fachleute demnach mit dem Krisenstab des Landratsamtes aus, besuchten Einrichtungen kritischer Infrastruktur und gaben Hinweise und Handlungsempfehlungen. In Bad Rodach sind zehn Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr bereits seit Ende Mai aktiv. Sie unterstützen den Medical Park im Rahmen des Projektes "Helfende Hände".

In den Kreisen Sonneberg und Coburg hatten sich zuletzt mehrere Bewohner und Mitarbeiter in Pflegeheimen mit dem Virus infiziert.

Die beiden Landkreise sind nahezu eine Region. Es gibt eine gemeinsame Buslinie; der Klinikverbund Regiomed betreibt sowohl auf thüringischer als auch auf bayrischer Seite Krankenhäuser und Pflegeheime. Handwerker und Dienstleister arbeiten länderübergreifend. Es gibt 7.000 Berufspendler aus dem Landkreis Sonneberg Richtung Franken und über 3.300 Einpendler aus Bayern nach Sonneberg. vof

>>> Mehr zum Thema

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 06. 2020
14:41 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundeswehr Bundeswehrsoldaten Coronavirus 19 Robert-Koch-Institut Soldaten Soldatinnen
Coburg Sonneberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Das Expertenteam der Bundeswehr hat die Mitarbeiter der Behörden im Landratsamt Sonneberg achteinhalb Wochen im Kampf gegen die Corona-Pandemie unterstützt. Sonneberg hatte bundesweit als Corona-Hotspot Schlagzeilen gemacht. Seit Tagen gibt es nun keine neuen Fälle mehr.

17.07.2020

Stabile Corona-Null: Dank an die Bundeswehr für ihre Hilfe

Der Kreis Sonneberg meldet bei seinen Corona-Zahlen weiterhin eine große Null: Niemand hat sich neu infiziert. Ein großes Dank gab es vom Landratsamt für die Hilfe der Bundeswehr. Die Soldaten wurden verabschiedet. » mehr

Hygienekontrolleurin Evelyn Schmidt vom Landratsamt Sonneberg, Oberstabsärztin Janine Matthus und Oberleutnant Franziska Bliemel (von links) von der Bundeswehr standen Rede und Antwort. Foto: Löffler

13.07.2020

Umgang mit Corona: "Hygiene bleibt oberstes Gebot"

Mitarbeiter von Sozialeinrichtungen haben viele Fragen zum Thema Corona. Antworten gab es bei einer Schulung. » mehr

Coronatest

16.06.2020

Massentest: Corona-Ansteckung an Schule und Kindergarten

Nachgewiesene Corona-Ansteckungen in einem Sonneberger Kindergarten und an einer Neuhäuser Schule haben nun Massentests an den Einrichtungen zur Folge. » mehr

Reichlich Freiraum zwischen den Teilnehmern prägt am Mittwoch die Sitzordnung beim Kreistag im Gesellschaftshaus. Foto: Zitzmann

11.06.2020

Freiheit unterm Vorbehalt der Fallzahl

Ob die Lockerungen beim Corona-Reglement, die jetzt im Freistaat wirksam werden, auch in Sonneberg greifen, steht auf der Kippe. Diese Botschaft stellte Krisenstab-Leiter Köpper dem Kreistag durch. » mehr

Mit den Pflegern und deren Arbeit zufrieden, aber mit dem Management der Pflegebienen nicht, ist Familie Krumholz aus Mengersgereuth-Hämmern. Foto: chz

15.05.2020

Pflegebienen versetzen Familie einen Stich

Nichts ist in diesen Tagen und Wochen selbstverständlich. Das ist Familie Krumholz bewusst. Als sie jedoch das Corona-Schicksal persönlich einholt, bleibt sie in ihrer Not mit einem pflegebedürftigen Senior allein zurück... » mehr

Die Expertengruppe des Robert-Koch-Instituts und der Bundeswehr mit Vertretern des Landkreises Sonneberg vor dem Landratsamt.

07.06.2020

Vizelandrat Jürgen Köpper: "Das Virus ist in der Fläche"

Eine Inzidenz unter 30, aber ein weiterer Todesfall bestimmen die Tagesmeldung des Landratsamtes am Freitag. Sonneberg bleibt im Fokus der Corona-Berichterstattung. Unterstützung gab es diese Woche durch Experten von RKI... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand Muellverbrennung

Brand Müllverbrennung Zella-Mehlis | 02.08.2020 Zella-Mehlis
» 25 Bilder ansehen

Waldbrand Lauscha

Waldbrand Lauscha | 02.08.2020 Lauscha
» 7 Bilder ansehen

Großeinsatz im Schwimmbad Lauscha

Chlor im Schwimmbad Lauscha ausgetretten |
» 21 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 06. 2020
14:41 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.