Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Sonneberg/Neuhaus

Corona-Hilfen stopfen nur bedingt die Löcher

Sonneberg - "Dass wir eine Kreditaufnahme ganz vermeiden können, davon gehe ich nicht aus", fasste Sonnebergs Kämmerer Steffen Hähnlein seine Ausführungen zum aktuellen Haushaltsgeschehen zusammen.



Steffen Hähnlein.
Steffen Hähnlein.  

Sonneberg - "Dass wir eine Kreditaufnahme ganz vermeiden können, davon gehe ich nicht aus", fasste Sonnebergs Kämmerer Steffen Hähnlein seine Ausführungen zum aktuellen Haushaltsgeschehen zusammen. In der Stadtratssitzung vom Donnerstag beantwortete er damit eine Anfrage der AfD-Fraktion, die sich mit Fragen rund um die corona-bedingten Gewerbesteuer-Ausfälle beschäftigte. In welcher Höhe erhält Sonneberg eine Gewerbesteuerstabilisierungszuweisung vom Land? Welche Verluste sollen damit ausgeglichen werden? Wie wirkt sich zudem ein zweiter Hilfsfonds - die allgemeine Stabilisierungszuweisung - auf das Stadtsäckel aus?

Transparent aufbereitet hatte Steffen Hähnlein die Zahlen. Auch sparte er nicht mit einer persönlichen Einordnung der Finanzlage im Rathaus. Die Stadt hatte für 2020 mit 9,2 Millionen Euro Gewerbesteuereinnahmen gerechnet. "In den vergangenen Jahren hatten wir ein hohes und stabiles Gewerbesteuer-Niveau und sind von diesem Ansatz ausgegangen", erklärte Hähnlein. Doch Corona änderte alles. Stand August 2020 sind lediglich 6,2 Millionen Euro aus den Gewerbesteuern zu erwarten. "Das heißt, es handelt sich um rund drei Millionen Euro, die es auszugleichen gilt." Unmittelbar nach Inkrafttreten Gesetzes habe die Stadt Sonneberg im Juli einen Betrag von 1 324 515 Euro erhalten. Voraussetzung dafür sei gewesen, dass mindestens 15 Prozent der Gesamteinnahmen aus Gewerbesteuern fließen. Für die Verteilung der insgesamt 695 Millionen Euro für Thüringer Kommunen wurde der Durchschnitt der Ist-Statistik der zuletzt erzielten Gewerbesteuereinnahmen aus den Jahren 2017 bis 2019.

Zu diesem Geld gesellt sich ein Betrag von 354 910 Euro aus dem Fonds der allgemeinen Stabilisierungszuweisungen, der Minder-Einnahmen und Mehr-Ausgaben der Kommunen abfedern soll. Summa summarum macht dies 1 680 425 Euro, die bisher geflossen sind. Das reiche jedoch nicht aus, um das Loch im Haushalt zu stopfen. Hähnlein: "Die Gefahr eines Fehlbetrages für den Haushalt 2020 besteht, aktuell ist dies spürbar durch die ausgesprochene Bewirtschaftungssperre." Oberstes Ziel bleibe der Haushaltsausgleich, zumal die Stadt erst ein Spardiktat hinter sich gebracht hat. Alleine sei dies nicht zu schaffen, so Hähnlein. "Das Land ist gefragt, um weitere Hilfspakete auf den Weg zu bringen." hei

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 09. 2020
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Coronahilfen Gefahren Gesamteinnahmen Gewerbesteuereinnahmen Gewerbesteuern Kämmerer Millionen Euro Rathäuser Schäden und Verluste Städte
Sonneberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Nahezu verdoppelt hat sich die Kreisumlage in den letzten zehn Jahren. Grafik: Krug

22.11.2019

Wachsender Unmut wegen hoher Abgabenlast für Unternehmer

Eine Debatte entspinnt sich am Donnerstag im Sonneberger Stadtrat, als der neue Haushaltsplan für 2020 vorgestellt wird. Ein Teil der Räte fordert nachdrücklich die Absenkung der Gewerbesteuer. » mehr

Bernd Hubner.

13.09.2020

Wasserwerke warnen Sonneberger vor belastetem Trinkwasser

Die Situation beim mikrobiologisch belastetem Trinkwasser im Sonneberger Stadtgebiet hat sich am Wochenende zugespitzt. War zunächst nur für Neufang ein Abkochgebot verfügt worden, ist dieses nun umfänglich erweitert wor... » mehr

Andreas Gibardt.

17.07.2020

Die Rücklage strecken, so lange es geht

Goldisthal kriecht auf dem Zahnfleisch: Mit dem Wegfall der Gewerbesteuererlöse muss die Kommune so manch lieb gewonnenes Geschenk kassieren, um handlungsfähig zu bleiben. Mittelfristig droht der Verlust der Eigenständig... » mehr

"Wasser Marsch!" heißt es schon seit voriger Woche im Baxenteich. Rechtzeitig zum Kindertag am 1. Juni wird das Becken zum Planschen und Schwimmen frei gegeben. Auch beim Freibad-Besuch bleibt Abstand halten das oberste Gebot. Fotos: Carl-Heinz Zitzmann

26.05.2020

Baden im Baxenteich mit veränderten Regeln

Nicht jammern, sondern machen lautet das Motto von Lutz Lange und Stine Michel während der letzten acht Wochen Schließzeit der touristischen Einrichtungen in Sonneberg. Lichtblick am Corona-Horizont: Am 1. Juni eröffnet ... » mehr

Stadtkämmerer Steffen Hähnlein. Foto: Losansky

02.07.2020

Fundierte Finanzen, um alle Aufgaben zu erledigen

Mit dem Jahresabschluss 2019 bescheinigt Kämmerer Steffen Hähnlein eine positive Entwicklung. Investitionen konnten getätigt und Kreditverpflichtungen abgebaut werden. » mehr

Martin Raupach vom Sonneberger Stadtbauhof füllt Wasser in Container, um später die verschiedenen Beete und Grünanlagen zu gießen. Fotos: Zitzmann

26.06.2020

Bauhof als Visitenkarte der Stadt schätzen

Die Zahlen des städtischen Eigenbetriebes sind auch 2019 alles andere als zufrieden stellend und im hohen Krankenstand begründet. Aber die Arbeit der Mitarbeiter ist wichtig, sorgen sie doch für ein ordentliches Erschein... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall ICE Schafe Schalkau Tunnel Müß

ICE rammt Schafherde | 23.09.2020 Schalkau Tunnel Müß
» 14 Bilder ansehen

2020-09-22

Feuerwehr-Übung Ilmenau | 22.09.2020
» 17 Bilder ansehen

Großbrand Themar Themar

Großbrand Themar | 22.09.2020 Themar
» 57 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 09. 2020
00:00 Uhr



^